Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: CENIT AG: Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Aussetzung der Dividende vor - CENIT verzeichnet leichten Umsatzrückgang im ersten Quartal 2020

DGAP-Ad-hoc: CENIT AG / Schlagwort(e): Dividende/Quartalsergebnis CENIT AG: Vorstand und Aufsichtsrat schlagen Aussetzung der Dividende vor - CENIT verzeichnet leichten Umsatzrückgang im ersten Quartal 2020 12.05.2020 / 09:25 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Stuttgart, 12. Mai 2020 - Aufgrund der negativenAuswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die gesamtwirtschaftliche Entwicklung werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 2. Juli 2020 vorschlagen, die Dividendenzahlung für das Geschäftsjahr 2019 auszusetzen. Dadurch wollen wir vor allem die finanzielle Stabilität und Flexibilität der CENIT AG zusätzlich stärken.

Der CENIT Konzern erwirtschaftete nach drei Monaten Umsatzerlöse in Höhe von 39.228 TEUR (Vj. 41.238 TEUR/-4,9%). Die Umsatzerlöse im Bereich CENIT Beratung und Services sind um -8,3% auf 11.594 TEUR zurückgegangen (Vj. 12.639 TEUR). Die Umsätze mit Fremdsoftware sind um -5,6% auf 23.724 TEUR zurückgegangen (Vj. 25.136 TEUR). Der Umsatz mit CENIT-eigener Software stieg von 3.401 TEUR auf 3.640 TEUR (7,0%).

Der Rohertrag (Betriebsleistung abzüglich Materialaufwand) betrug 20.064 TEUR (Vj. 20.814 TEUR) und ist damit um -3,6% zurückgegangen. Die CENIT erreicht ein EBITDA in Höhe von 2.338 TEUR (Vj. 2.306 TEUR/1,4%) und ein EBIT von 805 TEUR (Vj. 844 TEUR/-4,7%). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,06 EUR (Vj. 0,07 EUR).

Auftragsentwicklung Der Auftragseingang im Konzern lag am 31. März 2020 bei 53.872 TEUR (Vj. 48.940 TEUR). Der Auftragsbestand belief sich auf 61.866 TEUR (Vj. 61.099 TEUR).

Vermögens- und Finanzlage Zum Bilanzstichtag beträgt das Eigenkapital 41.288 TEUR (31.12.2019: 40.940 TEUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 42,5% (31.12.2019: 45,8%). Der Bestand an Bankguthaben und liquiden Mitteln beträgt zum Bilanzstichtag 26.960 TEUR (31.12.2019: 18.461 TEUR). Der operative Cashflow erreichte 9.653 TEUR (Vj. 10.828 TEUR).

Mitarbeiter Am 31. März 2020 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 738 (Vj. 747). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 15.312 TEUR im CENIT Konzern (Vj. 15.487 TEUR).

Hauptversammlung und Dividende Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, zum Schutz der Aktionäre, Mitarbeiter und beteiligten Dienstleister von der Möglichkeit des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie ("COVID-19-Gesetz") Gebrauch zu machen und die ordentliche Hauptversammlung 2020 ohne physische Präsenz der Aktionäre oder ihrer Bevollmächtigten als virtuelle Hauptversammlung abzuhalten.

Angesichts der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die Geschäftstätigkeit und Liquidität der CENIT AG haben Vorstand und Aufsichtsrat den ursprünglichen, im Geschäftsbericht 2019 publizierten Gewinnverwendungsvorschlag sowie die damit in Aussicht gestellte Fortsetzung der bisherigen Dividendenpolitik noch einmal überprüft. Sie sind dabei nach sorgfältiger Abwägung zu der Auffassung gelangt, dass im Interesse der Stärkung der Widerstandsfähigkeit der Gesellschaft angesichts der im laufenden Geschäftsjahr zu erwartenden wirtschaftlichen und finanziellen Herausforderungen eine Ausschüttung derzeit nicht sinnvoll ist. Ausblick Die COVID-19-Pandemie hat erhebliche Auswirkungen auf die weltweite Wirtschaft und die ergriffenen Gegenmaßnahmen schränkten ab Mitte März die wirtschaftlichen Aktivitäten deutlich ein.

Dies beeinflusst auch wesentlich den Geschäftsverlauf der CENIT AG in 2020, insbesondere da ein Großteil unserer Kunden der Automotive und Aerospace Branche angehört, welche derzeit besonders unter den Produktionsausfällen und dem Stillstand leiden.

Da man weder die Dauer noch die weitere Ausbreitung der Pandemie abschätzen kann, können wir zum jetzigen Zeitpunkt keine verlässliche Umsatz- und Ertragsprognose abgeben. Wir hoffen auf eine Erholung der Wirtschaftslage ab Mitte deszweiten Halbjahres 2020.

Den kompletten 3 Monatsbericht 2020 finden Sie auf der Homepage der CENIT: www.cenit.com/quartalsbericht.

Rückfragen an: CENIT AG Tanja Marinovic Investor Relations Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart Tel.:+497117825-3320 Fax:+49711782544-4320 E-Mail: aktie@cenit.de


12.05.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: CENIT AG
Industriestraße 52 - 54
70565 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 (0)711 78 25 - 30
Fax: +49 (0)711 78 25 - 4000
E-Mail: aktie@cenit.de
Internet: www.cenit.com
ISIN: DE0005407100
WKN: 540710
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1041793
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1041793  12.05.2020 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1041793&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.