Ad hoc-Mitteilungen

AKTIE IM FOKUS: SAP nach Oracle-Zahlen nur leicht schwächer

Ein SAP Big Data-Truck in Berlin.
Ein SAP Big Data-Truck in Berlin. © drserg/iStock Editorial / Getty Images Plus/Getty Images © drserg/iStock Editorial / Getty Images Plus/Getty Images

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Bislang eher unauffällig haben die SAP-Aktien im vorbörslichen Mittwochshandel auf die Quartalszahlen des US-Konkurrenten Oracle (Oracle Aktie) reagiert. Auf Tradegate notierten sie zuletzt 0,4 Prozent schwächer zum Xetra-Schluss.

Oracle habe sich im abgelaufenen Geschäftsquartal, welches komplett von der Corona-Krise geprägt worden sei, wacker geschlagen, hieß es bei der Credit Suisse. Die Analysten von Mainfirst sprachen von einem gemischten Bild.

Für den deutschen Softwarekonzern SAP (SAP Aktie) beließen die Mainfirst-Experten ihr Votum auf "Buy" mit Kursziel 135 Euro. Damit liegen sie etwas über dem Rekordhoch bei 129,60 Euro von diesem Februar, womit sie der Aktie gemessen am Xetra-Schlusskurs vom Vortag einen Zuwachs von rund 14 Prozent zutrauen. Das Cloud-Geschäft dürfte erheblich zum Umsatzwachstum von SAP beitragen, hieß es./ajx/mis

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX