Ad hoc-Mitteilungen

1300 Schulleiter in Deutschland befragt - Ergebnis wird präsentiert

Flagge der Bundesrepublik Deutschland.
Flagge der Bundesrepublik Deutschland. pixabay.com pixabay.com

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - 1300 Schulleiterinnen und Schulleiter sind vom Forsa-Institut unter anderem zu ihren Belastungen im Job und zu Zukunftsprognosen befragt worden. Beim Deutschen Schulleiterkongress stellt der Verband Bildung und Erziehung (VBE) am Freitag (10.00) in Düsseldorf die Ergebnisse der neuen Umfrage zur Situation an den Schulen vor. In der Studie mit dem Titel "Berufszufriedenheit von Schulleitungen" kommen auch Lehrkräftemangel, Digitalisierung und die Folgen der Corona-Pandemie zur Sprache. Die Umfrage wird seit 2018 erhoben. "In den letzten Jahren konnten wir nachvollziehen, dass die Motivation immer mehr sank", sagte der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann vorab mit Blick auf die Arbeitszufriedenheit der Schulleitungen.

Beim 10. Deutschen Schulleiterkongress hält dieses Jahr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ein Video-Grußwort. Erwartet werden zu dem bis Samstag dauernden Kongress nach Angaben der Veranstalter rund 1500 Teilnehmer und 64 Referentinnen und Referenten. Darunter sind Wissenschaftler, aber auch Prominenz wie etwa der ehemalige Ski-Star Felix Neureuther oder der ehemalige "Bild"-Chefredakteur Kai Dieckmann./dot/DP/stw

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.
Quelle: dpa-AFX