Ad hoc-Mitteilungen

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Euroshop ziehen an - Entwicklung bei Mieten im Blick

Ein Shoppingcenter von innen. (Symbolfoto)
Ein Shoppingcenter von innen. (Symbolfoto) © IGphotography / E+ / Getty Images © IGphotography / E+ / Getty Images www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine steigende Tendenz bei den Mieterumsätzen kommt am Freitag bei den Anlegern von Deutsche Euroshop vorbörslich gut an. Die Papiere rückten auf der Handelsplattform Tradegate verglichen mit ihrem Xetra-Schlusskurs um 3,3 Prozent vor. Der Einkaufszentreninvestor hatte am Vorabend Halbjahreszahlen vorgelegt. Dabei war er wegen der Landeschließungen im Zuge der Corona-Krise in die Verlustzone gerutscht.

Am Markt hieß es, die faktische Entwicklung sei im zweiten Quartal sehr trübe gewesen. Laut Händlern dürften sich Anleger nun aber ermutigt davon zeigen, dass sich das operative Geschäft seit Mai stabilisiert. "Seit Ende des Lockdowns sind die Kundenfrequenzen in unseren Centern auf aktuell 77 Prozent und die Mieterumsätze im Juni weiter auf 82 Prozent des Vorjahresniveaus angestiegen", sagte Vorstandssprecher Wilhelm Wellner. Andre Remke von der Baader Bank betont allerdings, dass die Perspektiven sehr unsicher blieben./tih/jha/

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX