Ad hoc-Mitteilungen

Acer-Chef tritt nach Verlust zurück

Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild).
Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild). pixabay.com pixabay.com

TAIPEI (dpa-AFX) - Der Chef des Computer-Herstellers Acer ist nach einem hohen Quartalsverlust zurückgetreten. Es sei Zeit für ein neues Führungsteam, erklärte der langjährige starke Mann bei Acer, J.T. Wang, am Dienstag seinen Rückzug. Er will noch bis Ende Juni 2014 Vorsitzender des Verwaltungsrates bleiben. Acer verbuchte im dritten Quartal einen Verlust von rund 13 Milliarden Taiwan-Dollar (rund 330 Mio Euro). Das Unternehmen aus Taiwan wurde hart von der Schwäche des PC-Marktes getroffen: Ein zentrales Produkt von Acer waren die abgespeckten Mini-Notebooks (Netbooks), die sich mit dem Vormarsch der Tablet-Computer so gut wie gar nicht mehr verkaufen./so/DP/stb

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX