Ad hoc-Mitteilungen

Auftragseingang von Homag zieht weiter an

Mann mit Tablet (Symbolbild).
Mann mit Tablet (Symbolbild). © metamorworks / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © metamorworks / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

SCHOPFLOCH (dpa-AFX) - Der Maschinenbauer Homag hat seinen Auftragseingang im dritten Quartal weiter steigern können. Gegenüber dem Vorjahr legte der Auftragseingang um 14 Prozent auf 142,1 Millionen Euro zu, wie der Maschinenbauer am Dienstag in Schopfloch mitteilte. Homag habe auf der Leitmesse Ligna im Mai mehrere neue Aufträge gewonnen. "Dies zeigt sich jetzt im starken Auftragseingang", sagte Vorstandschef Markus Flik. Der Auftragsbestand lag Ende September bei 229,4 Millionen Euro - gut zehn Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Mit dem Auftragsplus spiegelt Homag die Entwicklung in der Branche wieder. Dank mehrerer Großaufträge war der Auftragseingang im Maschinenbau in Baden-Württemberg in den Monaten Juli bis September um 13 Prozent gestiegen. Für das gesamte Jahr rechnet der Branchenverband VDMA mit einem Umsatzplus von nominal zwei Prozent.

Homag konnte seine Erlöse im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um knapp vier Prozent auf 202,9 Millionen Euro steigern. Unterm Strich blieben 6,6 Millionen Euro nach 5,7 Millionen Euro im Vorjahr.

Dank des hohen Auftragsbestands sei der Vorstand auch für das Schlussquartal zuversichtlich. Im Gesamtjahr will Homag seinen Auftragseingang von 2013 übertreffen und einen Umsatz von 800 Millionen Euro erzielen nach 767 im Vorjahr. Außerdem peilt Homag einen Jahresüberschuss von rund 15 Millionen Euro an (Vorjahr: 12,7 Mio Euro). Homag hatte sich erst im vergangenen Jahr aus den roten Zahlen gearbeitet./ang/DP/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX