Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: Beta Systems Software AG: Akquisition der infinIT Codelab Sp. z o.o.

DGAP-Ad-hoc: Beta Systems Software AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung Beta Systems Software AG: Akquisition der infinIT Codelab Sp. z o.o. 03.12.2019 / 12:15 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Berlin, 03. Dezember 2019 - Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE000A2BPP88) hat heute über eine Tochtergesellschaft eine Mehrheitsbeteiligung (80%) an der infinIT Codelab Sp. z o.o., aus dem vorläufigen Insolvenzverfahren über das Vermögen der infinIT Services GmbH erworben. Im Rahmen der Transaktion erwarb eine Tochtergesellschaft der Beta Systems Software AG, die Codelab Software GmbH, an der die Beta Systems Software AG nach Abschluss der Transaktion zu 80% beteiligt ist, 100% der Anteile an der infinIT Codelab Sp. z o.o.. Die weiteren 20% der Gesellschaft werden vom Management bzw. externen Beratern gehalten. Es ist geplant, den Anteil des Managements / der externen Berater an der Gesellschaft auf insgesamt ca. 30% zu erhöhen.

Die infinIT Codelab Sp. z o.o. ist ein Softwareentwicklungsdienstleister mit rund 200 Mitarbeitern an zwei Kompetenzzentren in Szczecin und Wrocław in Polen. Das Unternehmen zeichnet sich durch eine langjährige Expertise in der Entwicklung von Softwarelösungen für die Automobil- und Telekommunikationsbranche aus, namhafte Tier-1-Automobilzulieferer zählen zu den Kunden. Das Unternehmen entwickelt ebenfalls Lösungen für die Branchen eCommerce und Medizintechnik. Der Fokus liegt auf der Entwicklung von Embedded Softwaresystemen, IoT Lösungen, Connectivity und Webportalen. Das bisherige Management bleibt der Gesellschaft im Wesentlichen erhalten und wird die operativen Geschäfte selbständig führen.

Mit dieser Akquisition erhält die Beta Systems Software AG auch einen eigenen Zugriff auf wertvolle Entwicklungsressourcen an den Standorten Szczecin und Wroclaw.

Der Kaufpreis für 80% der Anteile an der Gesellschaft beträgt 696 T€. Der Kaufpreis für die weiteren 20% der Anteile wird von dem Management / den externen Beratern pro rata entrichtet. Weiterhin werden werthaltige Forderungen erworben; die Vorfinanzierung liegt bei maximal 350 TEUR. Die Umsatzerlöse der übernommen Gesellschaft betragen auf eine volle Jahresbasis gerechnet ca. 10 Mio. Euro. Derzeit wird ein ausgeglichenes EBITDA erwirtschaftet. Für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 erwartet der Vorstand deshalb, dass sich der Konzernumsatz um ca. 7 bis 8 Mio. Euro erhöhen wird, eine Auswirkung auf das Konzern-EBITDA wird derzeit nicht erwartet. Langfristig wird angestrebt, die infinIT Codelab Sp. z o.o. bei einer EBITDA Marge von ca. 10% zu positionieren.

Infolge der Akquisition der infinIT Codelab Sp. z.o.o. hat der Vorstand die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2019/20 angepasst. Auf Basis der aktuellen Konzernstruktur wird im laufenden Geschäftsjahr 2019/20 ein Konzernumsatz zwischen 67 und 74 Mio. Euro (bisher: zwischen 60 und 66 Mio. Euro) erwartet. Die Prognose der Ergebnisgrößen bleibt unverändert. Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) wird voraussichtlich zwischen 9 und 12 Mio. Euro liegen. Für das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) wird ein Wert zwischen 7 und 10 Mio. Euro erwartet.

Mitteilende Person: Armin Steiner, Vorstand


Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung: Beta Systems Software AG Die Beta Systems Software Aktiengesellschaft (BSS, ISIN DE000A2BPP88) unterstützt seit mehr als 35 Jahren Unternehmen mit komplexen IT-Systemlandschaften und anspruchsvollen IT-Prozessen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Fertigung, Handel und IT-Dienstleistungen. Steigende Transaktionsvolumen, Datenmengen, Compliance-Standards und die zunehmende Komplexität der IT-Netzwerke stellen dabei höchste Anforderungen an Durchsatz, Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Sicherheit der eingesetzten Softwareprodukte und Lösungen. Das Portfolio von Beta Systems ist hier bei der Automatisierung, Dokumentation, Analyse und Überwachung der IT-Abläufe im Rechenzentrum, der Zugriffssteuerung, der Überwachung der IT-Infrastruktur und Security sowie der Steuerung der IT Services im Einsatz.

Beta Systems wurde1983 gegründet, ist im Segment Scale der Deutschen Börse gelistet und beschäftigt konzernweit rund 450 Mitarbeitende. Sitz des Unternehmens ist Berlin - weitere wichtige Entwicklungsstandorte finden sich in Köln, München, Neustadt (Weinstraße). Beta Systems ist national und international mit mehr als 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit wenden mehr als 1.000 Unternehmen Produkte und Lösungen der Beta Systems Gruppe an, die damit zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwareanbietern in Europa gehört.

Besuchen Sie Beta Systems auch auf: www.twitter.com/BetaSystems, www.facebook.com/BetaSystems und www.xing.com/companies/betasystemssoftwareag.

Unternehmenskontakt: Beta Systems Software AG Investor Relations Tel.: +49 (0)30 726 118-0 Fax: +49 (0)30 726 118-800 E-Mail: ir(at)betasystems.com


03.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Beta Systems Software AG
Alt Moabit 90d
10559 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 726118 0
Fax: +49 (0)30 726118 00
E-Mail: info@betasystems.com
Internet: www.betasystems.com
ISIN: DE000A2BPP88
WKN: A2BPP8
Indizes: Börsensegment Scale der Deutschen Börse, Marktsegment: Freiverkehr
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Stuttgart
EQS News ID: 926789
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

926789  03.12.2019 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=926789&application_name=news&site_id=ariva"

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.