Ad hoc-Mitteilungen

38. Bonner Wirtschaftstalk - Wirtschaftsfaktor Kongress- & Tagungstourismus

Der Tagungs- und Kongressmarkt in NRW verzeichnet einen deutlichen Aufwärtstrend.

Loading video ...


Laut "Meeting- & EventBarometer 2017/2018" des Europäischen Instituts für TagungsWirtschaft (EITW) steigt dabei die Anzahl der Teilnehmer pro Veranstaltung tendenziell an, und auch die Internationalität nimmt zu. Gleichzeitig aber gilt: der Anteil hybrider Veranstaltungen - also einer Kombination aus physischer Veranstaltung mit virtuellen Zusatzangeboten - liegt bereits bei 26 Prozent.

Unter dem Stichwort "MICE" - eine Abkürzung für "Meetings Incentives Conventions Exhibitions" findet seit einigen Jahren eine Professionalisierung dieses wichtigen Tourismusmarketing-Segments statt. Zukunftsrelevante Kernthemen sind lauf EITW: Technisierung, Nachhaltigkeit und Demographischer Wandel/Barrierefreiheit.

Auch das Land NRW hat eine "Qualifizierungsoffensive: MICE-Markt der Zukunft" ins Leben gerufen, um besonders kleine und mittlere Unternehmen unter den MICE-Anbietern zu unterstützen und deren Bestand nachhaltig zu sichern.

Worauf legen Kunden nun genau wert bei einer Tagung oder einem Kongress? Welche Rolle spielt der Standort? Welche Bedeutung hat das Thema Netzwerken vor Ort - und welche Formate und Techniken braucht man dafür? #MeetAtBonn - Wie steht die Region da in Bezug auf diesen Fragenkomplex? Wie flexibel kann das WCCB internationale Tagungsanfragen bedienen? Welche Hotels profitieren und wo gibt es Bedarf? Wie wichtig ist das kulturelle und natürliche Umfeld? Werden die regionalen Vorzüge international genügend deutlich gemacht?

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.