Ad hoc-Mitteilungen

Caterpillar übertrifft trotz Gewinneinbruch Erwartungen

Vorderseite einer Planierraupe von Caterpillar.
Vorderseite einer Planierraupe von Caterpillar. © Jarretera / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images © Jarretera / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images

DEERFIELD (dpa-AFX) - Der Baumaschinen-Hersteller Caterpillar (Caterpillar Aktie) hat trotz eines Umsatz- und Gewinneinbruchs im zweiten Quartal besser abgeschnitten als von Experten erwartet. Zwar bekam der Konzern die Auswirkungen der Corona-Krise stark zu spüren. Doch lag das US-Unternehmen bei beiden Werten klar über den durchschnittlichen Schätzungen der Analysten.

Am Kapitalmarkt kamen die Nachrichten gut an. Die Caterpillar-Aktie legte im vorbörslichen New Yorker Handel um rund 4,6 Prozent zu.

Da Händler ihre Bestände reduzierten und die Nachfrage der Endkunden infolge der Pandemie sank, sackten Caterpillars Erlöse um fast ein Drittel auf 14,4 Milliarden US-Dollar (rund 12,2 Mrd Euro) ab, wie der Konzern am Freitag in Deerfield im US-Bundesstaat Illinois mitteilte. Der Gewinn je Aktie brach um 70 Prozent auf 0,84 Dollar (Dollarkurs) ein, nachdem ein Jahr zuvor noch 2,83 Dollar zu Buche gestanden hatten. Dabei belasteten Caterpillar allerdings auch hohe Pensionszahlungen.

Wegen der anhaltenden Unsicherheiten durch die Virus-Krise sieht sich die Caterpillar-Führung weiterhin nicht in der Lage, eine neue Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2020 abzugeben. Seinen ursprünglichen Ausblick hatte das Management Ende März zurückgezogen.

Konzernchef Jim Umpleby sieht das Unternehmen trotz der aktuellen Schwierigkeiten gut aufgestellt. Man werde die Produktion wieder anpassen, wenn die Bedingungen es rechtfertigten, sagte er. Caterpillar sei darauf vorbereitet, schnell auf jede positive oder negative Veränderung der Kundennachfrage zu reagieren./eas/stw/fba

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX