Ad hoc-Mitteilungen

Aktien New York Ausblick: Dow behält 28 000-Punkte-Marke im Blick

Der Bulle vor der Börse in New York.
Der Bulle vor der Börse in New York. pixabay.com pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem kleineren Vortagesrücksetzer winken der Wall Street am Mittwoch wieder Gewinne. Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial knapp eine Stunde vor Handelsbeginn 1,07 Prozent höher auf 27 982 Punkte. Damit bliebe der US-Leitindex in Blickweite der 28 000-Punkte-Marke, die er am Dienstag erstmals seit Februar geknackt hatte, sich aber nicht dauerhaft darüber hatte behaupten können und schließlich ins Minus gerutscht war.

Die vorbörsliche Tendenz könnte als ermutigendes Zeichen gedeutet werden, schrieb Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda. Charttechnisch sei die Lage aber nicht einfach. Um das Vertrauen der Anleger zu stärken, brauche es neue Höchststände für den Dow und den marktbreiten S&P 500 sowie idealerweise ein Ende der jüngsten Verlustserie bei der Technologiebörse Nasdaq. Der Leitindex hatte zuletzt in einer Rally seit Ende Juli rund 2000 Punkte gewonnen.

Positive Nachrichten kamen von Tesla . Die Aktien zogen vorbörslich um sechseinhalb Prozent an, nachdem der Elektroautobauer einen Aktiensplit angekündigt hatte. Die Aktionäre erhalten demnach für je ein Papier vier weitere Anteilscheine. Damit solle es mehr Angestellten und Investoren ermöglicht werden, Aktionär zu werden. Wirksam werden soll das Verfahren am 31. August. Der Schritt komme genau richtig, da der Appetit auf die Aktie und das Thema Elektromobilität weiter zunehme, sagte ein US-Analyst.

Derweil will der Kabelkonzern Liberty Global den Schweizer Telekomkonzern Sunrise, an dem er bereits beteiligt ist, komplett übernehmen. Der deutsche Mobilfunkkonzern Freenet (Freenet Aktie) will ihm seine Beteiligung in Höhe von 24 Prozent komplett andienen. Die Liberty-Titel gewannen vorbörslich fast vier Prozent./gl/mis

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX