Ad hoc-Mitteilungen

Aktien New York Schluss: Gewinne nach Rücksetzer - Daten bremsen kaum

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto)
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto) pexels.com pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach zwei Verlusttagen haben die New Yorker Aktienbörsen am Freitag wieder an ihren vorherigen Aufwärtstrend angeknüpft. Zunächst negativ aufgenommene Konjunkturdaten konnten der Entwicklung letztlich wenig anhaben.

Der Dow Jones Industrial rutschte nach einem freundlichen Start kurzzeitig knapp ins Minus. Dem folgte aber eine baldige Erholung: Zum Handelsschluss notierte der Leitindex 0,45 Prozent fester bei 15.615,55 Punkten, womit er allerdings etwas unter seinem frühen Tageshoch blieb. Auf Wochensicht stand ein Plus von 0,29 Prozent zu Buche.

Ähnlich sah die Tagesentwicklung beim marktbreiten S&P-500-Index aus, der sich mit einem Anstieg von 0,29 Prozent bei 1.761,64 Punkten verabschiedete. Beide Indizes hatten im Wochenverlauf Rekordstände erreicht. Der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 schloss am Freitag 0,06 Prozent fester bei 3.379,76 Punkten./gl/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX