Ad hoc-Mitteilungen

Aleo Solar weiter tief im Minus

Solarkollektoren an einem sonnigen Tag (Symbolbild).
Solarkollektoren an einem sonnigen Tag (Symbolbild). © querbeet / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © querbeet / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

OLDENBURG (dpa-AFX) - Der Solarmodulhersteller Aleo Solar hat in den ersten neun Monaten erneut rote Zahlen geschrieben. Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) meldete das Unternehmen am Dienstag einen Fehlbetrag von rund 38 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum lag das EBIT bei minus 51,5 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf minus 40,3 Millionen Euro - nach einem Fehlbetrag von 63,9 in den ersten drei Quartalen 2012. Die Umsatzerlöse gingen von 222,4 Millionen Euro in 2012 auf rund 99,1 Millionen Euro in diesem Jahr zurück. Als Gründe für die negative Entwicklung nannte Aleo Solar die schwache Marktlage sowie den Preisverfall./hho/DP/edh

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX