Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA - Verschiebung des Stichtags für den Aktienrückgabeanspruch gegen Kompensation

| Aufrufe: 451

DGAP-Ad-hoc: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Prognoseänderung SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA - Verschiebung des Stichtags für den Aktienrückgabeanspruch gegen Kompensation 18.01.2022 / 10:36 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


+++ Ad-hoc Mitteilung +++  

SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA - Verschiebung des Stichtags für den Aktienrückgabeanspruch gegen Kompensation

Frankfurt am Main, 18. Januar 2022 - Die SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA (SGF) hat sich mit ihrer Großaktionärin, der SGT Capital LLC (SGTLLC), auf eine zeitliche Verschiebung des Stichtags für die Geltendmachung und Bemessung ihres Aktienrückgabeanspruchs von bis zu 25,5 Mio. SGF-Aktien verständigt. Hintergrund sind leichte Verzögerungen beim Closing ihrer ersten PE Transaktion (aufgrund üblicher Bearbeitungszeiten bei regulatorischen Genehmigungsprozessen) und dem damit einhergehenden First Close des SGT Capital Fund II durch die SGT Capital Pte. Ltd. (SGTPTE). Neuer Stichtag ist der erste Monatsultimo, der auf den Eingang der letzten der für das vorgenannte Closing notwendigen regulatorischen Genehmigung plus drei Wochen folgt, spätestens aber Ende August (die SGTPTE rechnet jedoch deutlich früher mit dem Vorliegen der Genehmigungen). Die SGTPTE ist seit ihrem Erwerb durch die SGF von der SGTLLC im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung in 2020/21 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der SGF. Der Anspruch der SGF auf Aktienrückgabe seitens der SGTLLC beruht auf einer Vereinbarung im Rahmen dieser Sachkapitalerhöhung der damaligen German Startups Group (GSG), aus der die SGF in ihrer aktuellen Struktur hervorgegangen ist.

Im Gegenzug erhält die SGF als Muttergesellschaft der SGTPTE von der SGTLLC eine Kompensation für den verzögerungsbedingten Ertragsausfall der SGTPTE in den Geschäftsjahren 2020 und 2021. Damit erhöht sich die Gewinnschätzung der SGF für das Geschäftsjahr 2021 von rund 5 Mio. EUR auf gut 11 Mio. EUR (IFRS Konzern). Dies entspricht 0,20 Euro pro Aktie (beziehungsweise mehr als 1,00 Euro pro Aktie bezogen auf die durchschnittliche Anzahl Aktien nach IFRS).


18.01.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: SGT German Private Equity GmbH & Co. KGaA
Senckenberganlage 21
60325 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: 069-348690520
Fax: 069-348690529
E-Mail: info@sgt-germanpe.com
Internet: www.sgt-germanpe.com
ISIN: DE000A1MMEV4
WKN: A1MMEV
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1269871
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1269871  18.01.2022 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1269871&application_name=news&site_id=ariva"

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.