Ad hoc-Mitteilungen

Apple: Wird das iPhone 8 dank OLED-Display zum neuen Verkaufsschlager?

Kaum hat Apple das neue iPhone 7 auf den Markt gebracht, kursieren auch schon die ersten Gerüchte um das iPhone der nächsten Generation. Sharp-CEO Tai Jeng-Wuin bestätigte nun indirekt, dass Apple beim iPhone 8 auf OLED-Displays setzen wird.
iPhone bald mit OLED-Display?
iPhone bald mit OLED-Display? - © Wachiwitistockphoto.com

In einer Rede an der Tatung-Universität in Taipeh kommentierte Jeng-Wuin am Wochenende die Zukunftspläne von Apple. "Wir wissen nicht, ob Apples OLED-iPhone ein Erfolg wird, aber wenn Apple diesen Weg nicht einschlägt und sich nicht verändert, wird es keine Innovation geben. Es ist eine Kriese, aber es ist auch eine Chance", zitiert die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" den Chef des Display-Herstellers Sharp. Zwar bestätigt Jeng-Wuin mit diesem Kommentar nicht direkt, dass bereits das iPhone 8 mit dem neuen OLED-Diplay ausgestattet sein wird. Doch als langjähriger Display Lieferant des US-Tech-Giganten Apple sollte der Sharp-CEO bestens mit den Plänen für das neue iPhone vertraut sein und es ist gleichzeitig unwahrscheinlich, dass bereits vom iPhone 9 die Rede war.

Apple im Umsatztief

Am vergangenen Dienstag präsentierte Apple seine Ergebnisse für das vierte Geschäftsquartal 2016 und musste damit auch, wie erwartet, den ersten jährlichen Umsatzrückgang seit 15 Jahren verkünden. Nach dem erfolgreichen Absatz des iPhone 6 im Jahr 2015 setzt Apple für das neue Modell auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft. Während einer Telefonkonferenz im Rahmen der Bekanntgabe der jüngsten Geschäftsergebnisse zeigte sich Apple-Chef Tim Cook zuversichtlich. Das Management sei von der Kundenresonanz auf die neuen iPhone Modelle völlig „begeistert“ und aufgrund der hohen Nachfrage käme Apple mit der Lieferung neuer Geräte kaum hinterher, so der CEO. Ob die nächsten Monate in Hinblick auf die Verkaufszahlen tatsächlich eine Trendwende bringen, bleibt abzuwarten.

OLED-Display als Geburtstagsüberraschung?

Der schleppende Absatz des iPhone 7 ist laut verschiedenen Experten auf die fehlende Innovativität des Geräts zurückzuführen. Alles nur Strategie zur Vorbereitung eines imposanten Jubiläums? Im kommenden Jahr wird das iPhone zehn Jahre alt. In Insiderkreisen wird deshalb vermutet, dass Apple 2017 von seiner Tradition abweichen wird und statt des iPhone 7s gleich ein iPhone 8 auf den Markt bringt. Anlässlich des Geburtstags ist bei diesem Modell mit einem echten Highlight zu rechnen, das dank modernster Zukunftstechnologie die Kasse des IT-Riesens wieder ordentlich zum Klingeln bringen soll. In Hinblick auf die Produktion eines innovativen Bildschirms macht sich Sharp mit dem Bau einer neuen Fertigungsanlage für OLED-Displays in Japan zumindest für einen Schlagabtausch mit den beiden etablierten OLED-Lieferanten Samsung und LG bereit.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.