Ad hoc-Mitteilungen

Aktien New York Schluss: Gewinne - Konjunkturdaten und Bernanke-Aussagen stützen

Das Straßenschild der Wall Street in New York (Symbolbild).
Das Straßenschild der Wall Street in New York (Symbolbild). © robertcicchetti / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © robertcicchetti / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

NEW YORK (dpa-AFX) - Gestützt auf gute Konjunkturdaten hat der US-Aktienmarkt am Dienstag seine Vortagesverluste teilweise wettgemacht. Positive Signale vom amerikanischen Immobilienmarkt sowie die im Februar überraschend deutlich aufgehellte Stimmung der US-Verbraucher hätten die US-Börsen angetrieben, sagte ein Händler. Zudem verteidigte Notenbankchef Ben Bernanke den lockeren Kurs der amerikanischen Geldpolitik abermals und zeichnete gleichzeitig ein positives Konjunkturbild.

Der Dow Jones Industrial stieg um 0,84 Prozent auf 13.900,13 Punkte. Für den S&P 500 ging es um 0,61 Prozent auf 1.496,94 Punkte nach oben. An der Technologiebörse Nasdaq rückte der Composite-Index um 0,43 Prozent auf 3.129,65 Punkte vor und der Auswahlindex Nasdaq 100 gewann 0,45 Prozent auf 2.713,02 Punkte./mis/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX