Ad hoc-Mitteilungen

Airbus sahnt in Dubai ab: Bestellungen für 44 Milliarden US-Dollar

Der Schriftzug eines Airbus A380 auf dessen Flugzeugheck.
Der Schriftzug eines Airbus A380 auf dessen Flugzeugheck. pixabay.com pixabay.com

DUBAI (dpa-AFX) - Die EADS-Tochter Airbus hat auf der Luftfahrtmesse in Dubai 160 Bestellungen und Optionen im Wert von insgesamt 44 Milliarden US-Dollar (32,5 Milliarden Euro) eingesammelt. Davon seien 142 Bestellungen über 40 Milliarden Dollar (Dollarkurs) bereits fest zugesagt, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Bei den übrigen Aufträgen handele es sich um Absichtserklärungen. Der größte Einzelauftrag kam von der Fluglinie Emirates, die 50 weitere Maschinen des A380 bestellte - und mit 20 Milliarden Dollar fast 50 Prozent des gesamten Auftragswert abdeckte. Die größte Stückzahl an Maschinen bestellte indes Ethihad: Die Airline orderte insgesamt 87 Flugzeuge, darunter 50 Exemplare des A350, mit einem Gesamtvolumen von 19 Milliarden Dollar./mmb/fbr

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX