Ad hoc-Mitteilungen

Commerzbank-Aktie und Deutsche Bank-Aktie: Geraten sie nun unter die Räder?

| Aufrufe: 591

In den vergangenen zwölf Monaten haben sich Commerzbank (WKN: CBK100)-Aktien deutlich besser als der DAX gehalten (27.09.2022). Das Institut gibt sich auch aktuell positiv und rechnet im Gesamtjahr 2022 weiterhin mit einem Konzernergebnis von mehr als 1 Mrd. Euro. Damit würde ihm eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr gelingen, als es 431 Mio. Euro erwirtschaftete. Wenn wir uns zudem vor Augen führen, dass der Rekordgewinn aus dem Jahr 2007 bei 1,92 Mrd. Euro lag, könnte bei einer wirtschaftlichen Erholung zukünftig auch diese Marke fallen. Doch genau sie ist aktuell nicht gegeben. Ganz im Gegenteil, die deutsche Wirtschaft steuert derzeit auf eine Krise zu, die meist auch für Bankaktien nichts Positives bedeutet.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Kurse:
Commerzbank
-0,41%
7,808  

Dt. Bank
-0,05%
10,455 $  


Schließen

Aktie 2023!

Mit Cybersecurity kinderleicht zum Millionär?
weiterlesen»