Ad hoc-Mitteilungen

Analytik Jena fährt im ersten Quartal Verlust ein

Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild).
Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

JENA (dpa-AFX) - Das neue Geschäftsjahr hat für den Messtechnik-Hersteller Analytik Jena enttäuschend begonnen. Zwar legte der Konzernumsatz um 4,9 Prozent auf 24,31 Millionen Euro zu. Doch der Gewinn vor Zinsen und Steuern brach in den ersten drei Monaten um 1,23 Millionen Euro und so mehr als ein Drittel (35,2 Prozent) ein. Unterm Strich steht damit ein Verlust von 0,04 Millionen Euro (Vorjahr: plus 1,46 Millionen), wie das Unternehmen am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte. Laut Vorstandschef Klaus Berka gab es vor allem Probleme bei den Tochterunternehmen Biometra (Göttingen) und Cybio (Jena). Er kündigte Kosteneinsparungen an, die sich aber nicht auf die Zahl der Arbeitsplätze auswirken sollen.

Weitere Details will das börsennotierte Unternehmen mit mehr als 800 Beschäftigten am 14. Februar bei der offiziellen Vorstellung der Quartalszahlen bekanntgeben. Berkas Worten zufolge will das Unternehmen noch in diesem Jahr zulegen und hofft, dass das zweite Quartal ähnlich gut ausfällt wie im Vorjahr. Eine genaue Prognose für das laufende Geschäftsjahr gibt das Unternehmen traditionell zur Hauptversammlung im April bekannt. An der Börse gab die Analytik-Aktie bis Freitagmittag um 5,5 Prozent nach.

Im vergangenen Jahr 2011/2012 hatte Analytik Jena ein Rekordjahr eingefahren. Der Umsatz lag mit 94 Millionen Euro so hoch wie noch nie seit Gründung des Unternehmens Anfang der 1990er Jahre; das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs um 21,7 Prozent auf 6,1 Millionen Euro. Zugleich wurde den Aktionären eine Dividende von 0,20 Euro je Aktie in Aussicht gestellt./hum/DP/kja

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX