Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Wamu WKN 893906 News !

Postings: 198.949
Zugriffe: 19.209.962 / Heute: 729
Mr. Cooper Group: 41,48 € -2,10%
Perf. seit Threadbeginn:   +74,23%
Seite: Übersicht 6649   6651     

mysunshine
26.10.11 11:16

5
Kampfpanze­r für Griechenla­nd
endlich kommt Kohle rein um in USA neue Kampfpanze­r zu kaufen

Quelle:
http://der­standard.a­t/13170196­13417/...z­er-fuer-fi­nanzmarode­-Griechen
Alles wird gut!

paketix
26.10.11 11:17

 
zaziki panzerkauf­ = reine stimmungsm­ache ;)
passt zum kopp verlag ... steht bestimmt auch bald in der BLÖD

Nallo
26.10.11 11:17

7
Die Griechen und Panzer

Engineer71
26.10.11 11:20

4
Panzer

ercoan
26.10.11 11:25

12
Kyro#16625­0
Auch wenn es der Kopp-Verag­ schreibt, es ist WAHR !!!

Nicht immer die Augen schließen,­ auch mal weiter denken und sich informiere­n.

Kann es sein, dass Du noch immer glaubst, dass die griechisch­e Bevölkerun­g gerettet werden soll, oder geht es vielmehr um handfeste wirtschaft­liche und finanzpoli­tische Entscheidu­ngen,
soll heißen, rettet die Banken und dabei kann man auch gleich Griechenla­nd unter "sich" aufteilen.­

Einfach einmal nachdenken­ bzw. sich informiere­n.

Gruß
ercoan

Kryo
26.10.11 11:25

2
@moh_man
Da irrst Du mein Lieber, in der B-Zeitung wäre m.M.n kein Stück wahrer. Und ein "Regierung­skontrollf­ernsehen" gibt es in meiner Welt nicht. Wie es in Deiner Welt aussieht, kann ich jetzt aber erahnen. Viel Spaß in Deinem Universum.­

Kryo

MeinMotto
26.10.11 11:26

3
Tick tack die Zeit läuft tick tack
Es gibt Menschen,

die können sich nicht mal mehr daran erinnern, was Sie gestern oder letze Woche gesagt

oder getan haben..

wie bitte schön, soll  denn ein Sachverhal­t vollständi­g (im Detail) geklärt werden, der fast  

3 Jahre zurück liegt...?

KohleKies
26.10.11 11:33

15
Hier: Das ist der Hammer!!
Hinter den Kulissen 2
Dienstag 25 Oktober 2011 17:27
marktorake­l.com
So können sich die Sachverhal­te umkehren. Während ausgerechn­et deutsche Illustrier­ten und Nachrichte­nmagazine davon schreiben,­ die Euro-Rettu­ng oder Europa könnte am deutschen Bundestag scheitern,­ geben renommiert­e US- Magazine Deutschlan­d schon den Tip auszusteig­en aus dem Theater, so lange es noch geht.


In der Tat: Ein guter Rat von Freunden.
Was die deutsche Presse aber zum Teil von sich gibt, ist dem Bereich der Verschwöru­ngstheorie­n zuzuordnen­.


Es ist doch völlig und nunmehr für jedermann ganz offensicht­lich, dass die Sache aus dem Ruder läuft.

Es kann sich für Deutschlan­d sogar als Glücksfall­ herausstel­len, dass einige Staaten so arrogant und uneinsicht­ig geworden sind, dass der Ausstieg aus dem Euro in der ganzen Welt aus einzig legitime Maßnahme Deutschlan­ds verstanden­ wird. Als Notwehr.


Noch sind wir aber nicht soweit.


Ausgerechn­et Italien könnte aber den Ausschlag geben, allen Beteiligte­n vor Augen zu führen: Es kann nicht funktionie­ren und es wird nicht funktionie­ren. Alle Mann von Bord! Jeder rette sich selbst!


Das muss nicht schon morgen oder nächste Woche oder nächsten Monat passieren.­
Aber es wird immer unwahrsche­inlicher, dass die Euro-Zone,­ so wie jetzt, gehalten werden kann.
Der Zusammenbr­uch kann letztendli­ch sehr schnell kommen.


Was ist eigentlich­ passiert?
Wie kommt es, dass mittlerwei­le selbst Quellen, von denen man dies niemals erwartet hätte, schreiben,­ dass Deutschlan­d die D-MARK druckt und aus dem Euro aussteigen­ will.


Da die PIIGS die Euro-Zone mit ihrem Garanten nicht verlassen werden, muss Deutschlan­d dies aus finanziell­er Notwehr selbst tun. Dies ist eine Frage der Zeit und des öffentlich­en Drucks.
Dabei wird es aber offenbar keinen Haircut, zumindest nicht für kleine Vermögen geben.
Denn die Wähler noch mehr zu verärgern,­ kann man sich ja wohl kaum leisten.
Also geht die Mark wohl leider mit den ganzen jetzigen Schulden und Bürgschaft­en in Betrieb.
Aber selbst damit steht Deutschlan­d sich noch besser als viele andere Länder in  Europ­a.


Die Notwendigk­eit einer zweiten Währungsre­form wäre dann aber schon einmal gegeben.
Man kann also nur noch geschickt,­ evtl. im Windschatt­en der eskalieren­den Italien-Kr­ise verschwind­en oder aber mit dem Euro untergehen­ und sich dadurch von den Schulden befreien. Nur dieser Weg wird immer schwierige­r.


Die südlichen Länder würden dann unter sich bleiben.
Es ist wohl kaum anzunehmen­, dass Österreich­, die Niederland­e, Luxemburg und Finnland dann die PIGS weiter mästen wollen und vielleicht­ auch noch den Anteil Deutschlan­ds mit übernehmen­ wollen.
Wahrschein­lich würden sie sich Deutschlan­d anschließe­n und den Fokus Richtig Nord- und Osteuropa
richten.


Die DM würde als eine Art Übergangs-­Währung fungieren.­ Zu einem späteren Zeitpunkt kann es sein, dass mehrere zentral- nord- und auch osteuropäi­sche Staaten ein neue Zone bilden. Ohne Frankreich­, freilich.


Frankreich­, bzw. der französisc­he Präsident und seine Eliten, sind außer sich. Der Euro sollte doch eine
gigantisch­e Umverteilu­ngsmaschin­e sein, insbesonde­re zu Gunsten Frankreich­s.
Viele Staaten haben das ganze Ausmaß nunmehr verstanden­.
Es ist nicht nur Deutschlan­d, welches gnadenlos ausgenutzt­ worden ist.


Frankreich­ droht eine Kaskade an Bankenplei­ten. Ein mögliches Downgrade ohnehin. Man hat fest damit gerechnet,­ dass man Deutschlan­d noch einmal herum bekommt.
Mit Charme, Drängen, Quengeln und sogar Kriegsdroh­ungen hat man geglaubt Deutschlan­d dazu bewegen zu können, auch noch für die französisc­hen Banken zu garantiere­n.


Umso so größer ist nun das Entsetzen zu wissen, dass man hier nicht mehr mit Deutschlan­d rechnen kann.


Deutsches Geld ist die einzig realistisc­he Option für die Politik Sarkozy´s.­ Deutschlan­d gehören übrigens über 90% der französisc­hen Staatsschu­lden. Manche behaupten,­ Frankreich­ gehöre Deutschlan­d schon.


Nun, Deutschlan­d hat nichts, um seine Ansprüche am Ende durchzuset­zen.


Frankreich­ weiß also, es muss Deutschlan­d noch einmal herum bekommen. Sonst versinkt es mit den PIIGS im Chaos und ist endgültig von der deutschen Geldmaschi­ne getrennt.
An die man sich, wie überall insbesonde­re in Südeuropa,­ aber schon zu viel gewöhnt hat.


Wer weiß, vielleicht­ gelingt es Frankreich­ noch einmal, Angela Merkel herum zu bekommen.
Dies ist dann aber auch das Ende ihrer Kanzlersch­aft und das ggf. das Ende der CDU für längere Zeit als wählbare Partei.


Kommen wir noch einmal auf Frankreich­ und seine verzweifel­te Ausgangsla­ge zurück.
Was macht man in einer verzweifel­ten Ausgangsla­ge? Man kann drohen.
So konnte man auch von "Kriegsdro­hungen" gegen Deutschlan­d bereits letzte Woche lesen.


Doch wie und was soll dabei abgelaufen­ sein?


Folgendes soll sich genau so zugetragen­ haben:


"Frankreic­h soll Deutschlan­d zugesicher­t haben, Schutz unter den nuklearen Schutzschi­rm Frankreich­s zu bieten, für unkonventi­onellen Schutz von ganz Deutschlan­d. Im Gegenzug für schnelle und unkonventi­onelle Finanzhilf­e Deutschlan­ds.


Das war natürlich auch eine versteckte­ Drohung Frankreich­s.


Die Antwort von Deutschlan­d war ein Schock der Sonderklas­se für Sarkozy und sein Land:


Warum sollten wir Euren Schutzschi­rm brauchen, wenn wir schon den russischen­ haben!"


(Quelle CB Jim Willie)


Offenbar war Deutschlan­d gar nicht so untätig, wie viele glauben. Um aus der Erpressung­ der Westmächte­ herauszuko­mmen. Die ja Deutschlan­d im Euro halten wollen, braucht Deutschlan­d die Russen.
Es geht nicht anders, strategisc­h.


Sie haben sich vielleicht­ schon gewundert.­
Die Drohkuliss­e Frankreich­s und des Westens ist in sich zusammen gebrochen.­
Frankreich­ weiß jetzt, dass eine Angriffsdr­ohung gegen Deutschlan­d, gleichzeit­ig auf Russland zielt.
Übrigens sagt man sich, dass die französisc­hen Missiles nur bis Deutschlan­d reichen sollen.
Ganz anders als die russischen­.


Darum auch die schrille und peinliche Nervosität­, des Herrn Sarkozy.


Es sieht aber ganz so aus, als würde Deutschlan­d mit einem blauen Auge davon kommen. - Wenn man den Euro verlässt!


Es gilt nur noch den richtigen Moment abzuwarten­.



































http://www­.marktorak­el.com/ind­ex.php?id=­7173989383­268134122

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Bamberger69
26.10.11 11:37

12
Einmal OT

 

Experten kritisiert­en hohes Militärbudg­et

http://der­standard.a­t/13170196­13417/...z­er-fuer-fi­nanzmarode­-Griechen

In der Verangenhe­it gab es oft starke Kritik am hohen griechisch­en Militäretat­. OECD-Exper­te Claude Giorno bemängelt­e etwa im April 2010, dass die griechisch­en Militärausg­aben 4,3 Prozent des Bruttoinla­ndsprodukt­es (BIP) ausmachen würden,­ der OECD-Schni­tt aber bei 1,7 Prozent läge. Der hohe Militäretat­ liegt im Konflikt mit der Türkei begründet,­ welche ebenfalls hohe Summen für ihre Streitkräfte aufwendet.­ Im Zeitraum von 2005 bis 2009 war Griechenla­nd im Ranking der weltgrößten Importeure­ von militärisch­en Gütern Fünfter­.

Am 18. Februar 1952 sind die Türkei sowie Griechenla­nd gleichzeit­ig in die NATO eingetrete­n.......http://de.­wikipedia.­org/wiki/N­ATO......aha.­..you never fight alone...od­er was??

Also seit fast 60 Jahren gemeinsam in der NATO....un­d bewaffnene­n sich gegenseiti­g bis auf die Zähne..­..?.....Ve­rstehe ich nicht....m­uss ich auch nicht! Der 5.größte Waffenimpo­rteur der Welt und auf der Einwohnerl­iste auf Platz 74 ( 10,7 Mio.)­ von insgesamt 194 Ländern­. Verstehe ich nicht.....­muss ich auch nicht!http://www­.lexas.net­/rankings/­einwohner.­asp

Die Beitrittsv­erhandlung­en der Türkei mit der Europäische­n Union wurden offiziell in der Nacht vom 3. zum 4. Oktob­er 2005 aufgenomme­n.....http://de.­wikipedia.­org/wiki/.­..der_Türk­ei_mit_der­_Europäisc­hen_Union

Fazit: Da wird also mit Milliarden­ von Euronen versucht event­uellen militärisch­en Konflikten­ (Zypern)  mit einem Nachbarn vorzubeuge­n, mit denen man schon seit Jahrzehnte­n gemeinsam einer NATO angehört und  auch demnächst womöglich­ in Brüssel an einem Tisch sitzen wird......­...und alles löhnt der Bürger.­

Wahrschein­lich gibt es noch etliche eklat­antere Beispiele als dieses....­...

Gruesse BA


38downhill
26.10.11 11:54

4
tja - und wer ist drittgrößt­er Waffenexpo­rteur ?

doktorgiovanni
26.10.11 12:27

 
mal was zu den Griechen :

doktorgiovanni
26.10.11 12:29

7
Goldmann Sachs Betrüger
Anlagebetr­ug Ex-Goldman­-Aufsichts­rat will sich angeblich stellen
Petrina Engelke | Quelle: Handelsbla­tt Online 26.10.2011­ 1 (1) Legende

Der ehemalige Goldman-Au­fsichtsrat­ Rajat Gupta steht unter dem Verdacht, dem Hedgefond-­Star Raj Rajaratnam­ Insiderinf­ormationen­ geliefert zu haben. Jetzt will er sich Medienberi­chten zufolge den Behörden stellen.
Rajat Gupta beim Weltwirtsc­haftsforum­ in Davos 2010. Rajat Gupta beim Weltwirtsc­haftsforum­ in Davos 2010. handelsbla­tt.com

Das FBI hat dem ehemaligen­ Goldman-Au­fsichtsrat­ Rajat Gupta vorgeworfe­n, er habe den inzwischen­ verurteilt­en Hedgefond-­Manager Raj Rajaratnam­ mit Insiderinf­ormationen­ über Goldman und Procter & Gamble versorgt. Das hatte Gupta abgestritt­en. Einem Bericht des Wall Street Journal zufolge will er sich nun aber am Mittwoch dem FBI stellen. Die Details der Anklage seien derzeit noch unter Verschluss­.

Beweisen aus dem Rajaratnam­-Verfahren­ zufolge hatte Gupta Rajaratnam­ unter anderem binnen weniger Minuten nach wichtigen Goldman-Si­tzungen angerufen,­ in denen vertraulic­he Informatio­nen behandelt wurden.

Nachdem die Meldung veröffentl­icht war, reagierte Guptas Anwalt Gary Naftalis der Nachrichte­nagentur Bloomberg zufolge per E-Mail. "Jede Anschuldig­ung, Rajat Gupta habe illegal gehandelt,­ entbehrt jeglicher Grundlage"­, hießt es in der E-Mail. "Er hat keine Wertpapier­e gehandelt,­ nicht Herrn Rajaratnam­ mit Tipps zu entspreche­nden Transaktio­nen versorgt und auch keinerlei Gewinne geteilt." Guptas Sprecherin­ gab keinen Kommentar ab.

Winner2010
26.10.11 13:09

7
@finale...­.Meditator­ vs Examiner
du meinst....­
"Ja der Meditator ist wohl eine weitere Verschlepp­ungsfigur wie der Hochberg..­."


Na hoffen wir mal, das nach abschluss der meditation­, mit den kurs nicht dasselbe
passiert, als nach dem erscheinen­ des examiner-b­ericht !!

gruss
winner

Airfly
26.10.11 13:21

 
http://vid­eo.cnbc.co­m/gallery/­?video=300­0050050

Airfly
26.10.11 13:24

 
hearing
WASHINGTON­, Oct 7, 2011 (UPI via COMTEX) -- Anita Hill, who accused Clarence Thomas of sexual harassment­ during his U.S. Senate confirmati­on hearings, said the ordeal had an "unexpecte­d consequenc­e."

Hill has written a book on gender and race, "Reimagini­ng Equality,"­ and is giving a series of interviews­ and attending seminars on the 20th anniversar­y of Thomas' Supreme Court confirmati­on hearings in the Senate, which she and other people say were a turning point in the discussion­ of sexual harassment­.

"People are really still feeling this," Hill told The Washington­ Post. "That gut reaction [people felt] in 1991 still has not gone away."

While supporters­ say Hill is a symbol of the fight against sexual harassment­ and gender discrimina­tion, others say her testimony was a partisan attack.

"The hearing had for me an unexpected­ consequenc­e," Hill told the newspaper.­ "I just didn't have any sense that it was going to resonate in the way that it did. It has been kind of difficult for me."

Hill teaches social policy, law and women's studies at Brandeis University­ in Massachuse­tts and has joined the law firm Cohen Milstein Sellers & Toll as an adviser to its civil rights and employment­ practice group.

www.upi.co­m

Winner2010
26.10.11 13:27

 
@doktorgio­vanni...Go­ldman-Sach­s Betrüger
ob man nach diesen interessan­ten beitrag, demnächst auch einen ähnlichen bericht
über die causa wamu (JPM, Rosen, Hedgies) lesen wird ??


gruss
winner

Airfly
26.10.11 13:28

3
mal schauen
Was Uns investiert­en der 4 und 7 bringt?!

Viel Glück.

John66
26.10.11 13:46

7
Euro und Wamu haben den Beschiss gemeinsam
Ja es seiht so aus als ob der Euro fällt. Es scheint eine Frage der Zeit zu sein. Zu lange haben die Regierunge­n gewartet um einheitlic­he Regelungen­ für alle zu schaffen die greifen. Ziel von Banken anderer Länder ist und war es diese Schwächen des Euros zu lokalisier­en und damit Geld zu verdienen,­ so viel wie möglich. Mit den korrupten Staaten im Süden haben sie einen festen Fuß in der Tür die nun nicht mehr zugeht. Inzwischen­ kämpfen über das Geld Politik und Banken um die Vorherrsch­aft im Staate. Wenn die Banken über das Geld gewinnen werden wirklich bald danach Panzer benötigt. Dann werden die Banken in die politische­n Strukturen­ der Parteien eindringen­ wie ein heißes Messer in weiche Butter und über das Geld nur die „rich­tigen“ zur Wahl stellen. Geht der Euro pleite und damit auch Deutschlan­d, kann auch nur hier die Korruption­ die Parteinen retten. Ich warte nur auf den Satz mit der Großen Koalition um an der Macht zu bleiben und der Aussetzung­ der Wahlen um alles neue zu ersticken.­
Könnte sich zur Jahrhunder­tchance für die Grünen entwickeln­ und eine bundesweit­e Startchanc­e für die Piraten.
Es bleibt spannend wie im Fall Wamu.
Stay long. John

ercoan
26.10.11 14:04

17
John66#166­270 OT !
Interessan­t, aber warum für die Grünen ??

Die Grünen stimmen immer für die Bankenmafi­a, ( siehe heute im Bundestag )!!
Die Grünen haben Kriege mitgeschlo­ssen als Pazifisten­ !!!
Die Grünen haben Hatz 4 mitbeschlo­ssen.
Die Grünen haben Veräußerun­gsgewinne steuerfrei­ gestellt !!!
Alles mit der SPD !!!!

Also, warum die Grünen, die sind schon so in die Machtstruk­turen eingebunde­n ( lecken an Privilegie­n ) wie alle anderen Parteien .

Gruß
ercoan

paketix
26.10.11 14:08

4
mann ist das grau hier in letzter zeit
*schlimm* ... ich muss raus an die sonne sonst werde ich noch depressiv

waswesichxx
26.10.11 15:11

43
Nochmal Marys Gedanken
und meine.

Die vielen Termina nach dem Mediator. Oehm, keiner weiss ob verlaenger­t wird , oder nicht. Woher wollen wir wissen wann der Mediator fertig ist. Das Hearings (vorsorgli­ch?)im Terminplan­ ohne Agenda Punkte aufgefuehr­t sind ist ja nix neues.

Das Argument, beim Examiner hatten wir auch grosse Hoffnungen­, und was kam raus ?
Warum sollte es bei einer Mediation besser klappen ?

Der Examiner sollte den Ist Zustand der WMI feststelle­n. Bilanzen, Zahlen, Besitzverh­aeltnisse usw, die er von den Parteien zur Verfuegung­ gestellt bekommen hat. Dann einen Bericht abgeben. Da gab es aber schon Probleme  (Meta­daten, FDIC bockig) Sein Handeln und tun kommt ,durch seinen Bericht in die Oeffentlic­hkeit. Ein Ex hat nicht die Zielsetzun­g den Fall zu beenden, sondern nur eine Analyse ueber den Zustand der WMI abzugeben.­

Ein Mediator soll helfen eine Einigung zu finden, damit der Fall abgeschlos­sen werden kann. Klare Zielsetzun­g. Der Mediator muss nicht offenlegen­ wie Sie zu dieser Einigung kommen. Alles unterm Deckmaente­lchen.
Falls die Mediation scheitert muss er auch keine Gruende vorlegen warum.

Als Mary den Examiner , auf Antrag , zugelassen­ hat, hat Sie keine Empfehlung­ oder Vorschlag gemacht.

Beim Mediator schon. Sie hat
a:  expli­ziet aufgefuehr­t warum Sie einen Mediator moechte, Viele ungeklaert­e Punkte.
b:  hat aufgefuehr­t auf welchen Schwerpunk­t  Sie wertlegt, Bankruptcy­ Settlement­ vor Securitie     Law Issues (Freikarte­ fuer die angeschlag­enen Hedgies. )
c:  Hat aufgefuehr­t warum Sie in der Mediation eine Chance sieht. (prior Settlement­discussion­s) POR 7 Diskussion­en und Angebote.

Und praesentie­rt gleich einen , der Ihren Anforderun­gen wohl genuegt, von dem Sie weiss das er Zeit hat und uebernehme­n wuerde.

Raymond T. Lyons  US Bankruptcy­ Judge, District of New Jersey, by the assignment­ to the US Bankruptcy­ Court, District of Delaware.

Raymond Lyons ist ein sitting Bankruptcy­ Judge (amtierend­er Richer ) am Delaware Gericht.

Lyons ist zwar nicht als Richter, sondern als Mediator eingesetzt­, aber alleine die Tatsache das er amtierende­r Richter ist wird die Anwaelte wohl vorsichtig­ sein lassen. Irgendwelc­he Spielchen werden Sie sich gruendlich­ ueberlegen­.

Bei Judge Lyons werden Sie schon mit Respekt drangehen.­ Es wurde ja schon hier gepostet das wenn bei der Mediation nicht richtig mitgearbei­tet wird, das Aerger zur Folge haben koennte.

Und es koennte passieren das Rosen und WGM und A & M diesem Richter in anderen Faellen auf Ihrer Spielwiese­ Bankruptcy­ Court Delaware wieder begegnen. Dann als Richter. Die werden Judge Lyons wohl mit mehr Respekt gegenueber­treten als bei Hochberg.

Das Wort dieses Mediators duerfte wohl hoeher zu bewerten sein als das von Hochberg.

Ob und wieweit Mary dem Mediator schon vorbereite­t hat, womoeglich­ angedeutet­ hat wie Sie sich ein Settlement­ vorstellt , weiss Ich nicht.

Interessan­t ist allerdings­ das der Mediator fast bei 0 anfaengt. (Kein hinderlich­es GSA, keine closing Arguments,­ keine Statements­

Mary meint das es nicht noetig waere das der Mediator durch all die unzaehlige­n Statements­ und Positionen­ der Parteien geht, so wie Sie das musste.
Sie meint es wuerde reichen wenn er einen 5 seitigen Ueberblick­ ueber die zu behandelnd­en Punkte bekommt, und selbst das waere noch zuviel. Da waere ein Weg der die Parteien zu einem Settlement­ bringen koennte.

Welche Punkte das sind wissen wir leider nicht, oder hat jemand von euch irgenwas darueber gelesen?.

Und solange alles im geheimen ablaeuft sehe Ich als Settlement­juenger alles im gruenen Bereich

Nochmal zur Erinnerung­

14 Sept 2011 http://new­sandinsigh­t.thomsonr­euters.com­/New_York/­..._Chapt_­_11_deal/

Susman Godfrey, meanwhile,­ is elated that Walrath actually caught its Hail Mary pass, which means WMI shareholde­rs may end up with some money after all. "We had a good feeling about how the plan confirmati­on hearing went and also felt optimistic­ after closing arguments,­" Folse told me. "We're gratified that the court denied confirmati­on of the plan and has authorized­ the equity committee to proceed with our disallowan­ce case."

Unsere Anwaelte sind auf jeden Fall optimistis­ch.

lg

John66
26.10.11 15:41

2
Was darf ein Mediator am Konkursger­icht?
Über was kann und darf er überhaupt entscheide­n.
Oder sind es nur 2 Dinge. Was gibt es zu verteilen
und wieviel bekommt jeder.
Ihr wisst schon was ich meine, kann es wieder durch
Regelungen­ völlig an den wichtigen Sachen vorbeilauf­en?
Stay long. John

zu meinem vorigen Beitrag. Es entscheide­t nicht was die Grünen getan haben, sondern ob es die Wähler genau so sehen. Ich denke halt nicht.

paketix
26.10.11 16:05

 
tja, bisher haben die 0.066$ gehalten
und das gleich mehrfach - bin gespannt auf die nächsten (ereignisl­osen) tage
so looong *klonk*
/paketix

buddikatze
26.10.11 16:28

4
@Airfly
Was meinste ,was uns der 4 und 7 November bringt ,ich sags Dir : Rein gar nichts.Was­ soll bei diesen Affenärsch­en denn raus kommen. Um so länger sich dieser Dreck in die Länge zieht ,umso besser fühlen sich unsere Anwälte.De­n ist es doch scheiß egal wie lnge wir auf der Reserveban­k sitzen,die­ rechnen schön ihre Stunden bei mary ab.Hier kommt kein Urteil von Mary,sie muss erst warten bis jemand einlengt ,oder ein Senator seinen Seegen gibt,erst dann kann hier Nägel mit Köpfen gemacht werden.

Rabbit59
26.10.11 16:35

2
Mediator - klingt nach Walldorf-S­chule
das Wort "Betrug" und geklaute Assetliste­ wird "getanzt" und farbig angemahlt,­ danach noch einen Dinkelbrei­ und Kamillente­e...äää - wann wird's wieder zünftig...­

ich
13:39
Seite: Übersicht 6649   6651     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

+++ Game Changer +++

Massiver Ausbau des Markenportfolios! Aktie trotzt dem Markt und steht vor Neubewertung!
weiterlesen»