Ad hoc-Mitteilungen

Carsharing mit dem E-Golf: Wie schlägt sich VW?

Berlin macht den Anfang, weitere Städte sollen folgen: Im Juni startete Volkswagen mit WeShare in der deutschen Hauptstadt ein Carsharing-Angebot. Die Flotte fährt rein elektrisch. Ferdinand Hammer aus unserer Partnerredaktion wallstreet-online hat Experten um eine Einschätzung nach den ersten Wochen des Betriebs gebeten.
Der Berliner Fernsehturm ist hinter dem Reichstag zu sehen.
Der Berliner Fernsehturm ist hinter dem Reichstag zu sehen. - pixabay.com

Lange Jahre hat der Volkswagen-Konzern das Carsharing Konkurrenten überlassen, bis im Sommer WeShare von der VW-Tochter Urban Mobility International (UMI) einen Dienst in der Bundeshauptstadt Berlin startete. Eine Flotte von 1.500 Elektro-Golf stehen Kunden seit Juni in Berlin zum Ausleihen per App bereit. Mit zunächst günstigen Tarifen versucht VW, auf dem schwierigen Markt Fuß zu fassen und einen profitablen Dienst aufzubauen. Wird das gelingen?

Ferdinand Hammer aus unserer Partnerredaktion wallstreet-online hat Experten um eine Einschätzung gebeten - nun, nachdem sich die Start-Euphorie gelegt hat und das WeShare-Angebot seit einigen Wochen auf dem Markt präsent ist. Über Kundenzahlen schwieg das Unternehmen bisher. Dennoch zeigt sich Unternehmenssprecher Felix Fahr gegenüber w:o sehr zufrieden mit dem Start. Automarktexperte Ferdinand Dudenhöfer hingegen ist skeptisch – und nennt Gründe, warum es schwer wird für VW.

Lesen Sie den gesamten Artikel bei wallstreet:online.

 

Anzeige

Service: Produktauswahl Fonds zum Thema E-Mobilität/Zukunftstechnologien*
Wir haben für Sie, unsere Leser aus der Anlegerklasse Selbstentscheider, eine Produktauswahl zum Thema E-Mobilität/Zukunftstechnologien zusammengestellt. Auf den Seiten unserer Partner von FondsDISCOUNT.de finden Sie dazu jeweils detaillierte Produktbesprechungen und Zeichnungsmöglichkeiten.

Fonds zum Thema E-Mobilität:
Structured Solutions SICAV - Next Generation Resources Fund

BlackRock Global Funds - Future Of Transport Fund A2 USD

Fonds zum Thema Zukunftstechnologien:
AGIF - Allianz Global Artificial Intelligence – AT

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie auf die Links oben klicken und sich vielleicht für ein Produkt zum Thema entscheiden, wird uns das vergütet. Es liegt auf der Hand, dass wir dabei auf Produktseiten unseres Partners FondsDISCOUNT.de verlinken - nicht ohne handfesten Grund: FondsDISCOUNT.de, gerade frisch zur „Bank des Jahres“ gekürt, bietet über 22.826 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag an. Hinzu kommen ETFs, Direktinvestments und Robo-Advisor-Lösungen – alle zu preisgünstigen Konditionen. Einfach viele Auswahlmöglichkeiten für Selbstentscheider.
 

 

 


 

 

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.