Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: The Social Chain AG: The Social Chain AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

DGAP-Ad-hoc: The Social Chain AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung The Social Chain AG: The Social Chain AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital 20.11.2019 / 18:37 CET/CEST Korrektur einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung gemäß Artikel 17 MAR

NICHT ZUR VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, MITTELBAR ODER UNMITTELBAR, IN DEN USA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG RECHTSWIDRIG SEIN KÖNNTE.

The Social Chain AG beschließt Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Berlin, 20. November 2019 - Der Vorstand der The Social Chain AG (WKN: A1YC99, ISIN: DE000A1YC996, Ticker: PU11) (die "Gesellschaft") hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausschluss der Bezugsrechte der Aktionäre zu erhöhen. Die Kapitalerhöhung erfolgt gegen Bareinlage unter teilweiser Ausnutzung des nach § 3 Abs. 6 der Satzung der Gesellschaft bestehenden genehmigten Kapitals. Das Grundkapital der Gesellschaft wird dabei von EUR 9.040.108,00 auf bis zu EUR 9.944.118,00 durch Ausgabe von bis zu 904.010 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie erhöht. Die neuen Aktien werden ausschließlich institutionellen und qualifizierten Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) angeboten, welches unverzüglich nach Veröffentlichung dieser Mitteilung eingeleitet wird und kurzfristig beendet werden kann.

Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2019 beginnend am 1. Januar 2019 gewinnanteilberechtigt.

Die neuen Aktien sollen prospektfrei zum Handel im Freiverkehr der Düsseldorfer Wertpapierbörse einbezogen werden.

Der Nettoemissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll zur Finanzierung des weiteren Ausbaus der bestehenden Geschäftstätigkeit, für ausgewählte Akquisitionen im Bereich Social Media & Commerce und für allgemeine gesellschaftsrechtliche Zwecke verwendet werden.

Die Gesellschaft hat mit den Konsortialbanken einen sechsmonatigen Lock-Up mit marktüblichen Ausnahmen vereinbart. Der erste Handelstag der neuen Aktien und die Lieferung der neuen Aktien an die Investoren sollen voraussichtlich am 26. November 2019 stattfinden.

Die Kapitalmaßnahme wird von Hauck & Aufhäuser und Jefferies als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners begleitet.

Über THE SOCIAL CHAIN AG

Als erstes integriertes Social Media Unternehmen vereint THE SOCIAL CHAIN AG Social Media und Social Commerce, verbunden über die eigene Tech-Plattform LINKS. Das Unternehmen ist ein Pionier für Aufbau, Entwicklung und Skalierung von Social Media Brands. SOCIAL CHAIN hat ihren Hauptsitz in Berlin und weitere Standorte in Manchester, London, New York und München.

Wichtiger Hinweis

Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Aktien der The Social Chain AG dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der The Social Chain AG findet nicht statt.

Die Verbreitung dieser Mitteilung kann in bestimmten Rechtsordnungen gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Personen, die in den Besitz dieser Mitteilung gelangen, werden aufgefordert, sich über solche Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten. Die Nichteinhaltung solcher Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die Wertpapiergesetze der jeweiligen Rechtsordnung darstellen.

Dieses Dokument stellt kein Angebot zum Kauf von Aktien in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA") dar. Die Aktien der The Social Chain AG (die "Aktien") sind nicht und werden nicht nach dem U.S.-amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen in den USA weder angeboten noch verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem Securities Act registriert oder von der Registrierungspflicht befreit. Ein öffentliches Angebot oder eine Registrierung gemäß dem Securities Act sind nicht vorgesehen.

Dieses Dokument wird nur verbreitet an und ist nur gerichtet an (i) Personen, die sich außerhalb des Vereinigten Königreiches befinden, oder (ii) professionelle Anleger, die unter Artikel 19(5) oder Personen, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 fallen (wobei diese Personen zusammen als "Qualifizierte Personen" bezeichnet werden). Die Aktien stehen nur Qualifizierten Personen zur Verfügung, und jede Aufforderung, jedes Angebot oder jede Vereinbarung, solche Aktien zu beziehen, zu kaufen oder anderweitig zu erwerben, wird nur gegenüber Qualifizierten Personen abgegeben. Diese Mitteilung ist nur an Qualifizierte Personen gerichtet, und sämtliche Personen, die keine Qualifizierten Personen sind, sollten in keinem Fall im Hinblick oder Vertrauen auf diese Mitteilung handeln.

Kontakt: Jana Walker | Investor Relations jana.walker@socialchaingroup.com


20.11.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: The Social Chain AG
Gormannstraße 22
10119 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 120840112
E-Mail: office@lumaland.com
Internet: www.lumaland.com
ISIN: DE000A1YC996
WKN: A1YC99
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf
EQS News ID: 918159
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

918159  20.11.2019 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=918159&application_name=news&site_id=ariva"

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.