Ad hoc-Mitteilungen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt zum Wochenschluss etwas unter Druck

Blick auf die Frankfurter City. Die Mainmetropole ist einer der wichtigsten europäischen Finanzplätze.
Blick auf die Frankfurter City. Die Mainmetropole ist einer der wichtigsten europäischen Finanzplätze. pixabay.com pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger zum Wochenschluss vorsichtig geblieben. Nachdem der Leitindex Dax bereits am Donnerstag seinen anfänglich großen Vorsprung komplett verspielt hatte und ist ins Minus gerutscht war, gab er am Freitag nun etwas weiter nach. Zuletzt fiel das Börsenbarometer um 0,41 Prozent auf 12 437,86 Punkte. Damit deutet sich auf Wochensicht ein Verlust von knapp 1 Prozent an.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte verlor am Freitag 0,41 Prozent auf 26 446,35 Punkte. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,4 Prozent ein.

Leicht negative Impulse kamen zum Wochenschluss aus Asien. Dort litten insbesondere die chinesischen Börsen unter den Sorgen vor den wirtschaftlichen Folgen von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie./la/mis

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX