Ad hoc-Mitteilungen

Aktien Europa Ausblick: Im Minus - Mögliches Ende der US-Anleihekäufe

Die EU-Flagge.
Die EU-Flagge. pixabay.com pixabay.com

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Angesichts der Spekulationen über ein vorzeitiges Ende der US-Anleihekäufe und der Probleme bei einem großen US-Rohstofffonds werden die europäischen Börsen zum Handelsstart am Donnerstag im Minus erwartet. Die Vorgaben aus Übersee sind negativ. In Asien belasteten zusätzlich die Warnungen der chinesischen Regierung vor einer Überhitzung am Immobilienmarkt. Der Future für den EuroStoxx 50 deutete am Morgen auf eine um 0,53 Prozent schwächere Eröffnung hin. Den Londoner FTSE 100 taxierte der Broker Finspreads um 0,61 Prozent tiefer. Auf Unternehmensseite dürften Schneider Electric (Schneider Electric Aktie), Axa (AXA Aktie) sowie BAE Systems und Kingfisher mit Zahlen interessieren. Am Nachmittag dürften einige US-Daten wie der Philly-Fed-Index für Bewegung sorgen./ajx/rum

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX