Ad hoc-Mitteilungen

Bochumer Opel-Betriebsratschef kritisiert Sanierungsplan

Opel gehört zur Groupe PSA.
Opel gehört zur Groupe PSA. © huettenhoelscher / iStock Editorial / Getty Images Plus © huettenhoelscher / iStock Editorial / Getty Images Plus

BOCHUM (dpa-AFX) - Der Bochumer Opel-Betriebsratsvorsitzende Rainer Einenkel hat den Sanierungsplan für den angeschlagenen Autobauer kritisiert. Für das Bochumer Opelwerk enthalte die Rahmenvereinbarung nichts außer Absichtserklärungen, sagte Einenkel am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Er habe gegen die Vereinbarung gestimmt, "weil alle Punkte für Bochum weiterhin offen sind". Es bestehe die Gefahr, dass 2016 mehr als 2000 Menschen in Bochum vor einer Kündigung stehen. "Das muss doch vorher geklärt werden." Das Management habe auf seine Fragen aber keine Antworten gegeben./hff/DP/edh

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX