Ad hoc-Mitteilungen

CBDC: People’s Bank of China: Kehrtwende bei WeChat und Alipay

Die chinesische CBDC soll WeChat und Alipay ergänzen und nicht mit ihnen konkurrieren. Damit rückt die chinesische Notenbank von ihrer alten Meinung ab. Die People’s Bank of China (PBoC) hat am 25. Oktober angekündigt, dass sie mit ihrer geplanten digitalen Zentralbankwährung (CBDC) den Zahlungsdiensten Alipay und WeChat Pay keine Konkurrenz machen möchte. Der Direktor des Instituts für Digitalwährungen, Mu Changchun, gab die Neuigkeiten in einer Rede während des Bund Summit 2020 in Shanghai bekannt. Damit widerspricht er vorherigen Ansagen der chinesischen Notenbank.

Die geplante CBDC („Central Bank Digital Currency“) soll in beiden Apps benutzt werden können. Bisher fertigen die beiden Dienstleistungen 94 Prozent aller mobilen Zahlungen in China ab.

Sie gehören nicht zur gleichen Dimension. WeChat und Alipay sind Wallets, während der digitale Yuan das Geld in der Wallet ist,

sagte Mu in seiner Rede. Was sich nun sehr versöhnlich anhört, hatte vor wenigen Monaten noch einen anderen Anstrich. Im August berichtete BTC-ECHO etwa über den Versuch der chinesischen Bank, Tencent und Alibaba etwas zu zähmen. Der E-Yuan ist trotzdem über eine App zugänglich, die Konsumenten statt einer privaten Lösung verwenden können. Für welche CBDC Wallet sich die Verbraucher letztlich entscheiden, werde die Zukunft zeigen, meint dazu die PBoC.

Chinesische CBDC: Zentralisierung als Sicherheit

Darüber hinaus bekräftigte der Institutsdirektor noch einmal die zentralisierte Funktionsweise der digitalen Währung. Die Beaufsichtigung sei notwendig, um ihren Wert langfristig beibehalten zu können. Bei Stable Coins und Krypto-Assets sei diese Garantie im Gegensatz zur chinesischen CBDC nicht gegeben, erklärte Mu weiter.

Auch zu gefälschten Wallets äußerte er sich kurz in seiner Rede. Besonders Personen, die mit der digitalen Landeswährung bisher wenig Kontakt hatten, könnten schnell zu Opfern der Betrüger werden. Genaue Angaben, etwa zu Ausmaß und Ort oder getroffenen Gegenmaßnahmen, machte er indes nicht. Eine Kooperation zwischen der Zentralbank und anderen Teilnehmern der Infrastruktur sei für den Schutz der CBDC jedoch notwendig.

Der E-Yuan ist einer der am weitesten entwickelten CBDC weltweit. Verschiedene Aktionen, etwa Lottogewinne zur Popularisierung der Digitalwährung, fanden in jüngster Vergangenheit statt. In einigen Regionen laufen bereits Pilotprojekte, um die Anwendung der Blockchain-basierten Währung zu ergründen. Derweil sind die Bahamas das erste Land, in dem eine digitale Fiatwährung im gesamten Land live ging. Der Sand Dollar ist im gesamten Inselstaat erhältlich und könnte demnächst auch international Verwendung finden.

 
Source: BTC-ECHO
Der Beitrag People’s Bank of China: Kehrtwende bei WeChat und Alipay erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.