Ad hoc-Mitteilungen

Bundestag beschließt 'Lex Asse'

Der deutsche Reichtstag in Berlin.
Der deutsche Reichtstag in Berlin. © stormwatch153 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © stormwatch153 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

BERLIN (dpa-AFX) - Die rund 126.000 Fässer mit schwach- und mittelradioaktivem Atommüll im Lager Asse in Niedersachsen sollen schnellstmöglich geborgen werden. Der Bundestag verabschiedete dazu am Donnerstag fraktionsübergreifend ein Gesetz, das eine Beschleunigung der Arbeiten in dem früheren Salzbergwerk ermöglichen soll. Der Rückholung wird dabei der Vorzug vor einer Verfüllung des Schachtes gegeben. In das unterirdische Lager dringen täglich 12.000 Liter Wasser ein. Eine Rückholung der Fässer dürfte mehrere Milliarden Euro kosten - ob sie machbar ist, kann bisher niemand sagen./ir/ax/DP/edh

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX