Ad hoc-Mitteilungen

AKTIEN Im FOKUS: US-Pharmawerte auf Talfahrt - WSJ: Untersuchung wegen Opioiden

Eine Labormitarbeiterin bei der Untersuchung einer Probe. (Symbolbild)
Eine Labormitarbeiterin bei der Untersuchung einer Probe. (Symbolbild) © gevende / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © gevende / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Teva , McKesson (McKesson Aktie) und Cardinal Health (Cardinal Health Aktie) sind am Dienstag nach einem Bericht des "Wall Street Journal" auf Talfahrt gegangen. Wie die Zeitung unter Berufung auf informierte Quellen berichtete, haben in den USA Strafverfolgungsbehörden Untersuchungen gegen mindestens sechs große Pharmaunternehmen eingeleitet. Es geht um die Frage, ob absichtlich Gemeinden mit frei verkäuflichen, opioidhaltigen Schmerzmittel geflutet worden seien. Dabei werde ein Strafgesetz herangezogen, das normalerweise gegen Drogendealer angewendet werde, hieß es.

Teva büßten mit minus 7,2 Prozent am stärksten ein, gefolgt von McKesson mit minus 4,4 Prozent und Cardinal Health mit minus 3,7 Prozent. Die Aktien von Johnson & Johnson im Dow gaben um 0,9 Prozent nach./ck/he

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX