Ad hoc-Mitteilungen

AKTIEN-FLASH: Kurssprung bei Hella - 'MM': Tempo bei Anteilsverkauf durch Eigner

Der leuchtende Scheinwerfer eines Autos. (Symbolbild)
Der leuchtende Scheinwerfer eines Autos. (Symbolbild) © AppleZoomZoom / iStock / Getty Images Plus / Getty Images © AppleZoomZoom / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Weiter angefeuerte Übernahmespekulationen haben am Donnerstagnachmittag die Hella -Aktien nach oben springen lassen. Zuletzt wurden sie um mehr als 10 Prozent auf 56,34 Euro nach oben katapultiert, bei fast 57 Euro erreichten sie ein Hoch seit Juni 2018. Ende April hatte ein Bericht des "Manager Magazins", wonach die Eignerfamilie einen Verkauf der Aktienmehrheit am Autozulieferer erwägt, den Kurs schon angetrieben. In den Tagen davor waren noch für etwa 45 bis 46 Euro für die Aktien gezahlt worden.

Laut dem aktuellen Bericht könne es mit einem Verkauf der Anteile nun schnell gehen, vielleicht könne noch vor dem Sommer eine Entscheidung getroffen werden. In dem neuen Bericht heißt es mit Verweis auf das Umfeld der Familie, dass die Finanzinvestoren Advent und Bain Capital im Team antreten würden, aber auch die Private-Equity-Häuser CVC und Blackstone sowie die Zulieferer Hasco und Faurecia Gebote erwägten Gebote./tih/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX