Ad hoc-Mitteilungen

50 Prozent Abwertung in sieben Jahren - Hoffnung am Kap der guten Hoffnung?

| Aufrufe: 2848

Der Südafrikanische Rand fiel wie Blei inmitten von Korruption, Verschuldung, Armut. Jahrelang. Doch bald endet die Regierung Zuma. Ein Neuanfang? Runter vom Ramschniveau? Michael Blumenroth von der Deutschen Bank überlegt.

Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.



Michael Blumenroth von der Deutschen Bank sagt, die Analysten seines Hauses erwarten ein stärkeres Wirtschaftswachstum in Südafrika und einen steigenden Rand. Auch wenn die Bäume nicht in den Himmel wachsen (können). Aber warum ist dann das Land noch auf Ramschniveau eingestuft, fragt Antje Erhard. Das klinge nicht nach Investorenvertrauen?!

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Kurse:
EUR/USD
-0,03%
1,051  

EUR/ZAR
+0,21%
18,047  


Schließen

Aktie 2023!

Mit Cybersecurity kinderleicht zum Millionär?
weiterlesen»