Ad hoc-Mitteilungen

Börsen USA: S&P 500 im Seitwärtsmodus

Die Aktienkurse im Blick.
Die Aktienkurse im Blick. © gopixa / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Kursverluste und Kursgewinn halten sich beim S&P 500 (S&P 500) derzeit in etwa die Waage. Zur Stunde liegt der Index mit 0,42 Prozent ganz leicht im Plus.

Unverändert ist die Stimmung heute an der Börse. Der S&P 500 gewann minimal (Minus 0,42 Prozent). Das Börsenbarometer wird nun mit 2.617 Punkten bewertet.

Bank of America: an der S&P 500-Spitze

Besonders die Wertpapiere der Bank of America, Goldman Sachs und Wynn Resorts stechen gegenwärtig positiv hervor. Am größten ist der Kursanstieg für das Papier der Bank of America. Es verteuerte sich um 6,29 Prozent. Aktuell kostet das Wertpapier der Bank of America 28,22 US-Dollar. Die Bank of America Corp. Auch die Aktie von Goldman Sachs hat sich stark verteuert. Private und institutionelle Anleger zahlen derzeit 6,20 Prozent mehr für das Papier als am vorherigen Handelstag. Der Preis für das Wertpapier liegt zur Stunde bei 191,07 US-Dollar. Wynn Resorts notiert ebenfalls fester (plus 5,21 Prozent). Die Aktie von Wynn Resorts kostet gegenwärtig 113,38 US-Dollar.

Das sind die Schlusslichter im S&P 500

Am tiefsten im Minus liegen aktuell die Kurse von Fiserv, Nordstrom und PG & E. Am schlechtesten lief es für das Papier von Fiserv. Für das Wertpapier von Fiserv liegt der Preis derzeit bei 69,58 US-Dollar. Es hat sich damit um 7,28 Prozent verbilligt. Gefallen ist auch der Kurs für die Aktie von Nordstrom. Private und institutionelle Investoren zahlen zur Stunde 6,35 Prozent weniger für das Papier als zum Handelsschluss am Vortag. Das Wertpapier von Nordstrom kostet gegenwärtig 44,26 US-Dollar. Bei einem Minus von 3,62 Prozent ist auch die Aktie von PG & E erwähnenswert, die aktuell auf dem drittletzten Platz in der Kursliste des S&P 500 liegt. Für das Papier liegt der Preis derzeit bei 6,66 US-Dollar.

Die Bilanz des S&P 500 seit Jahresbeginn ist weiterhin positiv. Seit Jahresbeginn steht für das Aktienbarometer ein Wertanstieg von 5,20 Prozent zu Buche. Mit 500 Aktien ist der von Standard & Poor‘s berechnete S&P 500 einer der umfangreichsten Aktienindizes der Welt. Durch die breite Aufstellung und festgelegte Aktienzahlen aus bestimmten Branchen gibt der S&P 500 ein repräsentatives Bild der US-Wirtschaft wieder. Aufgenommen werden nur Titel, bei denen sich die Aktien mindestens zur Hälfte in Streubesitz befinden und die eine bestimmte Marktkapitalisierung erreichen oder übertreffen. Die Marktkapitalisierung ist auch bei der Gewichtung der Aktien im Index die entscheidende Größe. Der S&P 500 wurde am 4. Mai 1957 eingeführt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: ARIVA.DE