Aktien New York Ausblick: Dow vor US-Zinsentscheid minimal im Plus erwartet

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten.
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten. pixabay.com pixabay.com

An den Finanzmärkten wird fest mit einer weiteren Zinserhöhung durch die Fed um 0,25 Prozentpunkte gerechnet - die Entscheidung steht um 20.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit auf der Agenda. Die Blicke richten sich indes vor allem auf mögliche Signale zum Tempo der künftigen Zinserhöhungen. Zudem werfen mit den Sitzungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der japanischen Notenbank am Donnerstag beziehungsweise Freitag schon weitere wichtige geldpolitische Ereignisse ihre Schatten voraus.

Zur Wochenmitte stand auch ein positives Gerichtsurteil zur geplanten Übernahme des Medienkonzerns Time Warner durch den Telekomriesen AT&T im Mittelpunkt. Jeffrey Kvaal vom japanischen Analysehaus Nomura (Nomura Aktie) sprach von einem klaren Sieg der Unternehmen gegen die US-Regierung, die gegen den Zusammenschluss geklagt hatte. Einem möglichen Berufungsverfahren räumt er nur geringe Erfolgschancen ein. Während die Aktien von Time Warner vorbörslich rund 4 Prozent gewannen, ging es für AT&T um knapp 4 Prozent bergab.

Dagegen zeigten sich die Anteilsscheine des Medizin- und Konsumgüterkonzerns Johnson & Johnson mit plus 0,21 Prozent wenig bewegt von den Verkaufsplänen für seinen Ableger LifeScan. Man habe ein entsprechendes Angebot der amerikanischen Private-Equity-Firma Platinum Equity in Höhe von 2,1 Milliarden US-Dollar angenommen, hieß es. Lifescan ist ein Anbieter von Diabetes-Tests./gl/fba

Quelle: dpa-AFX