Ad hoc-Mitteilungen

AKTIE IM FOKUS 3: Hochtief auf Talfahrt - Enttäuschte Reaktion auf Zahlen

Ein Bürokomplex (Symbolbild).
Ein Bürokomplex (Symbolbild). © PPAMPicture / E+ / Getty Images © PPAMPicture / E+ / Getty Images

(neu: Schlusskurs)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Hochtief (Hochtief Aktie) sind am Donnerstag nach Zahlenvorlage auf Talfahrt gegangen. Während der MDax um 1,22 Prozent zulegte, brachen die Aktien des Bauunternehmens bis Handelsschluss um 7,20 Prozent auf 51,54 Euro ein. Tags zuvor waren sie noch mit 55,54 Euro auf den höchsten Stand seit einem Jahr gestiegen. Grund war ein Presseartikel über die Wiederaufnahme von Dividendenzahlungen des Unternehmens gewesen. Dies wurde zwar nun bestätigt, doch enttäuschten nicht nur die Geschäftszahlen, sondern auch die vorgeschlagene Höhe der Ausschüttung.

"Verfehlte Erwartungen für das abgelaufene Jahr sowie ein enttäuschender Ausblick auf das Jahr 2013 hinterlassen nun ihre Spuren", sagte ein Börsianer. Der Essener Baukonzern schloss das Jahr 2012 zwar dank gut laufender Geschäfte in Australien wieder mit einem deutlichen Gewinn ab, verfehlte aber die Schätzungen der Analysten. Für das neue Geschäftsjahr peilt Hochtief einen Zuwachs beim Vorsteuerergebnis und Konzernergebnis zwischen 10 bis 20 Prozent an. Hochtief kündigte zudem an, seine Servicesparte in Europa komplett zu verkaufen.

ANALYST: DIVIDENDE NIEDRIGER ALS ERWARTET

Commerzbank-Analyst Norbert Kretlow sprach von Gewinnmitnahmen nach dem schwachen Ausblick und den ebenfalls schwächer als erwartet ausgefallenen Zahlen für das vierte Quartal 2012. Vor allem das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Schlussquartal habe seine Schätzung deutlich verfehlt. Die vorgeschlagene Dividende von einem Euro je Aktie liege ebenfalls unter seiner Schätzung von 1,20 Euro und sogar noch deutlicher unter der des Konsens von 1,27 Euro. Die Verkaufspläne habe der Markt bereits erwartet. Kretlow bewertet die Aktien mit "Hold" und einem Kursziel von 51,00 Euro.

Von einem überraschend schwachen Ausblick, sprach auch Analyst Ingbert Faust von Equinet. Nach der starken Kursentwicklung in jüngster Zeit überraschte ihn aber die negative Aktienreaktion an diesem Morgen nicht. Sein Anlageurteil für die Aktien lautet "Buy" mit einem Kursziel von 60,00 Euro./rum/ck/enl

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX