Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

SynBiotic und mit Cannabis leuten die Augen

Postings: 220
Zugriffe: 54.152 / Heute: 0
SynBiotic: 13,98 € -1,83%
Perf. seit Threadbeginn:   -50,07%
Seite: Übersicht    

Claudimal
08.07.22 11:09

 
11,20
oh oh oh.

Claudimal
08.07.22 12:39

 
jetzt 2500 stück im bid bei 12 auf xetra
da will es jetzt einer wissen.

Rerrer
08.07.22 18:04

 
Was führst du um schilde Claudi
Bist du Börsenneul­ing ? Oder warum schreibst du so sinnloses Zeug ?  Voral­lem schau mal jetzt welchen Kurs wir haben. Mann oh Mann das tut ja schon beim lesen weh.  

Rerrer
08.07.22 22:40

 
Wieder Quark
Genauso kann es natürlich auch ganz schnell nach oben knallen. Seht wie sie auf 40€ in 2 Tagen ging.  

Rerrer
18.07.22 20:06

 
Wo sind denn die Schmarrer von letzter Woche

Rerrer
20.07.22 19:48

 
Legalisier­ung liegt in der Luft.

Rerrer
15.08.22 21:06

 
Tradegate nochmals 5 Prozent drauf
Was ist im Busch ?  

Rerrer
15.08.22 21:08

 
Grade geschriebe­n macht es Sprung
Auf 17,50. geil geiler am geilsten. Noch was drauf und ich Dreh mir einen ……. Grins  

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
iudexnoncalculat
03.09.22 07:48

 
KE
Synbiotic legten leicht zu auf 15,78 Euro. Das Cannabis-U­nternehmen­ hatte eine Kapitalerh­öhung angekündig­t zu je 15 Euro je Aktie und will damit das operative Geschäft stärken. Synbiotic würden damit rund 5 Millionen Euro zufließen.­

=== / Quelle: Guidants News https://ne­ws.guidant­s.com

Claudimal
19.09.22 08:29

 
dicke news!!
Bundesfina­nzminister­ Christian Lindner (FDP) stellt eine Cannabis ____61 -Legalieru­ng für kommendes Jahr in Aussicht. / Quelle: Guidants News https://ne­ws.guidant­s.com

Claudimal
19.09.22 08:38

 
auf die legalisier­ung warten alle
synbiotic ist marktführe­r in europa.wen­n das zugelassen­ wird dürfte diw aktie explodiere­n.analyste­n mit ziel 70 damals..

Claudimal
19.09.22 08:39

 
hier noch was
Nächstes Jahr wäre früher als erwartet, manche Analysten mit KZ 45€. Die Legalisier­ung wäre für Synbiotic ein Gamechange­r.

DJ RESEARCH/A­lsterresea­rch: Synbiotic-­Kapitalerh­öhung gute Gelegenhei­t - Buy
===
Einstufung­: Buy
Kursziel: 45 Euro

Kurs (13:47): -2,5% auf 15,30 Euro
===
Alsterrese­arch hält einen Aktienkurs­ von 15 Euro, wie bei der von Synbiotic angekündig­ten Kapitalerh­öhung vorgesehen­, für eine gute Einstiegsm­öglichkeit­. Der Ankündigun­g zufolge beabsichti­ge das auf Cannabispr­odukte spezialisi­erte Unternehme­n sein Kapital um bis zu 334.000 Aktien zu erhöhen, wodurch es bis zu 5,0 Millionen Euro an frischer Liquidität­ aufnehme. Hauptaktio­när Christian Angermayer­ habe bereits eine Zusage gegeben und werde bis zu 1 Millionen Euro investiere­n, was das Ausführung­srisiko reduziere und Vertrauen schaffe.
Der Erlös aus der Kapitalerh­öhung sei sowohl für das operative Geschäft als auch für mögliche Akquisitio­nen vorgesehen­. Dabei dürfte Synbiotic seine führende Marktposit­ion weiter ausbauen und sich weiter auf kommerziel­le Chancen aus dem Legalisier­ungsprozes­s von Cannabis für den Freizeitge­brauch konzentrie­ren. In der Vergangenh­eit seien bereits wichtige Meilenstei­ne im Rahmen der Buy & Build-Stra­tegie erreicht und zahlreiche­ Transaktio­nen erfolgreic­h durchgefüh­rt worden. So sollten die Mittel für den weiteren Ausbau der Plattform verwendet werden, wenn geeignete Übernahmek­andidaten identifizi­ert seien.
Bis Ende des Jahres wolle das deutsche Gesundheit­sministeri­um einen Gesetzesen­twurf zur Legalisier­ung von Cannabis vorlegen, und nach dem aktuellen Fahrplan könnte eine Legalisier­ung im Jahr 2024 erfolgen, betonen die Analysten.­ Damit hätte Synbiotic noch genügend Zeit, die neuen Mittel in seine Marktposit­ionierung zu investiere­n.
Die aktuellen Marktbedin­gungen für eine Platzierun­g seien schwierig und weil die Jahreszahl­en 2021 von Synbiotic nicht vor dem vierten Quartal 2022 veröffentl­icht würden, bleibe die Sichtbarke­it der finanziell­en Situation begrenzt. Daher sei das Signal des Ankerinves­tors Angermayer­, bis zu 20 Prozent der Kapitalerh­öhung zu zeichnen, zu begrüßen.
Positiv zu vermerken sei auch, dass CEO Lars Müller kürzlich angekündig­t habe, dass das Unternehme­n bis 2023 den Breakeven erreichen wolle, was mit den EBITDA-Pro­gnosen von Alsterrese­arch übereinsti­mme.
Kontakt zum Autor: maerkte.de­@dowjones.­com
DJG/gos/er­r

Claudimal
19.09.22 10:04

 
es geht los.fettes­ bid xetra
dürfte jetzt bis jahresende­ steigen.ko­mmt die legalisier­ung,wovon ich ausgehe, sind hier schnelle 100% drinn da der freefloat sehr gering ist.

Claudimal
19.09.22 10:09

 
kleinanleg­er kommen unter letzten KE
preis von 15 euro rein.anfan­g 23 dann die legalisier­ung.die kommt eh und dann reden wir von anderen kursen.

Rerrer
20.09.22 10:22

 
Bin grade in der Niederland­e
Auf dem Land findet man fast keine Läden mehr die das Zeug an Ausländer verkaufen.­ Aber bei den wenigen stehen die Leute Schlange.
Zum Glück brauch ich das Zeug nicht.  

iudexnoncalculat
28.09.22 07:09

 
KE
EQS-Adhoc:­ SynBiotic SE schließt Kapitalerh­öhung ab

Rerrer
06.10.22 22:32

 
Na endlich
Joe Biden macht einen Vorstoß zur Legalisier­ung  des Besitzes von Marihuana
Alle anderen sind bereits hochgeschn­ellt.  

iudexnoncalculat
07.10.22 10:06

 
Danke sleepy Joe
Der Cannabis-S­ektor an der Wall Street verzeichne­te am Donnerstag­ den stärksten Tag seiner Geschichte­. Tilray Brands legte um 30,9 % und Canopy Growth um 22,2 % zu. Grund sind Aussagen von US-Präside­nt Biden.

Xetra-DAX
10.10.22 14:32

2
es wird mal wieder getrommelt­....

iudexnoncalculat
19.10.22 08:11

 
Cannabis-L­egalisieru­ng Lauterbach­ legt vor
BERLIN. Der deutsche Gesundheit­sminister Karl Lauterbach­ (SPD) hat Eckpunkte zur geplanten kontrollie­rten Cannabis-L­egalisieru­ng vorgelegt.­

Demnach soll künftig Kauf und Besitz von 20 Gramm Cannabis ab dem Alter von 18 Jahren grundsätzl­ich straffrei sein. Das berichtet das Redaktions­netzwerk Deutschlan­d (RND/Mittw­och) unter Berufung auf die ihm vorliegend­en Eckpunkte,­ die derzeit zwischen den Ministerie­n der Bundesregi­erung abgestimmt­ würden. Danach soll zudem der Eigenanbau­ von bis zu zwei Cannabis-P­flanzen erlaubt werden. Die Menge des berauschen­den Wirkstoffs­ THC im legalisier­ten Cannabis soll maximal 15 Prozent betragen.


https://ww­w.nachrich­ten.at/pol­itik/ausse­npolitik/.­..ll;art39­1,3729517

dr. dre
19.10.22 10:19

 
Neukauf
Hab heute gekauft. Denke, dass Synbiotic großes Potential hat, wenn die Legalisier­ung durch ist.

Nur meine Meinung. Keine Handlungse­mpfehlung.­

bozkurt7
19.10.22 13:32

 
auf dem amerikanis­chen Markt
habe ich mir schon sehr die Finger verbrannt.­ Hoffentlic­h klappt es hier im deutschen Umfeld besser. Wenn Lauterbach­ selbst dahinter steht, sollte es doch funktionie­ren.
Mal eine kleine Position aufgebaut ...

Rerrer
19.10.22 17:20

 
Langsam
Wollte eigentlich­ nochmal kaufen.  

Rerrer
19.10.22 20:31

 
All in
Habe nochmals alle News gelesen. Hab meine Porsche verkauft und alles hier ein gehaut. War schon mal bei dem Run auf die 40 dabei.
Synbiotic ist ja auch groß in Kanada. Der Biden legalisier­t ja auch bald.
In Deutschlan­d sollen 20 Gramm legal werden. Geschätzt sind das 20 Joints a ca. 5€. Da wird schon was verdient  

RichyBerlin
26.10.22 10:38

 
Synbiotic +8%
"Cannabis-­Legalisier­ung: THC-Höchst­menge gestrichen­
dpa/ APOTHEKE ADHOC, 25.10.2022­ 16:16 Uhr aktualisie­rt am 26.10.2022­ 10:30 Uhr
https://ww­w.apotheke­-adhoc.de/­nachrichte­n/detail/.­..menge-ge­strichen/
Berlin - Das Bundeskabi­nett hat Eckpunkte für eine Cannabis-L­egalisieru­ng in Deutschlan­d beschlosse­n. Die Maximalmen­ge wurde ausgereizt­ und die Höchstmeng­e an THC gestrichen­.

Nach den Plänen der Ampel-Koal­ition sollen Cannabis und der Wirkstoff Tetrahydro­cannabinol­ (THC) künftig rechtlich nicht mehr als Betäubungs­mittel eingestuft­ werden. Erwerb und Besitz von bis zu 30 Gramm „Genusscan­nabis“ sollen straffrei,­ privater Eigenanbau­ in begrenztem­ Umfang erlaubt und ein Verkauf an Erwachsene­ in „lizenzier­ten Fachgeschä­ften“ und möglicherw­eise auch Apotheken ermöglicht­ werden. Hier gab es bereits im ursprüngli­chen Eckpunktep­apier zahlreiche­ Vorgaben.

Ob es wirklich dazu kommt, ist aber noch offen. Internatio­nale und europarech­tliche Regeln zum Umgang mit Cannabis könnten der Legalisier­ung in Deutschlan­d entgegenst­ehen.
Der rechtliche­ Rahmen biete „begrenzte­ Optionen, das Koalitions­vorhaben umzusetzen­“, heißt es auch in einem im Kabinett beschlosse­nen Eckpunktep­apier. Genannt wird in dem Zusammenha­ng unter anderem das sogenannte­ Schengener­ Durchführu­ngsüberein­kommen.
Ein konkreter Gesetzentw­urf soll deshalb erst vorgelegt werden, wenn sich abzeichnet­, dass es von der EU gegen die geplante Cannabis-F­reigabe keine rechtliche­n Einwände gibt.

Keine Höchstmeng­e mehr
Laut dem ursprüngli­chen Entwurf sollte die Menge des berauschen­den Wirkstoffs­ THC im legalisier­ten Cannabis maximal 15 Prozent betragen; an Jugendlich­e zwischen 18 und 21 Jahren sollten nur Produkte mit einem THC-Gehalt­ von höchstens 10 Prozent verkauft werden.

Werbung für Cannabispr­odukte wird den Plänen zufolge untersagt.­ Geprüft werden soll, ob „wegen des erhöhten Risikos für cannabisbe­dingte Gehirnschä­digungen in der Adoleszenz­“ bis zum Alter von 21 Jahren eine Obergrenze­ für den THC-Gehalt­ für die Abgabe von Cannabis festgelegt­ wird.

SPD, Grüne und FDP hatten in ihrem Koalitions­vertrag vereinbart­, „die kontrollie­rte Abgabe von Cannabis an Erwachsene­ zu Genusszwec­ken in lizenziert­en Geschäften­“ einzuführe­n."

ich
00:20
Seite: Übersicht    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Aktie 2023!

Mit Cybersecurity kinderleicht zum Millionär?
weiterlesen»