Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: Beta Systems Software AG: Anpassung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019/20

DGAP-Ad-hoc: Beta Systems Software AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung Beta Systems Software AG: Anpassung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 12.08.2020 / 16:02 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


AD-HOC-MITTEILUNG INSIDERINFORMATION GEMÄSS ARTIKEL 17 MAR

Beta Systems Software AG: Anpassung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 Berlin, 12.08.2020 - Der Vorstand der Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE000A2BPP88) geht auf Basis vorläufiger Zahlen zum 31. Juli 2020 davon aus, dass für das Konzernbetriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) und das Konzernbetriebsergebnis (EBIT) für das volle laufende Geschäftsjahr 2019/20 auf der Grundlage der derzeitigen Planungen und Annahmen Werte erzielt werden, die die Bandbreite der bisher veröffentlichten Prognose übersteigen. Ursächlich hierfür ist, dass es bei zufriedenstellenden Auftragseingängen aufgrund der Covid-19-Pandemie voraussichtlich zu größeren und zeitlich längeren Kosteneinsparungen kommt, als zuvor angenommen. Dies betrifft unter anderem Reisetätigkeiten und Marketingveranstaltungen. Der Vorstand war bislang davon ausgegangen, dass hier in den Sommermonaten eine deutliche Erholung bzw. auch ein gewisser Nachholeffekt eintritt. Andererseits erwartet der Vorstand aufgrund des Geschäftsmodells (mit einem hohen Anteil stabiler wiederkehrender Wartungserlöse) der Beta Systems kurzfristig keine negativen Auswirkungen auf die Umsatzerlöse, so dass sich für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 voraussichtlich ein positiver Ergebniseffekt ergibt. Inwieweit die durch die Pandemie verursachten Einschränkungen und wirtschaftlichen Verwerfungen die Umsatzerlöse und Ergebnisgrößen im kommenden Geschäftsjahr belasten, ist derzeit noch nicht absehbar und wird im Rahmen der Budgetplanung erörtert werden.

Für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 wird für das Konzernbetriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) jetzt - ohne Berücksichtigung der Effekte des im laufenden Geschäftsjahr 2019/20 erstmalig anzuwendenden IFRS 16 Standards - eine Bandbreite von 12,0 Mio. Euro bis 16,0 Mio. Euro (bisher: 9,0 Mio. Euro bis 14,0 Mio. Euro) prognostiziert. Inklusive der Effekte des IFRS 16 wird für das EBITDA ein Wert zwischen 15,0 und 19,0 Mio. Euro geschätzt (bisher 11,0 Mio. Euro bis 17,0 Mio. Euro). Für das Konzernbetriebsergebnis (EBIT, Ergebnis vor Zinsen und Steuern) wird ein Wert von 10,0 Mio. Euro bis 14,0 Mio. Euro erwartet (bisher 7,0 Mio. Euro bis 12,0 Mio. Euro).

Für den Konzernumsatz wird ein Wert zwischen 69,0 Mio. Euro und 74,0 Mio. Euro erwartet (bisher 67,0 Mio. Euro bis 74,0 Mio. Euro).

Die durch die Pandemie verursachten wirtschaftlichen Verwerfungen beeinträchtigen die Vorhersagbarkeit stark und führen daher zu einer deutlichen Prognoseunsicherheit. Mitteilende Person: Gerald Schmedding, Vorstand  


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Beta Systems Software AG Die Beta Systems Software Aktiengesellschaft (BSS, ISIN DE000A2BPP88) unterstützt seit mehr als 35 Jahren Unternehmen mit komplexen IT-Systemlandschaften und anspruchsvollen IT-Prozessen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Handel und IT-Dienstleistungen. Steigende Transaktionsvolumen, Datenmengen, Compliance-Standards und die zunehmende Komplexität der IT-Netzwerke stellen dabei höchste Anforderungen an Durchsatz, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Sicherheit der eingesetzten Softwareprodukte und Lösungen. Das Portfolio von Beta Systems ist hier bei der Automatisierung, Dokumentation, Analyse und Überwachung der IT-Abläufe im Rechenzentrum, der Zugriffssteuerung, der Überwachung der IT-Infrastruktur und Security sowie der Steuerung der IT Services im Einsatz.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit rund 650 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin - weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße), Rietheim-Weilheim, Rengsdorf, Szczecin und Wroclaw. Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Besuchen Sie Beta Systems auch auf: www.twitter.com/BetaSystems, www.facebook.com/BetaSystems und www.xing.com/companies/betasystemssoftwareag.

Unternehmenskontakt: Beta Systems Software AG Investor Relations Tel.: +49 (0)30 726 118-0 Fax: +49 (0)30 726 118-800 E-Mail: ir(at)betasystems.com


12.08.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Beta Systems Software AG
Alt Moabit 90d
10559 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 726118 0
Fax: +49 (0)30 726118 00
E-Mail: info@betasystems.com
Internet: www.betasystems.com
ISIN: DE000A2BPP88
WKN: A2BPP8
Indizes: Börsensegment Scale der Deutschen Börse, Marktsegment: Freiverkehr
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Stuttgart
EQS News ID: 1116703
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1116703  12.08.2020 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1116703&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.