Ad hoc-Mitteilungen

AKTIEN IM FOKUS: Autosektor erneut nicht gefragt - Coronavirus belastet

Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild).
Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die weltweit steigenden Zahlen der mit dem Coronavirus Infizierten haben am Freitag erneut den europäischen Automobilsektor belastet. Als konjunkturabhängige Hersteller kostspieliger Endprodukte litten die Unternehmen und ihre Zulieferer besonders unter sinkenden Konsumausgaben der Verbraucher, hieß es dazu im Handel. Mit der Aufhebung von Lockdowns habe sich der Autosektor zuletzt erholt, nun aber überwögen bei Investoren wieder Skepsis und Vorsicht.

Die Verluste am deutschen Markt reichten von 1,8 Prozent für BMW (BMW Aktie) bis zu 2,7 Prozent bei Continental (Continental Aktie) . Der europäische Automobilsektor musste mit 1,7 Prozent den größten Abschlag unter den 19 Sektoren hinnehmen./bek/fba

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX