Ad hoc-Mitteilungen

Befestigungsspezialist Fischer peilt 800-Millionen-Marke an

Ein Fangnetz beim Fischfang. (Symbolbild)
Ein Fangnetz beim Fischfang. (Symbolbild) © piola666 / E+ / Getty Images © piola666 / E+ / Getty Images www.gettyimages.de

WALDACHTAL (dpa-AFX) - Der Befestigungsspezialist Fischer peilt im laufenden Geschäftsjahr den Sprung über die Marke von 800 Millionen Euro Umsatz an. 2016 war der Umsatz um 6,2 Prozent auf 755 Millionen Euro gestiegen, wie das Unternehmen mit Sitz in Waldachtal im Nordschwarzwald mitteilte. Angaben zum Gewinn lagen nicht vor.

Die Unternehmensgruppe, die neben Befestigungssystemen und Konstruktionsbaukästen auch Auto-Innenraumkomponenten produziert und Beratungsdienstleistungen anbietet, wolle ihre internationalen Aktivitäten weiter ausbauen. Nach einem Zukauf auf den Philippinen und einer Gründung in Indien betreibe Fischer jetzt 46 Landesgesellschaften.

Weltweit beschäftigt die Unternehmensgruppe rund 4600 Mitarbeiter, davon etwa 2000 an den deutschen Standorten in Waldachtal, Horb am Neckar, Freiburg und Denzlingen. In China werde in diesem Jahr ein neues Werk für Autoteile gebaut, in Tschechien soll eine Produktion für Befestigungssysteme entstehen./moe/DP/zb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX