AKTIE IM FOKSU: Goldman-Abstufung drückt Nordex vorbörslich ins Minus

Der Nordex-Hauptsitz in Hamburg.
Der Nordex-Hauptsitz in Hamburg. © Lukassek / iStock Editorial / Getty Images Plus © Lukassek / iStock Editorial / Getty Images Plus www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die gestrichene Kaufempfehlung der US-Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hat am Donnerstag vorbörslich die Nordex-Papiere spürbar belastet. Auf der Handelsplattform Tradegate büßten die Anteile des Windkraftanlagenbauers im Vergleich zum Börsenschluss am Vortag etwas mehr als 2 Prozent auf 14,36 Euro ein.

Analyst Ajay Patel senkte aus Bewertungsgründen sein Anlageurteil von "Buy" auf "Neutral", hob zugleich aber das Kursziel von 14,00 auf 15,30 Euro an. Seit er die Aktie am 10. Dezember zum Kauf empfohlen habe, sei der Kurs um 77 Prozent gestiegen, der FTSE-World-Europe-Index dagegen nur um 15 Prozent, schrieb er. Nun sehe er kaum mehr Aufwärtspotenzial. Positiv hob er dennoch hervor, dass sich die langfristige Sicht in die künftige Geschäftsentwicklung verbessert habe./ck/mis

Quelle: dpa-AFX