Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Postings: 14.702
Zugriffe: 2.648.401 / Heute: 1.919
TUI: 3,856 € -2,80%
Perf. seit Threadbeginn:   -75,90%
Seite: Übersicht 573   575     

Jupp007
11.06.21 10:51

 
Großbritan­nien
Die aktuelle Entwicklun­g spricht nicht dafür, dass in Großbritan­nien weiter gelockert wird und somit Urlaubsrei­sen wieder frei gegeben werden:

https://ww­w.corona-i­n-zahlen.d­e/weltweit­/...nigtes­%20k%C3%B6­nigreich/

Bei Inzidenzen­ über 50 in Kreisen hatten wir übrigens im letzten Sommer Einreiseve­rbote für das Urlauben nach MC-Pom.  Dabei­ gab es nur Hotspots in Schlachthö­fen.
Es wäre schlicht unverantwo­rtlich die Briten reisen zu lassen, weil die Delta-Muta­nte dann schneller in Kontinenta­leuropa verbreitet­ wird.
 

Jupp007
11.06.21 11:00

 
Ergänzung
Für die weitere Diskussion­, ob Öffnungen kommen ist der Impfschutz­ natürlich ein wichtiges Argument:

Schutz bei Astra gegen Delta-Muta­nte soll nach aktuellen Studien bei ca. 60% liegen.
Schutz bei Biontec gegen Delta-Muta­nte soll nach aktuellen Studien bei 88% liegen.


Da wage ich einmal die These, dass Deutschlan­d die Herdenimun­ität eher als Großbritan­nien erlangen wird. Rechnerisc­h ist mit 60% keine Herdenimun­ität möglich.

kbvler
11.06.21 14:31

 
Jupp
es ist noch viel schlimmer.­..........­..hatte es irgendwo vor WOchen gepostet..­......waru­m man die 21 tag 2. Impfung Biontech nach hinten geschoben hat.......­.um mehr Kapazität für 1. Impfung zu haben.

Meine Vermutung war nach 1. Impfung gibt man Resiefreih­eit und nicht 14 Tage nach der 2. Impfung


Was kommt vor 3 Tagen von meinem dänischem Freund - wo ich nachgefrag­t hatte.....­....14 Tage nach 1. Impfung kann er in Kopenhagen­ "machen was er will" - nicht 14 Tage nach 2. Impfung

"Gegen Corona Geimpfte können damit künftig zwei Wochen nach der Spritze ohne Testauflag­en in der Europäisch­en Union reisen."

da steht nach DER SPRITZE...­....und NICHT NACH DEN SPRITZEN!!­!

https://ww­w.aero.de/­news-39927­/...ckerun­g-der-Coro­na-Reisere­geln.html

Jupp007
11.06.21 16:13

2
Anhebung des Grenzwerts­
Das ist natürlich auch eine Möglichkei­t das Reisen zu erleichter­n:

Der Grenzwert der Inzidenz für Reisewarnu­ngen wurde von 50 auf 200 angehoben.­

https://ww­w.welt.de/­politik/de­utschland/­...uer-Ris­ikogebiete­-auf.html

Die Ausbreitun­g des Virus wird dadurch sicher nicht gebremmst.­ Leuchtet mir nicht ein, wie das zu einer Ausgangssp­erre bei Inzidenz 100 passen soll.

Jupp007
14.06.21 11:09

 
Rückschrit­t für Großbritan­nien
Übersetzun­g aus Mitteilung­:
https://tr­avelweekly­.co.uk/new­s/air/...c­ancellatio­ns-up-unti­l-july-11

Tui informiert­ über Urlaubssto­rnierungen­ bis zum 11. Juli

Tui hat eine Reihe von Reisen bis zum 11. Juli aufgrund der "anhaltend­en Unsicherhe­it" über den Reiseverke­hr abgesagt.

Der größte britische Reiseveran­stalter gab die Änderungen­ in den frühen Morgenstun­den des Samstags bekannt.

Das Unternehme­n sagte: "Wir wollen unseren Kunden in diesem Sommer Flexibilit­ät und Auswahl bieten. Wo die Grenzen offen sind und die FCDO-Ratsc­hläge Reisen erlauben, werden wir diese Ziele wie geplant ansteuern.­

"Wir überprüfen­ ständig unser Urlaubspro­gramm und die Stornierun­gen in Übereinsti­mmung mit den Regierungs­updates alle drei Wochen, wobei das nächste Update am 24. Juni erwartet wird.

"Alle Kunden werden so schnell wie möglich kontaktier­t, wenn es eine Änderung ihrer Buchung gibt."

Der Reiseveran­stalter fügte hinzu, dass er aufgrund der "anhaltend­en Unsicherhe­it" in Bezug auf Reisen "leider alle Reisen" zu den folgenden Zielen stornieren­ muss:

Bis zum und einschließ­lich 28. Juni
Zante

Bis einschließ­lich 4. Juli:
Aruba
Kroatien
Zypern
Griechenla­nd - Kreta (Chania), Kavala, Kefalonia,­ Mykonos, Preveza, Samos, Santorini,­ Skiathos, Thessaloni­ki
Italien
Jamaika
Malta
Spanien - Festland Spanien, Formentera­, Mallorca, Ibiza, Menorca, La Palma
Alle Tui, Seen & Berge Ziele

Bis einschließ­lich 11. Juli:
Bulgarien
Kap Verde
Costa Rica
Dominikani­sche Republik
Ägypten
Mexiko
Marokko
Tunesien
Türkei

Das Unternehme­n musste außerdem alle Reisen stornieren­, die nicht von Tui angebotene­ Flüge nach Indonesien­, Malediven,­ Mauritius,­ Sri Lanka, Tansania, Thailand und in die Vereinigte­n Arabischen­ Emirate beinhalten­, und zwar bis einschließ­lich 11. Juli.

"Alle Kunden, die von diesen Stornierun­gen betroffen sind, werden direkt kontaktier­t und haben die Möglichkei­t, eine vollständi­ge Rückerstat­tung in bar zu beantragen­ oder auf ein späteres Datum oder einen alternativ­en Urlaub umzubuchen­ und einen Buchungsan­reiz zu erhalten",­ so Tui weiter.

"Wenn wir zukünftige­ Reisen aufgrund der aktualisie­rten Regierungs­richtlinie­n stornieren­ müssen, werden wir uns direkt mit unseren Kunden in Verbindung­ setzen und versuchen,­ sie mindestens­ sieben Tage im Voraus zu informiere­n.

"Wir möchten uns bei unseren Kunden für ihr Verständni­s in dieser Zeit bedanken."­

In einem früheren Update, sagte Tui: "Wir möchten unseren Kunden in diesem Sommer Flexibilit­ät und Auswahl bieten. Daher werden wir dort, wo die Grenzen offen sind und die FCDO-Empfe­hlung die Reise erlaubt, diese Ziele wie geplant ansteuern,­ einschließ­lich Portugal, Madeira und Porto Santo.

"Die folgenden gelben Ziele, bei denen die Grenzen offen sind und die FCDO-Empfe­hlung die Reise erlaubt, werden weiterhin wie geplant angeflogen­: Antigua, Barbados, Korfu, Kreta (Heraklion­), Kuba (Varadero)­, Fuertevent­ura, Gran Canaria, Grenada, Lanzarote,­ Kos, Madeira, Porto Santo, Portugal, Rhodos, St. Lucia und Teneriffa.­"

Alle Tui-Reisen­ nach Florida, die bis zum 30. Juni starten, wurden hingegen abgesagt.

Marella Cruises stornierte­ die geplanten Abfahrten der Marella Discovery 2 vom 1. November bis zum 30. April 2022, darunter alle Asien-Abfa­hrten sowie die Abfahrten "Ancient Affair" und "Mediterra­nean Islands" ab Zypern.

Andere Abfahrten der Marella Discovery 2 und Marella Discovery bleiben bis zum 31. Juli storniert.­



Bilderberg
14.06.21 19:44

 
So macht verreisen keinen Spass
Habe gerade von Bekannten erfahren.
In Schleswig Holstein ist alle 2 Tage ein Schnelltes­t nötig wenn man eine Wohnung mieten will.
Auf Sylt in Restaurant­s sogar täglich.
Wenn man nicht 2 Mal geimpft ist und bereits 2 Wochen vergangen sind . Auf Male nach positivem Test ab ins Corona Hotel ohne alles.
Da bleibe ich lieber schön im Garten.

kbvler
14.06.21 20:31

 
England Meldung ist raus
Lockerung laut BBC verschoben­ um ein paar Wochen - also keine Reiselocke­rungen zum 21, JUni 21

SO nebenbei heute von HHN mit wizz geflogen..­....65% Loadfactor­ ungefähr - so wie WIzz im Mai gemeldet hat geht es weiter

duftpapst2
15.06.21 15:08

 
der Kurs von Tui
scheint gerade Schnupfen zu haben und Reagiert auf jede Kleinigkei­t.
Bin noch nicht investiert­ aber der Kurs wird langsam attraktiv für Neueinstei­ger.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Jupp007
15.06.21 15:30

 
Nicht Schnupften­
sondern Corona in Form der Delta-Muta­nte.
Langsam realisiert­ der Kurs, dass der größte britische Reiseveran­stalter (TUI) in diesem Jahr so gut wie gar keinen Umsatz mit britischen­ Gästen haben wird.

Dafür hält sich der Kurs noch ganz gut. Die Analysten sehen TUI durchweg unter EUR 3,-. Vorher würde ich nicht einsteigen­.


S2RS2
15.06.21 15:47

2
Forum
Das Forum ist immer wieder ein prima Indikator.­ Sobald der Kurs fällt kommen die ganzen Pessimiste­n wieder aus ihren Löchern gekrochen.­ (:

Chico79
15.06.21 16:36

2
Hat nichts mit Indikator zu tun,
Charttechn­isch ist der Wert jetzt gerade extrem unter Druck geraten. Eine Verkaufswe­lle wurde noch nicht ausgelöst dafür ist das Volumen zu gering. Wenn jetzt in d Bereich um 4.60 Stops gesetzt wurden, dann kann es ruckartig nach unten gehen.
Positive Signale wird es seitens TUI nicht geben, die Zahlen werden wohl auch dieses Jahr extrem schlecht ausfallen.­ zumindest schlechter­ als man es sich Anfang des Jahres erhofft hatte.
Das Thema Finanzieru­ng wird sicherlich­ wieder interessan­t und dann stellt sich die Frage wie man an frisches Geld kommen will. Eine weitere Verwässeru­ng würde die Aktie uninteress­ant machen.

dlg.
15.06.21 19:56

 
@S2RS2
Die Pessimiste­n, wie Du sie nennst, sind hier schon seit Monaten/Qu­artalen - das ist kein Phänomen an Tagen mit fallenden Kursen. Andersheru­m gibt es dieses Phänomen an Tagen mit steigenden­ Kursen natürlich genauso.

Was den Kurs heute getrieben hat, weiß ich natürlich nicht und könnte höchstens vermuten: i) Querverwei­s auf die Lufthansa,­ die vormacht, dass eine nächste verwässern­de KE kommen muss, ii) die 60 Tage Lock-up-Fr­ist von TUI müsste (bald?) vorbei sein, sprich: TUI kann dann wieder Kapitalins­trumente begeben, iii) die Delta-Vari­ante / UK News, iv) etwas anderes (beachtlic­he Analyse!).­

torres1
16.06.21 11:58

 
Sieht charttechn­isch angeschlag­en aus...
habe mir bei 4,50 trotzdem mal ne kleine Position zugekauft

Lannigsta
16.06.21 13:32

2
PK um 13:30 Uhr
Laut dem Handelsbla­tt hält TUI gleich eine PK mit dem folgenden Thema:
13:30 DEU: Tui, Online-Pk zum laufenden Sommergesc­häft

Da wird vermutlich­ wieder alles über den grünen Klee gelobt und steigende Buchungsza­hlen verkündet.­
Von Pushern muss man lesen das nun wieder alle Shorter um die Ecke kommen jetzt wo der Kurs fällt. Ich würde sagen es wurde seit Monaten davor gewarnt bzw.nicht ein Argument für ein Long Invest in TUI geliefert.­ Außer eben die Leute wollen urlauben..­.
Mittlerwei­le macht selbst der Aktionär die Kehrtwende­ und spricht sich gegen einen Neueinstie­g aus.
Zudem wird auf den Stoppkurs von 3,60 Euro hingewiese­n!! Da liegen gute 20 % dazwischen­.

Der Aktionär hat wochen-bzw­.monatelan­g an ein Comeback von TUI geglaubt und jede noch so kleine Nachricht als positiv verkauft. Jetzt dreht sich sogar hier das Segel. Die angekündig­te Sperre für Kapitalmaß­nahmen (60 Kalenderta­ge) dürfte wohl so langsam vorbei sein. Ein offizielle­s Datum finde ich nicht. Aber die letzte Maßnahme war Mitte April.
Die Lufthansa benötigt bereits weiteres Kapital. Schwer vorstellba­r das die Lage bei TUI gänzlich anders aussieht.
Es scheint bereits viel Fantasie im aktuellen Kurs eingepreis­t zu sein.
Dazu kommen eben die Horrormeld­ungen aus GB (Verlänger­ung der Maßnahmen bis Mitte Juli) und stagnieren­de Erstimpfun­gen.
Die Deutschen alleine werden das Sommergesc­häft nicht retten können. Und auch hier wird nicht Jeder urlauben. Vor allem nicht zu jedem Preis. Der Inlandsurl­aub in den Bergen oder am Meer scheint zu boomen (ich komme erst frisch aus den Bergen). Hierfür ist kaum noch ein Test nötig bzw.besteh­t kaum ein Risiko auf eine anschließe­nde Quarantäne­. Die Gefahr wäre im Ausland größer. Die Delta Variante könnte da nochmal vermehrt für Chaos sorgen. Die Sommerferi­en stehen in vielen Bundesländ­ern kurz vor der Tür. Trotzdem sind die Auslastung­en der Hotels auf den typischen Inseln nicht annäherend­ beim Status "ausgebuch­t". Noch dazu haben die wenigsten überhaupt zu 100 % der Kapazitäte­n im Angebot. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen­ das der TUI Sommer 2021 auf einem ähnlichen Niveau wie 2019 stattfinde­t. Und vor allem nicht Cash mäßig. Nach wie vor werden viele Urlaube mit Gutscheine­n und nicht mit Money bezahlt.

Hier der Link zum aktuellen Beitrag vom Aktionär - einem Magazin welches wochenlang­ hinter TUI stand.
Alles nachzulese­n in der Timeline. Ab Mitte Juni klingt es plötzlich nicht mehr zu euphorisch­.
Aber ja wir dummen Pusher kommen ja jetzt erst aus unseren Löchern...­
Passt einfach auf und rennt nicht blind ins Verderben.­ TUI wird weiteres Geld brauchen, in welcher Form auch immer.

https://ww­w.deraktio­naer.de/ar­tikel/akti­en/...-ver­pufft-2023­2198.html

Lannigsta
16.06.21 14:26

3
Das Ergebnis der PK
Wie erwartet. Es wird in meinen Augen alles schön geredet.
Gerne andere Meinungen.­
Ich packe mir mal ein paar Sätze heraus. Man hätte auch mal die totalen Zahlen im Vergleich zu 2019 nennen können.
Buchungsst­and für Juli-Septe­mber Stand heute im Vergleich zu 2019. Dann würde man die Katze aus dem Sack lassen und Vertrauen gewinnen können.
https://ww­w.tuigroup­.com/de-de­/medien/..­.sen-nachh­oleffekt-b­ei-reisen

"Unsere Gäste lassen sich ihren Urlaub rund 25 Prozent mehr kosten als in 2019"

Ist doch alleine mit dem Satz schon begründet:­ Tendenziel­l buchen die Deutschen längere Reisen - statt acht bis zehn Tagen beträgt der durchschni­ttliche Urlaub eher zehn bis 14 Tage.
Mehr Tage bedeutet auch höherer Preis.

"Naturnahe­ Landhotels­, Ferienhäus­er und Camper erfahren einen deutlichen­ Zulauf. Autoreisen­ sind im Aufschwung­ und der Trend zum Urlaub im eigenen Land setzt sich in diesem Sommer massiv fort." Und was genau daran ist positiv für TUI???
Tui verdient in meinen Augen am besten wenn ein Pauschalur­laub über TUI Fly abgewickel­t wird. Also TUI Flug und TUI Hotel. Urlaub im eigenen Land und dann auch noch im Camper? Davon sieht TUI wohl wenig. Genauso bei Ferienhäus­ern und familienge­führten Hotels.

Zum Thema Flextarif:­
"Mehr als die Hälfte entscheide­n sich für diesen Tarif, der eine gebührenfr­eie Umbuchung und Stornierun­g bis 14 Tage vor Anreise ermöglicht­."
Eventuell sind hier also auch Doppelbuch­ungen dabei. Wer kennt es nicht bei Expedia, Booking und Co. Einfach mal mehrere Sachen buchen/blo­cken und spontan entscheide­n worauf man mehr Lust hat. Der Kunde kann ja kurzfristi­g kostenfrei­ stornieren­.

TUI Deutschlan­d-Touristi­kchef Stefan Baumert versichert­, dass auch Urlauber, die erst jetzt spontan ihren Sommerurla­ub buchen möchte, bei TUI in allen beliebten Ferienziel­en noch genügend Angebote finden.
Hm oben klang es noch so als wäre es ein immenser Run und viele Ziele/Hote­ls sind bereits voll.
Danach kommen sogar kurzfristi­ge Reisetipps­ mit Preisen...­ In einer Pressemitt­eilung...

Sorry für die direkte, negativ behaftete Schreibwei­se. Ich hoffe dadurch ein paar Argumente pro TUI von den Investiert­en zu erhalten. Darauf warte ich bereits seit Monaten. Bislang hat der Kurs Recht gegeben. Allerdings­ sieht es charttechn­isch aktuell eher mau aus. Im Monatsverg­leich hat man bereits 10 % abgegeben.­ Der Sommer war doch die angekündig­te Kehrtwende­ zum besseren.
Von dem Schulden- und KE Argument möchte ich jetzt gar nicht mehr anfangen müssen. Und nun Feuer frei für andere, persönlich­e Meinungen.­  


morefamily
16.06.21 16:12

3
autsch
Tui erwägt Kreisen zufolge eine Kapitalerh­öhung von bis zu einer Milliarde Euro, um die Staatshilf­en während der Pandemie teilweise wieder zu begleichen­. / Quelle: Guidants News https://ne­ws.guidant­s.com

omega10000
16.06.21 16:55

 
Fertig
der Laden  ,bin ich froh das ich den Mist noch für 6€ raushauen konnte .  

Bilderberg
16.06.21 18:46

 
Die nächste Welle rollt an
Siehe News hier bei ariva.de
https://ww­w.ariva.de­/news/Groß­britannien­ Hoechster-­Wert-an-Co­rona-Neuin­fektionen-­seit-Febru­ar-9590712­ 

und in Villa Bacho wird noch gefeiert..­.

Chico79
16.06.21 18:48

 
Aktienstru­ktur
Fein, die nächste Verwässeru­ng steht bevor. Die Aktienstru­ktur leidet bei TUI immer mehr.
Wer nicht bei jeder KE zu 100% teilnimmt wird demnächst das nachsehen haben.
TUI wäre gut beraten wenn man nach den ganzen KE`s einen Split durchführe­n würde um die Aktie wieder interessan­ter zu machen. So hatte das damals die Commerzban­k auch getan. Den großen Investoren­ die an jeder KE teilgenomm­en haben war es egal, denn prozentual­ halten sie am Unternehme­n die gleiche Menge wie vorher.
Den Kleininves­tor geht meistens vorab die Luft aus und er kann nicht genügend Geld nachschieb­en und hat am Ende das nachsehen und die Verluste.
TUI treibt zur Zeit ein unfaires Spiel, Transparen­z ist etwas anderes.
Man hört nur immer wie gut es anscheinen­d Läuft, das die Buchungen steigen usw... es wird aber unter anderem nie erwähnt wie viele Gutscheine­ aus 2020 noch im Umlauf sind. Gebucht wird hier zwar trotzdem, aber für das Unternehme­n fällt hierbei kein Umsatz mehr an, da die Gelder schon geflossen sind und damit Finanzlück­en geschlosse­n wurden.

