Ad hoc-Mitteilungen

China: Stimmung der Einkaufsmanager lässt Wachstum erwarten

Die Flagge der Volksrepublik China.
Die Flagge der Volksrepublik China. pixabay.com pixabay.com

PEKING (dpa-AFX) - In China stehen die Zeichen weiter auf Wachstum in der Industrie. Der am Freitag veröffentlichte offizielle Indikator der Regierung für die Stimmung von Einkaufsmanagern im Verarbeitenden Gewerbe und der zeitgleich veröffentlichte Indikator der britischen Großbank HSBC lagen für den Januar jeweils über der Marke von 50 Punkten. Werte oberhalb der sogenannten Expansionsschwelle deuten auf Wachstum hin. Während der Stimmungsindikator der Regierung die Markterwartung enttäuschte, fiel das Stimmungsbarometer von HSBC überraschend gut aus.

Für Januar meldete die HSBC einen Anstieg ihres Stimmungsindikators von 51,5 Punkten im Vormonat auf 52,3 Zähler. Der Indikator erreichte damit ein Zwei-Jahreshoch. Zuvor hatten Volkswirte nur einen Anstieg auf 52,0 Punkte erwartet. Der offizielle Stimmungsindikator des Nationalen Statistikbüros und der China Federation auf Logistics and Purchasing sanken hingegen von 50,6 Punkte im Dezember auf 50,4 Punkte im Januar. Hier hatten Experten zuvor einen Zuwachs auf 51,0 Punkte erwartet.

Der Stimmungsindikator des Nationalen Statistikbüros basierte im Januar erstmals auf einer Befragung von Managern in 3.000 Industrieunternehmen. Zuvor hatten die staatlichen Statistiker nur Manager in 820 Unternehmen befragt. Der Stimmungsindikator von HSBC basiert auf der Befragung von Managern aus nur etwa 400 Unternehmen./jkr/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX