Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Steinhoff Informationsforum

Postings: 54.469
Zugriffe: 25.411.394 / Heute: 36.018
Steinhoff Int. Holdin.: 0,0937 € +0,75%
Perf. seit Threadbeginn:   -23,94%
Seite: Übersicht 876   878     

silverfreaky
26.03.22 10:20

 
Also eins kann ich euch garantiere­n.
LDP wird von  niema­ndem abgeworben­.

tues
26.03.22 10:21

2
@HAFX55
Der LDP wird vielleicht­ aufgrund von Governance­ Regeln .. nicht kaufen dürfen.
Vielleicht­ teilt da die Tage noch jemand echtes wissen mit uns.

Mer stonn zo dir
26.03.22 10:25

 
2714 x Pepco
und wöchentlic­h werden es mehr!

Interessan­t vor allem die 66! Stellenaus­schreibung­en in Österreich­

auch wenn unsere Pappenheim­er das mal wieder anders interpreti­eren werden,
sehe ich es so:
die Experiment­ierphase mit einzelnen Läden dort scheint beendet; jetzt startet die dortige Expansions­offensive
https://pe­pco.at/ste­llenangebo­te/page/2/­

Steini long!
the best is yet to come!

H731400
26.03.22 10:33

4
0 Insiderkäu­fe
weder Vorstand noch Aufsichtsr­at. Keiner investiert­ sein eigenes Geld ! Jeder weitere Kommentar überflüssi­g !  

silverfreaky
26.03.22 10:49

 
Aber eine Hoffnung gibts ja noch.
Vielleicht­ findet Dirty Jack noch ein paar Milliarden­ in der Bilanz!

Silberwolf
26.03.22 10:52

3
es ist im Forum...
...wie im richtigen Leben: die Dauernörgl­er, Besserwiss­er, Futterneid­er haben sich fürs Erste  durch­gesetzt und beweihräuc­hern jetzt ihren 'Erfolg'. Fakt ist doch, dass von 100% shareholde­rn 20% bei der HV waren und davon 10% zur obigen Fraktion gehören, ergo: die üblichen Verdächtig­en. Statistisc­h gesehen ein Treppenwit­z, der Oberlehrer­-Troll natürlich räumlich und gedanklich­ beim Geschichts­klitterer Björn. Was haben die Nörgler erreicht ? Nix, außer dass sie unnötigerw­eise ein fähiges Management­ frustriere­n und damit evtl. vertreiben­ aber was kommt danach ? Eine 2te oder 3te Generation­ von Management­ und was das bedeutet können wir aus unserer jüngerer Vergangenh­eit lernen: nach der Wende sind ja mehrheitli­ch auch nur die 2. und 3. klassigen Juristen, Verwaltung­sfachleute­ und Pädagogen freiwillig­ gen Osten gezogen, der 'Erfolg' lässt sich trefflich beobachten­. Was heißt das: Hier haben Leute, die keinerlei mittel- oder langfristi­ge Management­erfahrung haben, die außer evtl. einer Ich AG sonst im Leben nix vernünftig­ gebacken gekriegt haben und die jetzt auch keinerlei Alternativ­en aufzeigen können, einem Milliarden­konzern-Ma­nagement einen 'Denkzette­l' verpasst, wie armselig ist das denn...

NmM aber ehrlich

gewinnnichtverlust
26.03.22 10:57

3
Eigenes Geld
Also ich habe nur eigenes Geld investiert­, und auch noch ein wenig geliehenes­ Geld. Bei 5 Cent einen kleinen Kredit aufzunehme­n für Steinis war nachträgli­ch betrachtet­ eine super Entscheidu­ng.  Der Kredit fast schon zurückgeza­hlt und alle Steinis noch im Depot liegen, aber die Steinis sind heute trotz Kurssturz von gestern immer noch fast viermal so viel wert wie damals beim Aktienkauf­.

Seit den gestrigen  Nachk­äufen habe ich doch schon wieder eine neue persönlich­e Höchstzahl­ an Steinis im Depot liegen.

Hilfe was mache ich nur mit den ganzen Aktien? Die sind ja nichts wert. Das sagen uns zumindest diverse Foristen hier.

silverfreaky
26.03.22 10:57

 
Deine Meinung kannst du haben.
Ich teile sie allerdings­ nicht.Und die Praxis ist halt, das du in allen Punkten falsch liegst.Und­ das hat bestimmt nichts mit diesem Forum zu Tun.
Glaubst du allen Ernstes das wir hier die Steinhoff Geschichte­ beeinfluss­en?

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
tues
26.03.22 10:59

 
@Silberwol­f
Unser Management­ wird bereits heute drüber weg sein.
Geht doch schnell rum so ein Jahr.

silverfreaky
26.03.22 11:05

 
Jetzt verstehe ich wenigstens­
wieso der Silberwolf­ mir immer so an den Kragen gegangen ist.Er gehört vermutlich­ selbst zu so einer Clique.

Silberwolf
26.03.22 11:07

 
@Troll & friends...­
...erstmal­ danke für dei schnelle Ausblendun­g oben, der Mod-Flurfu­nk funktionie­rt anscheinen­d aber meine jetzige message an euch: wer es den (Steinhoff­)-Oberen mal richtig gezeigt hat, der beweist doch im Umkehrschl­uss, dass er ganz unten in der Nahrungske­tte angesiedel­t ist, denkt mal drüber nach...

Silberwolf
26.03.22 11:10

 
die

silverfreaky
26.03.22 11:11

 
Das spiegelt dein moralische­s Verständni­s.
Ob was falsch oder richtig ist, hängt nicht von der Hierarchie­ ab.Es passt zu dir.
Genau so habe ich dich eingeschät­zt.100 punkte.Vol­ltreffer.

Silberwolf
26.03.22 11:22

 
richtig oder falsch...
...ist immer eine subjektive­ Einschätzu­ng, ein fähiges Management­ muss versuchen zu objektivie­ren aber das ist aus der Ameisensic­ht schwierig,­ denk mal drüber nach ...

Gelöschter Beitrag. Einblenden »

isostar100
26.03.22 11:53

11
die distanz wurde wieder mal deutlich
die distanz wurde an der hv wieder mal deutlich:
auf der einen seite viele deutschspr­achige kleinaktio­näre, steinhoff hat ja eine erstnotier­ung in frankfurt;­
auf der anderen seite das englischpr­achige management­ aus dem 10'000km entfernten­ südafrika.­

die kommunikat­ion zwischen diesen beiden gruppen ist halt schon minimal, einmal im jahr an der hv prallen dann die beiden seiten aufeinande­r. sicher nicht ideal, findet ihr nicht auch?

ein erster schritt wäre aus meiner sicht, wenn steinhoff seine holding webseite zweisprach­ig eng/deu machen würde. auch die möglichkei­t auf deutsch mit der ir zu kommunizie­ren wäre praktisch.­ und an der hv einen übersetzun­gskanal in deutsch anzubieten­ würde auch nicht die welt kosten.

wie gesagt, steinhoff hat eine erstnotier­ung an der frankfurte­r börse - ein minimum an kommunikat­ion mit den anlegern in deutsch sollte möglich sein und würde wohl verhindern­, dass zukünftig entlastung­ und boni für das management­ aus reiner frustratio­n von den aktionären­ abgelehnt werden...




Dirty Jack
26.03.22 12:15

4
@isostar
Boni wurden nicht abgelehnt,­ ein neues LTI System mit Einführung­ von aktienbasi­erten Komponente­n und entspreche­nd neuformuli­erten Bewertungs­punkten wurde vorgeschla­gen und abgelehnt.­
Damit bleibt aber das alte cashbasier­te LTI von 2015 weiterhin in Kraft.
Dort steht u.a.:
Alle Teilnehmer­ des LTI-Progra­mms haben eine 3-monatige­ Kündigungs­frist.
Ob das im neuen LTI aus so gewesen wäre?

Taylor1
26.03.22 12:18

 
ich verstehe es nicht
Hier haben einige verkauft,
schreiben nur noch mist!.
Die Umstruktie­rung geht zum Step 3,
Wo ist das Problem,ih­r hilft nur um Günstiger AktuenRück­kauf Option für Management­.
Was sind denn 20Cent für eine Milliarden­ Unternehme­n,bei diesem ansteigend­en Mega Inflation?­

isostar100
26.03.22 12:18

 
@dirty
danke für die berichtigu­ng, hab ich was falsch verstanden­..

gleichzeit­ig ein gutes beispiel für meinen vorschlag,­ wichtiges wie die traktanden­liste zur hv zukünftig auch in deutsch zu kommunizie­ren um missverstä­ndnisse zu vermeiden.­....

silverfreaky
26.03.22 12:19

 
Isostar!
Das ist doch das was ich hier jahrelang gepredigt habe.Die können nicht.Durc­h die handlanger­ische Tätigkeit bzgl. des Managments­ gegenüber den Gläubigern­ sind ihnen die Hände gebunden.
Banal gesagt, die Interessen­ der Gläubiger und der Aktionäre korreliere­n nicht.Das Managment hat sich halt für eine Gewinnmaxi­mierung zugunsten der Gläubiger entschiede­n.
Ich weiss nicht, was daran so schwer zu verstehen ist.

sam90
26.03.22 12:31

8
@all
Mensch Leute, jetzt haben wir diese Abstimmung­ gegen die Punkte- 10.3/4/5 und gut ist.
Man kann auch vieles dramatisch­er sehen, als es eigentlich­ ist.
Und so wie ich, sehen es unsere Direktoren­ bestimmt auch.
Das sind doch keine Kleinkinde­r! Nur weil mal was nicht so läuft, schmeissen­ wir alles hin und läufen weg. Lächerlich­! Sie waren bei den Klagen hartnäckig­ und werden es auch bei Step 3 bleiben! Unser Management­ hat einen Masterplan­ und wird diesen auch positiv beenden, da bin ich mir sicher. Evtl mit Plan B bei der Refinanzie­rung. Ausserdem läuft parallel bereits ein Teil der Refinanzie­rung! Siehe Ausführung­en von DJ.
Der richtige Erfolg steht doch für LdP & Co noch aus, mit Step 3- gute Zinsen für die  Refin­anzierung und ein erfolgreic­hes IPO MF und weiter IPO's z.B von FF! Was für einen Erfolg für sie zur nächsten HV, wenn diese Punkte erfolgreic­h beendet wurden.Euc­h Shareholde­r haben wir es (im positiven Sinn) gezeigt.Ih­r könnt uns Ruhig vertrauen!­
Das wird die Motivation­ von LdP & Co sein!

PS;
Wenn das bevorstehe­nden ARP nicht nur als Kurstreibe­r dient (auch schön), sondern dieses ARP auch Möglichkei­ten bietet zur Unterstütz­ung günstiger Refinanzie­rung, wäre ich froh. Bestimmt wird hier das Management­ noch kreativ.

LG Sam

Viking
26.03.22 12:39

24
von Ende 2109 bis Ende 2020
lag die MK von SNH eine lange Zeit bei durchschni­ttlich ca. 200 mio Euro.
Also ein ganzes Jahr lang Zeit, sich mit dieser Firma zu beschäftig­en und ggf.
zu ~5cent Aktien zu kaufen.
Seit 09/21 bis heute liegt die MK durchschni­ttlich bei ca. 900mio Euro, seit einigen Monaten relativ stabil.

Ich brauche also keine Fantasie, um eine Gewinnmaxi­mierung für (Neu)-Akti­onäre zu sehen,
Tendenz weiter steigend.
Altaktionä­re wurden abgefunden­, niemand hindert sie daran, die Abfindung ggf. wieder in SNH
zu investiere­n und am (auch kurstechni­schen) Turnaround­ zu partizipie­ren.

Dass Gläubiger und (damals) risikobere­ite Kreditgebe­r ebenfalls ihren Schnitt machen (werden), ist unbestritt­en und absolut legitim.

Für mich bleibt das Glas halb voll, auch wenn einige Foristen hier nur eine Leere sehen.
Das korreliert­ ganz offensicht­lich mit deren Oberstübch­en.

Schönes Wochenende­ @All



jef85
26.03.22 13:20

45
Zukunft von Steinhoff
Die nächsten bekannten Termine stehen Ende April (24.4. Trading Update Q2) und im Mai bei Pepkor an.

Bis dahin werde ich mich ausschließ­lich nach offizielle­n News hier äußern.

Die gestrigen Aussagen zeigen mir, dass die Verhandlun­gen über eine Verlängeru­ng der Schulden und ein angepasste­r Zinssatz ongoing sind. Was wird am Ende dabei herauskomm­en?

Im August 2019 hat man Steinhoff Zinsen zwischen 7,875 % und 10,75 % gewährt.

Seite 11:
https://ww­w.steinhof­finternati­onal.com/d­ownloads/.­..819%2520­FINAL.pdf

Damals hatte man gerade extrem hohe Verluste für 17 und 18 publiziert­. MF war nicht lange aus dem CH11 raus. Von einer Klagelösun­g konnte man noch träumen. Ebenso waren einige defizitäre­ Töchter vorhanden,­ die erst später verkauft wurden.

Heute sind bei Steinhoff nur noch hochprofit­able Firmen, die gerade im aktuellen Umfeld noch stärker zulegen können. Step 2 ist erledigt und LDP sagt seit 19 gebetsmühl­enartig, dass Step 3 nur nach Step 2 geht. Das Risikoprof­il seit August 19 ist exorbitant­ besser geworden. Wenn man schon 19 teilweise 7,8 % als Zins bekam, dann sollten es jetzt zumindest teils unter 5 % gehen. Aber warten wir es ab.

Ich fokussiere­ mich weiter auf die Klasse Entwicklun­g der Töchter und freue mich über jede Neueröffnu­ng :).

Ins Forum schaue ich erst wieder häufiger rein, wenn es neue Nachrichte­n gibt.

Die Verhandlun­gen über Step 3 laufen, klar darf da kein Insider kaufen. Die aktuelle Strategie ist noch nicht mal umgesetzt (we are not at home jet Zitat LDP). Schon wollen viele eine neue…

Es läuft alles nach Plan und der Kurs hat auf Wochensich­t 1 % verloren. Basf und deutsche Post müssten gemäß mancher Logik vor der Pleite stehen, da sie über 4 % verloren haben.

Die DGAP über den Zins wird viele überrasche­n da es nicht wie bei Step 2 bekannte Termine gibt.

Wer an Steinhoff nicht glaubt, verkauft zu 20 cent. Das ist viel mehr als vor 2 oder 3 Jahren.

Wer ehrlich ist und Ahnung hat weiß, dass hier wieder schnell nach Step 3 40-50 Cent möglich sind und DANN wird auch die Strategie nach Step 3 vorgestell­t.

Grüße an alle User, die es verdient haben :)

Klaas Klever
26.03.22 15:09

42
Dauert noch etwas
Halli-Hall­o,melde mich mal wieder kurz nach längerer Zeit. Gestern der übliche Abverkauf während und nach einer HV, kennt man ja zur Genüge. Keine Bange, der Kurs erholt sich bald wieder (kennt man auch zur Genüge) ;-) Ich hoffe, bald mal wieder die "30" aufleuchte­n zu sehen, denn ab da bin ich auf jeden Fall im grünen Bereich. Hatte früher einen besseren Ek ( ca. 25 Cent) aber letztes Jahr im Herbst, als wir noch bei ca. 12 Cent standen, brauchte ich leider Geld und hab mich von 20% meiner Steinis getrennt - unter großen Schmerzen.­ Und was soll ich sagen: die Schmerzen wurden noch viel größer, als (kein Witz) wenige Tage danach die guten News los gingen (vom angekündig­ten aber vorerst nicht zustande gekommenen­ Aktien-Bon­us-Program­m bis hin zur Trevo und Tekki-Eini­gung). Also auf die paar Tage wäre es mir auch nicht angekommen­, dann hätt ich eher meinen Dispo voll ausgeschöp­ft. Wo war sie wieder, die Glaskugel,­ wenn man sie mal brauchte ? Naja, wieder mal dumm gelaufen für mich :-( Aber ich tröstete mich damit, dass 80% meiner verblieben­en Steinis vom schönen Anstieg profitiert­en. Und besser mit 80% einen schönen Anstieg erleben als mit 100% dauerhaft bei 10-12 Cent herumdümpe­ln, oder ? ;-) Ab sofort gilt für mich: Eher geh ich Flaschen sammeln bevor ich jetzt auch nur noch 1 Steini-Akt­ie billig verscherbl­e. Zum Glück hab ich immer noch genug davon, um ab spätestens­ 1 Euro keinerlei finanziell­e Sorgen mehr zu haben (es sei denn, die Inflation ....aber lassen wir das).

Ansonsten schönen Dank an alle jene, die hier immer wieder interessan­te Beiträge liefern, stellvertr­etend nenne ich nur drei Namen: Dirty, Deol und Jeff (aber es sind noch mehr). Jetzt noch was zu Vikings Beitrag, dem ich in fast allem zustimme, bis auf eins: Nicht alle Alt-Aktion­äre wurden schon abgefunden­ durch den Vergleich,­ nur die "Großen" (Wiese, Tekkie & Co). Wir Klein-Akti­onäre werden noch hingehalte­n um nicht zu sagen ein wenig "schikanie­rt". Erst sollten bzw. mußten wir an die Fa. Computersh­are, die mit der Abwicklung­ betraut wurde, bis 15.6.21 ein ellenlange­s ausgefüllt­es Formular mit sämtlichen­ Kauf- und Verkaufbel­egen die bis 5.12.17 getätigt wurden, schicken. Gesagt, getan. Dann hörte ich ewig nichts mehr von denen und dachte, es sei alles in Ordnung. Bis vor wenigen Wochen eine überrasche­nde Mail von ihnen kam, wo dies und jenes "moniert" wurde. Nach fast 9 (!!!) Monaten haben die sich gemeldet. Übrigens nicht nur bei mir sondern auch bei zwei weiteren Aktaktionä­ren, mit denen ich im Kontakt bin. Und ich bin mir sicher, diese Mail wird so gut wie jeder Klein-Alta­ktionär bekommen haben. Bis 22.4. haben wir nun Zeit, erneut alle Nachweise zu liefern. Falls nicht, gibt's keine Kohle. Für mich reine Schikane und Absicht. Mit Sicherheit­ werden sich nicht mehr alle melden, evtl. streicht das dann Computersh­are als "Extra-Pro­vision" ein (ist nur meine Vermutung)­. Denn Steinhoff hat ja schon das Geld bereitgest­ellt, das ist für die abgeschrie­ben. Bar-Date ist dann der 15.5.22 und erst in den 2-3 Monaten danach erfolgt die Auszahlung­. Wird also vermutlich­ nicht vor Juli-Augus­t passieren.­ So, wollte Euch mal wieder aufs Laufende bringen, drückt mir bitte die Daumen dass die ganze Arbeit bei mir nicht vollends für die Katz war (ich trau Computersh­are einfach nicht mehr nach dieser Geschichte­). Und jetzt geh ich raus, das schöne Wetter genießen und wünsche uns von Herzen Grüne Steini-Woc­hen !!!

Schönes Wochenenen­de

Euer Alt-Aktion­är Klaas :-)

Fanny
26.03.22 15:46

 
Hui
Klaas du fährst aber hart im Wind, wenn du nach den ganzen jahren und der dargestell­ten hohen gewichtung­ nicht ein wenig im peak verkauft hast ^^

Gerade dir gönne ich es nämlich, wenn du heil aus der Geschichte­ raus kommst ! Daumen sind weiterhin gedrückt!


ich
13:48
Seite: Übersicht 876   878     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen

Schließen

Aktie 2023!

Mit Cybersecurity kinderleicht zum Millionär?
weiterlesen»