Ad hoc-Mitteilungen

Aktien New York: Kaum verändert nach ruhigem Wochenauftakt

Der Bulle vor der Börse in New York.
Der Bulle vor der Börse in New York. pixabay.com pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte sind nach dem ruhigen Wochenauftakt am Dienstag auf der Stelle getreten. Börsianer sprachen von einem ereignisarmen Handelstag. Es würden lediglich Reden der regionalen US-Notenbankenchefs Dennis Lockhart und Narayana Kocherlakota erwartet, schrieb Marktanalyst Craig Erlam vom Broker Alpari. Beide seien zwar nicht stimmberechtigte Mitglieder des Offenmarktausschusses der US-Notenbank. Sie könnten mit ihren Aussagen aber Hinweise darauf geben, ob die Währungshüter bereits auf ihrer Dezember-Sitzung ihre konjunkturstützenden Anleihenkäufe drosseln wollen.

Der Dow Jones Industrial legte am Dienstag im frühen Handel um 0,02 Prozent auf 15.785,96 Punkte zu. Am Vortag hatte der Leitindex moderat zugelegt und auf dem höchsten Stand seiner Geschichte geschlossen. Für den breiter gefassten S&P-500-Index ging es zuletzt um 0,09 Prozent auf 1.770,25 Punkte nach unten. Der Nasdaq 100 legte um 0,03 Prozent auf 3.363,84 Punkte zu./la/edh

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX