Ad hoc-Mitteilungen

artec technologies mit Vertriebserfolgen bei Sicherheitsbehörden im In- und Ausland: MULTIEYE Sicherheitslösungen punkten mit Kompatibilität und nutzerfreundlicher Bedienung

DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge artec technologies mit Vertriebserfolgen bei Sicherheitsbehörden im In- und Ausland: MULTIEYE Sicherheitslösungen punkten mit Kompatibilität und nutzerfreundlicher Bedienung 26.09.2018 / 09:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


artec technologies mit Vertriebserfolgen bei Sicherheitsbehörden im In- und Ausland: MULTIEYE Sicherheitslösungen punkten mit Kompatibilität und nutzerfreundlicher Bedienung

+ Sicherheitsbehörde aus Luxemburg bestellt Inhouse-Cloud-Lösung + Auftrag von deutscher Behörde für Gesichtserkennungssystem Diepholz/Bremen - 26. September 2018: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für Media Intelligence, Videosensorik und Analyse von audiovisuellen Daten in Echtzeit, hat in den vergangenen Wochen erfreuliche Vertriebserfolge im Bereich Lösungen für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) erzielt.

Unter anderem hat eine Sicherheitsbehörde aus Luxemburg bei artec eine Inhouse-Cloud-Lösung für das aktive Videomanagement geordert. Das System wird im Intranet des Kunden installiert und gemäß den individuellen Anforderungen konfiguriert. Besonderes Augenmerk liegt hier auf der zentralen Auswertung von Videos mobiler Einsatzkräfte und Fahrzeugen.

Ein weiterer Vertriebserfolg ist die Bestellung der artec-Gesichtserkennung durch eine Behörde in Deutschland. Sie wird künftig MULTIEYE Face als offline Gesichtserkennungssystem einsetzen, um im Rahmen von Fahndungen Videoarchive mit bis zu 12-facher Geschwindigkeit zu analysieren.

"Wir verzeichnen derzeit einen kontinuierlichen Auftragseingang aus dem BOS Umfeld im In- und Ausland", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann. "Unsere Lösungen lassen sich individuell konfigurieren und zeichnen sich gleichzeitig durch eine hohe Kompatibilität und nutzerfreundliche Bedienung aus. Das Kundeninteresse zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind."

Kontakt für Rückfragen Fabian Lorenz E-Mail: investor.relations@artec.de Tel.: +49 5441 599516 Über die artec technologies AG Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an.

>> www.artec.de >>www.xentaurix.com


26.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: artec technologies AG
Mühlenstr. 15-18
49356 Diepholz
Deutschland
Telefon: +49 (0)5441 / 599 50
Fax: +49 (0)5441 / 599 570
E-Mail: investor.relations@artec.de
Internet: www.artec.de
ISIN: DE0005209589
WKN: 520958
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

727333  26.09.2018 

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=727333&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.