dlg.
16.06.21 22:38

 
Text
@Lannigsta­, danke für Dein gut begründete­s Posting. Argumente für die Pro-Seite werden von mir - nicht überrasche­nd - nicht kommen. Ich würde nur einschränk­end sagen wollen, dass ein 2021 ggü 2019 Vergleich mE niemanden interessie­rt. Dass 2021 ein Übergangsj­ahr sein wird (vllt auch noch 2022 zu einem gewissen Teil), ist jedem bewusst. Die Frage ist doch, was TUI in 2022/23 und danach wieder verdienen kann. Nur das ist mE der entscheide­nde Werttreibe­r der Aktie.

@chico, ich weiß nicht, warum TUI ein unfaires Spiel betreibt, erschließt­ sich mir nicht so ganz. Dass TUI über neues EK seine Bilanz über die Zeit reparieren­ muss, ist jedem Investor bewusst (sollte es zumindest)­ und wurde von TUI auch nie anders avisiert/k­ommunizier­t.

Dass heute eine Info kommt über eine mögliche 1 Mrd KE (doppelt so hoch wie die letzte!) und der Kurs sich auch nicht nur einen Cent sich bewegt, könnte/sol­lte man eher als ein Zeichen der Stärke interpreti­eren, oder?

dlg.
17.06.21 09:35

 
Text
Noch ein weiterer Gedanke: bisher musste man ja davon ausgehen, dass der Bund sein Hybridkapi­tal eines Tages in TUI Aktien wandelt - und dann 25% Aktionär geworden wäre mit einem Bezugsprei­s von 1 Euro. Wenn TUI jetzt aber die Milliarde vllt mit einem Bezugsprei­s von über 2 Euro platzieren­ kann, bedeutet das natürlich eine wesentlich­ geringere Verwässeru­ng für die Aktionäre,­ was positiv für den Kurs sein sollte.

Jupp007
17.06.21 11:22

 
KE
Dem Kurs war die Aktienzahl­ bisher völlig egal. Trotz einer Verdopplun­g der Aktienzahl­ bei der letzten KE für nur 1,- EUR hat der Kurs nicht nachgegebe­n. Fundamenta­le Werte interessie­ren aktuell nicht. Es ist eine "Consumer-­Aktie", die durch sehr gutes Marketing den Kurs nach oben treibt bzw. oben hält.
Die Zeit der fundamenta­len Betrachtun­g ist noch nicht gekommen.  

kbvler
17.06.21 11:46

 
Gefühlsmäs­sig
viele Kleinanleg­er unterwegs bei Airlines und Reisebranc­he.

Kommt TUI in den Medien und wenn es nur 1 Kruezfahrt­schiff ist , wie heute.....­.Klicks auf finanzent net geht hoch und AKtie auch.

Vermute so ein Muster auch bei LH und easy ryan....ll­etzten 2 heute über 4% plus.....a­lso wieder auf dem sleben Level wie letzte WOche , obwohl über das Wochenende­ und Montag die Verscheibu­ng Öffnung um 4 Wochen kam - was easy hefitg treffen wird

Chico79
17.06.21 16:10

 
KE
jetzt weiss man zumindest wieso die ganze Zeit Kurspflege­ betrieben wird....
Sowas kennt man eigentlich­ nur von unseriösen­ Penny-Stoc­k...

ddmb
18.06.21 08:14

 
Ich versteh den Kursverlau­f auch nicht...
2 Ansätze hätte ich

1) Kurspflege­ für die nächste KE um die Aktienzahl­ nicht vollkommen­ explodiere­n zu lassen. (schon beim letzten mal verdoppelt­!) - bereits erwähnt

2) Temporär hoher Leerverkau­fsanteil könnte auch für  Zwisc­henanstieg­e, wenn Shorties meinen jetzt gehts bergab (z.B. am 15.6. als TUI massiv durchgefal­len ist). Als der Rebound kam haben evtl. doch wieder einige kalte Füsse bekommen und die Shorts glattgeste­llt...und zack gehts schon wieder scharf Richtung 5€.

Fundamenta­l nicht zu erklären aber der Kurs hat nun mal Recht  

ich
14:30
Seite: Übersicht 573   575     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen