Ad hoc-Mitteilungen

AKTIEN IM FOKUS: Banken weiter auf dem Vormarsch - ABN sorgt für Fantasie

Ein Geschäftsmann mit einem Tablet in der Hand (Symbolbild).
Ein Geschäftsmann mit einem Tablet in der Hand (Symbolbild). © shapecharge / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © shapecharge / iStock / Getty Images Plus / Getty Images

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die zuletzt von Händlern beobachtete Rotation von Anlegern aus dem Technologiesektor zum Beispiel in Finanzwerte setzt sich auch am Mittwoch fort. Ähnlich wie am Vorabend in New York, wo die Aktien von JPMorgan mit einem Anstieg um mehr als drei Prozent zum Dow-Favoriten wurden, kletterten auch in Europa die Bankentitel besonders stark. Der Branchenindex Stoxx Europe 600 Banks war in der Sektorwertung mit einem Anstieg um 1,6 Prozent führend. Für ihn ist es das dritte Tagesplus in Folge.

Als Zugpferd für den Bankensektor erwies sich hierzulande die niederländische ABN Amro, deren Aktien dank euphorisch aufgenommener Verkaufspläne für etliche Geschäftsaktivitäten um fast acht Prozent anzogen. Sie waren so im europäischen Bankenindex der mit Abstand gefragteste Wert.

In Deutschland gehörten die Aktien der Deutschen Bank und der Commerzbank (Commerzbank Aktie) mit 0,9 und 1,7 Prozent Plus zu den größten Gewinnern im Dax beziehungsweise MDax . Im EuroStoxx waren die Indexmitglieder Santander , ING , Intesa Sanpaolo , BNP Paribas (BNP Paribas Aktie) und Societe Generale mit Anstiegen zwischen 1,6 und 2,2 PRozent führend./tih/fba

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX