Ad hoc-Mitteilungen

Ad hoc: ADVA Optical Networking SE: Vorläufige Umsatz- und Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal 2020 über Vorjahr und Analystenschätzungen

DGAP-Ad-hoc: ADVA Optical Networking SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis ADVA Optical Networking SE: Vorläufige Umsatz- und Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal 2020 über Vorjahr und Analystenschätzungen 16.07.2020 / 18:52 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ADVA Optical Networking SE: Vorläufige Umsatz- und Ergebnisentwicklung im zweiten Quartal 2020 über Vorjahr und Analystenschätzungen München, Deutschland, 16. Juli 2020. Im Zuge der Erstellung des Sechs-Monatsberichts 2020 der ADVA Optical Networking SE (FWB: ADV) weichen die vorläufigen Finanzkennzahlen des zweiten Quartals sowohl von den Vorjahreswerten als auch von den vorliegenden Schätzungen der Finanzanalysten signifikant ab.

Aus diesem Grund veröffentlicht ADVA Optical Networking SE bereits heute die folgenden vorläufigen Finanzergebnisse des abgelaufenen zweiten Quartals 2020:

- Die vorläufigen Umsatzerlöse lagen bei EUR 145,0 Millionen und erhöhten sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 8,9% (Q2 2019: EUR 133,2 Millionen)

- Das vorläufige Proforma Betriebsergebnis lag bei EUR 10,1 Millionen und erhöhte sich gegenüber Q2 2019 signifikant um 133,0% (Q2 2019: EUR 4,3 Millionen)

- Das vorläufige Proforma Betriebsergebnis in Relation zum Umsatz lag bei 7,0% und damit 3,7 Prozentpunkte über dem Vorjahresquartal (Q2 2019: 3,3%)

- Die vorläufige Nettoverschuldung lag bei EUR 44,9 Millionen und konnte damit substanziell um 34,0% reduziert werden (Q2 2019: 68,1 Millionen).

Die Umsatzerlöse und Profitabilitätskennzahlen sind sowohl sequenziell als auch im Vergleich zum Vorjahresquartal substanziell gestiegen. Darüber hinaus konnten die liquiden Mittel signifikant erhöht bzw. die Nettoverschuldung, sowohl im Vergleich zum Vorquartal 2020 als auch zum Vorjahresquartal, reduziert werden. Dies ist insbesondere das Ergebnis der bereits im Jahr 2019 eingeführten Kostensenkungsmaßnahmen.

Trotz des sehr positiven zweiten Quartals bestehen weiterhin hohe Unsicherheiten über den weiteren Verlauf der Covid-19-Krise und deren Auswirkungen auf das Geschäft von ADVA in der zweiten Jahreshälfte 2020. Folglich ist es aus Sicht des Vorstands weiterhin nicht möglich, eine seriöse Umsatz- und Profitabilitätsprognose für das Gesamtjahr 2020 abzugeben.

Die finalen Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2020 werden wie geplant am 23. Juli 2020 veröffentlicht.

Für Investoren und Presse: Stephan Rettenberger t +49 89 890 665 854 investor-relations@advaoptical.com


16.07.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: ADVA Optical Networking SE
Märzenquelle 1-3
98617 Meiningen-Dreissigacker
Deutschland
Telefon: +49 89 890 665 0
Fax: +49 89 890 665 199
E-Mail: IRelation@advaoptical.com
Internet: www.advaoptical.com
ISIN: DE0005103006
WKN: 510300
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1095773
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1095773  16.07.2020 CET/CEST

"fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1095773&application_name=news&site_id=ariva"

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.