Ad hoc-Mitteilungen

AKTIE IM FOKUS/IPO: LEG-Aktien knapp über Ausgabekurs - Händler: 'Voller Erfolg'

Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild).
Candlestick-Charts auf einem Monitor (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com www.pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Aktien von LEG Immobilien (LEG Immobilien Aktie) sind am Freitag beim Gang auf das Parkett moderat über ihrem Ausgabepreis in den Handel gestartet. Nachdem der erste Kurs bei 44,50 Euro etwa ein Prozent oberhalb des Zuteilungspreises von 44 Euro lag, standen die Titel zuletzt noch moderat im Plus bei 44,15 Euro. Zeitweise waren sie aber auch leicht unter die Marke gerutscht. Der Emissionspreis war zuvor in der Mitte der anvisierten Spanne von 41 bis 47 Euro festgelegt worden.

Die Finanzinvestoren Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) und Perry Capital gaben knapp 30,5 Millionen Aktien aus und erlösten rund 1,3 Milliarden Euro. Das Immobilienunternehmen zählt damit zu den größten deutschen Börsengängen der letzten Jahre - knapp hinter dem Telekom-Anbieter Telefonica (Telefonica Aktie) Deutschland, der im Oktober 1,45 Milliarden Euro erlöst und so den größten Börsengang seit 2007 vollzogen hatte. LEG gilt als ein heißer Kandidat für eine Aufnahme in den MDax.

HÄNDLER: 'VOLLER ERFOLG'

Ein Händler bezeichnete den Börsengang auf den ersten Blick als "vollen Erfolg", zumal die Papiere beim Ausgabepreis nicht billig gewesen seien. "Um den Kurs nach oben zu treiben, fehlt es im frühen Handel an großen Zukäufern", sagte der Börsianer. Investoren aus dem Ausland hätten sich wegen ihres Interesses am deutschen Wohnungsmarkt schon am Börsengang beteiligt und würden ihre Anteile wohl längerfristig halten. Ein nachhaltiger Fall unter den Ausgabepreis dürfte seiner Einschätzung nach vorerst durch Stützungskäufe der beteiligen Banken verhindert werden.

Nach Angaben von Ernst & Young ist das Immobilienunternehmen die bislang weltweit größte Neuemission in diesem Jahr. "Nach Talanx und Telefonica ist LEG der dritte große Börsengang in Deutschland innerhalb von vier Monaten", sagte Martin Steinbach, Leiter des Bereichs IPO- und Listing Services bei dem Beratungsunternehmen. Wegen der Signalwirkung für andere Kandidaten ist der Experte zuversichtlich, dass in den kommenden Monaten weitere Unternehmen an die Börse gehen werden: "2013 verspricht ein relativ gutes IPO-Jahr zu werden", so Steinbach./tih/rum

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX