China: Einzelhandelsumsatz, Industrieproduktion und Investitionen ziehen an

PEKING (dpa-AFX) - Aus China gibt es weiter positive Konjunktursignale: Nach zuletzt starken Außenhandelsdaten deuten auch aktuelle Zahlen vom Einzelhandel und aus der Industrie sowie den Investitionen auf ein weiter solides Wachstum der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hin.

Die Industrieproduktion sei im Januar und Februar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,2 Prozent gestiegen, teilte die nationale Statistikbehörde am Mittwoch in Peking mit. Von Bloomberg befragte Experten hatten mit einem geringeren Anstieg gerechnet.

Der Umsatz im Einzelhandel legte in den ersten beiden Monaten wie von Experten erwartet um 9,7 Prozent zu. Etwas stärker als von Volkswirten prognostiziert zogen dagegen die Investitionen an - sie stiegen um 7,9 Prozent. Hier war ein Plus von 7 Prozent erwartet worden. Wegen des immer zu unterschiedlichen Terminen stattfindenden Neujahrsfests fasst die Statistikbehörde die Daten für die beiden Monate immer zusammen, um starke Verzerrungen zu vermeiden./zb/fba

Quelle: dpa-AFX