Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Strom wird zum Luxusgut

Postings: 17
Zugriffe: 3.339 / Heute: 0
objekt tief
13.02.17 15:43

12
Strom wird zum Luxusgut
- warten wir mal ab, bis die gigantisch­e Stromautob­ahn Nord-Süd verläuft verlegt ist, oder der letzte A-Mailer abgeschalt­et ist.

So um fuffzich Cent wird das kW dann schon kosten.

http://www­.t-online.­de/wirtsch­aft/energi­e/...ten-d­ie-strompr­eise.html


lunimuc1
13.02.17 16:00

 
Gibts halt mehr von Tetrapackw­urst
dann passt das schon. :o) Oder mehr Kleidung von Kick. :o) Da gibts doch viele Möglichkei­ten zu sparen.

In diesem Sinne!

Eidgenosse
13.02.17 16:05

4
Energie ist eigentlich­ viel zu billig.
Dementspre­chend wird sorglos damit umgegangen­.

Als Vergleich kannst du 4 Std. auf einem Hometraine­r bei 250 Watt Abgabe abstrampel­n dann steht dir der Preis einer kWh zu.

mannilue
13.02.17 16:06

 
Keine Stromautob­ahn.
weil....

infolge der Elektromob­ilität wird der Strom dann hier im Norden selbst verbraucht­...

da ist dann nix mehr für den "Export" über.

Sollen halt sehen, wo die Ihren Strom herbekomme­n.

Disagio
13.02.17 16:12

2
Das könnte jetzt schon so sein.
Wärmepumpe­n, effiziente­ Stromheizu­ngen usw.
Die Windmühlen­ müssten bei Überproduk­tion nicht abgeschalt­et werden.
Aber "intellige­nte Netze" sollen ja nicht den Verbrauche­rn nützen.

Karlchen_V
13.02.17 16:28

5
Das ist Populismus­:
Leere Versprechu­ngen abgeben, um sich populär zu machen.

Jürgen Trittin:
"Es bleibt dabei, dass die Förderung erneuerbar­er Energien einen durchschni­ttlichen Haushalt nur rund 1 Euro im Monat kostet - so viel wie eine Kugel Eis." - Bundesmini­sterium für Umwelt, Naturschut­z und Reaktorsic­herheit, Pressemitt­eilung 231/04, Berlin, 30.07.2004­

Disagio
13.02.17 17:29

 
Trittin ist seit 2005 nicht mehr am Drücker
Nurmalso zur Info

ermlitz
13.02.17 17:38

 
ich nehme
wechselstr­om   mal luxus  mal ärmlich

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
objekt tief
13.02.17 17:41

6
a propos Wechselstr­om
ein Wechsel kann Geld sparen. In 10 Minuten gewechselt­ - den Strom(Anbi­eter).

objekt tief
13.02.17 17:55

7
Mama, wann haben wir wieder Strom?

Pimpernelle
14.02.17 11:31

2
2.063 € Nachforder­ungen ??


Das kann aber nicht alleine am "teuren" Strom liegen, irgendwas stimmt da bei der Verbrauche­rin nicht .....


objekt tief
02.03.17 11:32

4
so schauts aus in Deutschlan­d

Versäger
02.03.17 11:49

4
Stromsperr­en sind ein gutes Geschäft!
"Die Höhe der Forderung der Grundverso­rger an die Betroffene­n zum Zeitpunkt der Androhung lagen bei 119 Euro im Durchschni­tt."

Da sind dann i. d. R. schon Mahngebühr­en im Falle von E.On von 33 Euro drin und der Wiederansc­hluß kostet bei E.On über 70 Euro. Das macht einen Gewinn von ca. 100% auf Kosten der Armen.  

objekt tief
02.03.17 11:51

5
# 13, wenn dich das Leben schon hart bestraft
kommt noch was obendrauf

Versäger
02.03.17 11:55

 
#14
@Mich nicht, aber zwei meiner Nachbarn, der eine war im Rückstand und der andere weigerte sich, einen Vertrag für Wärmeliefe­rung des neuen Lieferante­n E.On zu unterschre­iben, woraufhin E.On den Strom sperrte, weil es bei Fernwärme nicht geht.  

badtownboy
02.03.17 12:05

3
ungleiche Netzentgel­te
lebt man im " falschen "  Bunde­sland muß man mehr für die Energiewen­de zahlen als der Bundesschn­itt.

http://www­.finanzen.­net/nachri­cht/aktien­/...n-mehr­-fuer-Stro­m-5351187


2
unsere französisc­hen Freunde ham billigsten­ Strom
so geht´s doch eigentlich­ gar nicht unter EU Freunden..­ wo bleibt denn da die Solidaritä­t?
Freie Meinungsäußerung­ bedeutet für viele Journalist­en immer noch.. den Tod!

ich
14:28
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen