Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: publity AG: publity Konzerntochter PREOS strebt Dividendenzahlung an und plant Wachstum des Immobilienportfolios - publity Beteiligung an PREOS soll bis 2023 auf 25,01 Prozent sinken

DGAP-Ad-hoc: publity AG / Schlagwort(e): Sonstiges publity AG: publity Konzerntochter PREOS strebt Dividendenzahlung an und plant Wachstum des Immobilienportfolios - publity Beteiligung an PREOS soll bis 2023 auf 25,01 Prozent sinken 07.08.2020 / 10:20 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

publity Konzerntochter PREOS strebt Dividendenzahlung an und plant Wachstum des Immobilienportfolios - publity Beteiligung an PREOS soll bis 2023 auf 25,01 Prozent sinken

Frankfurt am Main, 07.08.2020 - Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508, "publity"), ist von ihrer Konzerntochter PREOS Real Estate AG ("PREOS"), an der publity aktuell rd. 86 Prozent der Aktien hält, über die folgenden Sachverhalte informiert worden. Vorstand und Aufsichtsrat der PREOS Real Estate AG haben eine langfristige Dividendenpolitik für das Unternehmen beschlossen. Demnach soll der nächsten ordentlichen Hauptversammlung von PREOS die Zahlung einer Dividende erstmals für das laufende Geschäftsjahr 2020 vorgeschlagen werden. Die Gesamtausschüttungssumme soll sich auf bis zu 100 Mio. Euro belaufen. Je Aktie wird eine Dividende in Höhe von 5 Prozent des gewichteten durchschnittlichen PREOS Aktienkurses in den drei Monaten vor der Hauptversammlung angestrebt. Diese Dividendenzahlung soll den Auftakt für kontinuierliche Ausschüttungen von PREOS an die Aktionäre bilden. Dabei bildet jeweils eine Dividendenrendite von 5 Prozent des Aktienkurses die Zielgröße. Bezüglich des weiteren Wachstums plant PREOS eine Steigerung des Assets im laufenden Jahr 2020 auf rd. 2 Mrd. Euro, derzeit belaufen sich die Assets des Unternehmens auf rd. 1,5 Mrd. Euro. Für Büroobjekte im Volumen von 0,5 Mrd. Euro befindet sich PREOS aktuell in der exklusiven Ankaufsprüfung. Bis Ende 2024 soll das Portfolio mit Fokus auf großvolumige Büroimmobilien in Top-Lagen von Metropolen wie Frankfurt, London und Paris auf 8 Mrd. Euro ausgebaut werden. Das Wachstum will PREOS auch künftig unter Einbindung strategischer Investoren, auch durch Kapitalmarktinstrumente, finanzieren. Im Zusammenhang mit einer damit einhergehenden notwendigen Verbreiterung der Aktionärsbasis hat publity für die Höhe ihrer Beteiligung an PREOS bis zum Jahr 2023 eine Zielgröße von 25,01 Prozent des Grundkapitals definiert.

Pressekontakt:

Finanzpresse und Investor Relations: edicto GmbH Axel Mühlhaus Telefon: +49 69 905505-52 E-Mail: publity@edicto.de


07.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: publity AG
Opernturm, Bockenheimer Landstraße 2-4
60306 Frankfurt am Main
Deutschland
Telefon: 0341 26178710
Fax: 0341 2617832
E-Mail: info@publity.de
Internet: www.publity.de
ISIN: DE0006972508, DE000A169GM5
WKN: 697250, A169GM
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1112641
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1112641  07.08.2020 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1112641&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.