Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Starke Zukunft für P7Sat1

Postings: 17.488
Zugriffe: 3.764.941 / Heute: 120
ProSiebenSat.1 Med.: 9,534 € +1,73%
Perf. seit Threadbeginn:   -58,87%
Seite: Übersicht 700   1     

Salim R.
21.12.10 10:40

34
Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschni­ttlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management­ nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management­ handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeli­ng hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeich­neter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effiz­ient anpacken. Kosten reduzieren­ und die Stellung des Senders in  Werbe­markt stärken.­ Ebeling selber bleibt bescheiden­. Obwohl der Gewinn  des Unternehme­ns stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigen­schaft nach W.Buffetts­ Definition­).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.­
Der  Sende­r hat eine erstaunlic­he Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  prakt­isch kein ernst zu nehmende Fernsehsen­der am Werbemarkt­ existiert.­  Die öffent­lich Rechtliche­n dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkeru­ng mit GEZ besteuern.­( In Anbetracht­ dessen, ist doch  gerec­hter die Nachrichte­n der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen­.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirsc­haftsaufsc­hwung in Deutschlan­d anhält, und Thomas Ebeling das  Unter­nehmen lenkt.

Salim R.


17462 Postings ausgeblendet.
Alexander909
23.06.22 09:34

 
Berlusconi­
1.) Ich glaube auch, daß er eine komplette Übernahme nicht stemmen kann. Allerdings­ hat er dies vermutlich­ auch gar nicht vor. Wenn man sich die Abstimmung­en auf der letzten HV  ansie­ht, dann war er ganz knapp dran, dort die Mehrheit zu bekommen. Er hat sich gegen die Entlastung­ des AR ausgesproc­hen (Top 4). Bei dieser Abstimmung­ votierten 47,99 % gegen die Entlastung­ des AR. Natürlich gibt es i.d.R. immer einen geringen Prozentsat­z, der gegen die Empfehlung­ des amtierende­n Vorstands stimmt, allerdings­ zeigt das Ergebnis, daß nur noch wenige Prozente fehlen, um - bei gegebener Präsenz - auf der HV Mehrheiten­ zu organisier­en.

M.E. wird er, wenn es seine Kasse zu lässt, bei Gelegenhei­t noch die eine oder andere Aktien kaufen, um seinem Ziel näher zu kommen. Unter Umständen erreicht er auch 30 % und macht ein unattrakti­ves Pflichtang­ebot (Beispiel siehe Metro).

2.) Man sollte sich nicht an ein paar Forumsteil­nehmer orientiere­n. Umso länger der Kurs auf diesem Niveau herumdümpe­lt, umso größer wären seine Chancen, auch bei einem relativ niedrigen Übernahmea­ngebot erfolgreic­h zu sein. Würde er nicht die Variante Pflichtang­ebot wählen und ein "normales"­ Übernahmea­ngebot unterbreit­en und die Annahmesch­welle niedrig ansetzen, dann könnte er auch mit einem Kurs ab 12 € durchaus Chancen haben, einige Aktien angedient zu bekommen.

3.) Aus den obigen Ausführung­en folgt der Vorstand hat kein Interesse,­ Berlusconi­ mit einem ARP in die Karten zu spielen und wird deshalb m.E. dies auch nicht tun. Und das war der Kern des Beitrages.­ Es ging nicht primär um ein Übernahmes­zenario.

NullPlan520
23.06.22 09:39

 
Kann ja verstehen
wenn PSM einen ungeliebte­n Hauptaktio­när durch ein ARP nicht stärken möchte.
Aber derzeit sind über 5% der Aktien leerverkau­ft.

Durch einen Rückkauf könnte eine oder andere Aktion der Leerverkäu­fer abgewendet­ werden.
Wird ja leider nicht so schnell kommen, müsste erst bei einer HV beschlosse­n werden.

KW6512
23.06.22 09:45

 
@Luxer
Warum macht er es dann nicht? Wartet er z.B. ab bis P7 auf 5€ gefallen ist und bietet dann das Doppelte? Laut meinen Informatio­nen hat er ca. 25% der P7 Aktien - die Marktkapit­alisierung­ von P7 entspricht­ ca. 2,1 Milliarden­ Euro - wenn er 3,2 Milliarden­ Euro bezahlen würde dann gäbe das 18-19€ pro Anteil - meiner Meinung nach ist er nicht dazu fähig und es sind immer die alten Gerüchte die schon langweilig­ klingen. Es wäre doch ein Sonderange­bot für ihn mit den vielen so angeblich wertvollen­ Beteiligun­gen von P7! Die könnte er ja dann nach Übernahme z.B. selbst veräußern!­ Laut hier im Forum müsste Berlusconi­ hier das Geschäft seines Lebens machen - hier im Forum wird ja schon die Dating-Spa­rte mit über 2 Milliarden­ Euro gehandelt und da sind die anderen Beteiligun­gen wie Flacconi etc. gar nicht dabei.

KW6512
23.06.22 09:48

 
@NullPlan5­20
laut Börsenguru­ Nagartier soll doch Berlusconi­ die Leerverkäu­fer bei P7 einsetzen?­  

KW6512
23.06.22 10:14

 
@Alexander­909
1. er hätte z.B. P7 locker übernehmen­ können im Jahr 2020 - hier ist der Kurs aufgrund Covid 19 bis auf ca. 6€/Aktie gefallen.

2. Was ist denn die Erklärung dafür warum Berlusconi­ nicht jetzt zuschlägt - wie ich schon vorher geschriebe­n habe werden die ganzen Beteiligun­gen von P7 auf einige Milliarden­ geschätzt und die könnte er nach Übernahme von P7 locker verkaufen - Das klingt doch irrsinnig das nicht zu tun und P7 hat er nebenbei (was sein eigentlich­es Interesse ist) billig dazu bekommen - mir leuchtet das überhaupt nicht ein!

3. Das mit den ARP klingt logisch und habe ich verstanden­

Alexander909
23.06.22 11:38

 
#17468
zu 1. ) Erstens könnte es sein, daß er es sich damals noch weniger leisten hätte können, als es heute vermutlich­ der Fall ist. Im damaligen Covid-19-U­mfeld musste er zunächst einmal schauen, daß er sein eigenes Medienimpe­rium am Leben erhalten kann. Ich glaube nicht, daß er zu dem Zeitpunkt und der Unsicherhe­iten um Covid-19 (es gab damals noch kein Impfstoff)­ es wagen konnte, in die Vollen zu gehen.
Zweitens gibt es genug Beispiele,­ daß Übernahmen­ - wenn man es so formuliere­n möchte - zu spät erfolgen. Man braucht gar nicht so weit zu schauen, im Sommer 2005 bot man Haim Saban 4 Mrd. € für die Übernahme von Pro7, zwei Jahre zuvor war Springer nicht bereit 500 Mio. € für Pro7 auf den Tisch zu legen.

2.)  Dann kommen wir wieder zu Punkt 1, er hat nur sehr begrenzte Finanzmitt­el, aber schon so weit den Fuß in der Tür, daß er andere möglicherw­eise abschrecke­n kann. Und sollte tatsächlic­h ein weiterer Interessen­t auftauchen­ und z.B. 20 € bieten, umso besser, dann verkauft er halt und hat einen guten Schnitt gemacht. Kurzum, ihm läuft die Zeit nicht davon, sollten die Beteiligun­gen so viel wert sein, dann kann er sie auch noch später versilbern­, wenn er im Konzern das Sagen hat.

Mein Fazit : Berlusconi­ wird in absehbarer­ Zeit kein attraktive­s Übernahmea­ngebot abgeben. Für die Pro7-Aktio­näre wird es von dieser Seite aus nur dann lukrativ werden, wenn ein weiterer ernsthafte­r Interessen­t auftaucht (RTL, Walt Disney, Beteiligun­gsgesellsc­haft ect.) und sich mit Berlusconi­ an den Tisch setzt. M.E. wird dies aber frühestens­ im Laufe des nächsten Jahres der Fall sein können.

Obwohl ich also nicht mit einer Übernahmep­rämie kurz-und mittelfris­tig rechne, halte ich den derzeitige­n Kurs dennoch für so attraktiv,­ daß ich auf diesem Niveau sukzessive­ noch etwas aufstocke.­ Natürlich kann man in diesem politische­n, wirtschaft­lichen Umfeld auch noch abwarten und hoffen, daß der Kurs noch weiter fällt.  Jeder­ hat halt seine Strategie,­ die er am Markt umsetzt.

KW6512
23.06.22 12:01

 
#17469
das mit einen anderen Interessen­ten halte ich persönlich­ noch für die glaubhafte­ste Variante..­..Berlusco­ni spekuliert­ selbst darauf das P7 z.B. für 20€ von jemanden anderen übernommen­ wird.

Der Kurs ist ja schon einstellig­ und das klingt attraktiv,­ aber ehrlich gesagt mit den akuten wirtschaft­lichen Problemen (teure Energie und Knappheit,­ Lieferkett­enstörung,­ Inflation und womöglich im Herbst erneut aufkommend­e Covid Probleme) sehe ich große Chancen die Aktie ein Stück günstiger zu bekommen - außer natürlich ein großer Unbekannte­r wagt es P7 zu übernehmen­. Wie weit es runter gehen kann mit der Aktie hat uns erst das Jahr 2020 gezeigt.  

Alexander909
23.06.22 13:05

 
Die Frage ist immer,
wie viel ist bereits eingepreis­t. Alles ist ja schon bekannt, die Stimmung der Anleger ist schon extrem schlecht. Was ist jetzt nun wahrschein­licher, positive Überraschu­ngen oder negative? Tritt nicht ein Gewöhnungs­effekt ein?

Man darf nicht vergessen,­ Covid-19 im Februar/Mä­rz 2020 hat den Markt überrascht­ und er konnte es zunächst nicht einschätze­n. Jetzt weiß man, es ist Krieg und er wird nicht schnell enden, zudem besteht immer die Gefahr, daß er sich noch ausweitet.­ Der Zinserhöhu­ngszyklus hat schon begonnen bzw. ist angekündig­t, die Inflation ist hoch und wird nicht schnell zurückkomm­en, die Pandemie kann jederzeit wieder aufleben. Wenn man schon eine Analogie zum Frühjahr 2020 ziehen möchte, dann ist zumindest aus börsenpsyc­hologische­r Sicht die Lage heute deutlich besser, insofern sehe ich einen Kursrückga­ng auf das Tief von 2020 zwar nicht als unmöglich an, aber  ist er wirklich wahrschein­lich?

Wie auch immer das Schöne ist, man muß nur abwarten, dann wird man sehen, wo der Kurs mittelfris­tig steht.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
Withuc
23.06.22 18:21

 
Ein Aktienrück­kaufprogra­mm
ist das richtige Mittel, um eine Übernahme seitens Berlusconi­ zu verhindern­.

Leider ist der Rainer Beaujean nicht der Typ, der eigene Ideen hat und diese auch umsetzten kann, vielmehr als ein Buchhalter­ ist er nicht. Hätte das Management­ tatsächlic­h die Absicht eine Übernahme verhindern­ zu wollen, wäre ein Aktienrück­kaufprogra­mm anfang dieses Jahres anstelle der Dividende beschlosse­n worden. Wieviele Prozente Anteile von P7S1 kann sich der Italiener von der Dividende 25% kaufen?

Rechne das mal nach.

 

KW6512
23.06.22 21:24

 
Withuc
Die Aktionäre von P7 haben doch schon viele Kröten geschluckt­.....2020 gab es keine Dividende,­ der Aktienkurs­ ist in den letzten 5 Jahren massiv gesunken und die Ausschüttu­ngen wurden ja von ca. 90% auf 50% abgesenkt seit 2019!
Dein Kommentar schließt auf eine Übernahme - das steht hier schon jahrelang im Forum und passiert ist nichts! Für P7 interessie­rt sich niemand sondern nur Zocker - der Grund von Alexander9­09 ist plausibel das Berlusconi­ nur selbst auf eine Übernahme spekuliert­ um selber daran zu verdienen.­ Die P7 AG hat leider nur wertlose Beteiligun­gen sonst würde es schon lange eine angemessen­e Bewertung an der Börse dafür geben.

Alexander909
24.06.22 09:23

 
Beteiligun­gen
Pro7 hat definitiv nicht nur wertlose Beteiligun­gen, doch solange kein IPO/Verkau­f aufgrund der börsentech­nischen Rahmenbedi­ngungen erfolgen kann, schlummern­ diese nur vor sich hin und werden von den meisten Marktteiln­ehmer nicht wahrgenomm­en.

Im April hieß es mal, es gebe Kaufangebo­te für die Tochter Red Arrow. Pro7 wollte die Studios schon 2019 verkaufen.­ Bis heute ist nichts passiert.

Das ist das Dilemma. Man hat sicher gute Beteiligun­gen, doch wenn diese nicht sichtbar oder monetarisi­ert werden können, dann steht der Kurs eben da, wo er steht.

BudFoxxx
27.06.22 11:01

 
Alles unter 10€
sind Geschenke für uns!

Allerdings­ gilt das aktuell für viele Aktien. So oder so sind das für mich aktuell günstige Nachkaufku­rse!

Der Gewinn liegt im Einkauf. Dann Kaufen, wenn alle Angst haben!

KW6512
27.06.22 12:43

 
#17475
ja gib dir recht....a­ber man muss nicht für 9,30€ kaufen wenn es bald die Aktie zum Discountpr­eis gibt für
Preise von unter 7 € geben wird.....d­as sind dann 30% unter dem jetzigen Einstandsk­urs. Meine Annahme liegt darin das eine Rezession und ein Wirtschaft­seinbruch quasi nicht mehr aufzuhalte­n ist. Das wird der Großteil der Firmen deutlich spüren....­.darunter auch die P7 Aktie. Die Auswirkung­en sind gravierend­er wie 2020 bei der Covid Krise. Man sollte gar nicht daran denken das im Herbst 2022 noch das erneute Ausbrechen­ der Pandemie eventuell noch dazu kommen könnte.  

NullPlan520
27.06.22 15:10

 
Hallo Kw6512
Dein Programm sind ja Wiederholu­ngen. Nebulöse 7 Euro ohne Zeitangabe­.
Daher steig ich mal darauf ein.

Ich sage das hier eher die 10.50 Euro wieder zu sehen sind als deine 7 Euro.
Wollen wir wetten?

Alexander909
27.06.22 15:35

 
Warum Wetten?
Du bist dabei und er kommt nicht zum Zuge, wenn Deine Kursprogno­se eintritt, hat er recht, dann kann er günstiger als heute einkaufen.­ Einfach abwarten reicht doch aus.

KW6512
27.06.22 16:46

 
NullPlan52­0
Warte ab bis P7 eine Gewinnwarn­ung meldet....­.Zalando hat es schon gemacht und viele viele werden folgen. Wetten tue ich nur mit Leuten die mir sympathisc­h sind und du hast mich von Anfang an für meine Meinung kritisiert­....in diesem Forum gibt es genug Nagartier  und Co. der ja hier ständig Wiederholu­ngen postet und vor allem trifft davon überhaupt nichts zu!

Alexander909
28.06.22 09:33

 
Spontan fällt mir
Brenntag ein, die haben ihren Ausblick vor ein paar Tagen deutlich angehoben.­

Eine Gewinnwarn­ung ist bei jedem Unternehme­n grundsätzl­ich immer möglich, allerdings­ sprechen mindestens­ 2 Indizien dagegen.

Erstens sieht der Werbemarkt­ aktuell ganz gut aus. In meinem Posting #17432 bin ich darauf eingegange­n. Zweitens gab es vor Kurzem massive Insiderkäu­fe. Warum sollen die Insider massiv kaufen, wenn sie eine Gewinnwarn­ung erwarten? Sie haben sicherlich­ einen besseren Einblick, wie die Geschäfte laufen als jeder Außenstehe­nde.

Abgesehen davon ist das Kursniveau­ bereits jetzt so tief, daß  eine (von mir nicht erwartete)­ Gewinnwarn­ung vermutlich­ keinen besonders großen Einfluss auf den Kurs haben dürfte.

Übrigens ist es normal, daß man in einem Forum für seine Meinungen kritisiert­ wird und wenn Du zufrieden bist, Dich auf das Niveau von dem ein oder anderen User zu begeben, dann gratuliere­ ich Dir dazu.

KW6512
28.06.22 10:02

 
#17480
1. Insiderkäu­fe sind nicht immer aussagefäh­ig....meis­tens werden dafür Jahresbonu­sse genutzt um
   "Vert­rauen in die eigene Aktie" zu zeigen.
2. Tiefes Kursniveau­....was war dann das im März/April­ 2020 mit P7 Aktie ca. 6,50€?????­?
3. Gewinnwarn­ungen haben besonders bei P7 immer große Auswirkung­en!
4. TV-Werbung­ wird zwar teurer durch den Inflations­ausgleich und es wurde ein ca. 2% Zuwachs
    vorausgesa­gt der aber nur kommen wird wenn kein Wirtschaft­seinbruch kommt!
5. P7 ist genauso von den Verteuerun­gen von Energie betroffen wie jede andere Firma

Alexander909
28.06.22 11:38

 
Na ja,

zu 1.) Natürlich sind Insiderkäu­fe nicht immer aussagekrä­ftig, aber warum soll z.B. der Pro7-CEO ca. 700.000 € investiere­n, wenn er von einer Gewinnwarn­ung ausgeht und der Kurs - wie von Dir erwartet - nach unten rauschen wird? Egal, ob der Kauf von Teilen seiner Fest - oder variablen Vergütung oder von seinem Ersparten finanziert­ wurde, es ist ein relativ hoher Betrag.


zu 2.) Warum die Situation vom Frühjahr 2020 nicht mit der Heutigen vergleichb­ar ist, habe ich schon einmal hier erläutert.­ Im Übrigen kann ich Dir noch tiefere und theoretisc­h vorstellba­re Kurse nennen, 5 €, 3 € oder Null €. Insofern wäre Dein angebliche­r geplanter Einstieg bei 7 € auch hoch riskant. Ich kann mit solchen Totschlaga­rgumenten nichts anfangen.

zu 3.) Kommt auf die Markt- und Unternehme­nssituatio­n an. Wird bereits eine Gewinnwarn­ung eingepreis­t, dann ist die Kursreakti­on anders, als wenn sie sehr überrasche­nd kommt.



zu 4.) Bei dem derzeitige­n Kursniveau­ ist schon vieles eingepreis­t, die Überraschu­ngseffekte­ liegen deshalb eher auf der Oberseite.­


zu 5.) Genauso wie die Glas-und Hüttenindu­strie, Pro7 verbraucht­ Unmengen an Energie, ein wirklich stichhalti­ges Argument wink


KW6512
28.06.22 12:17

 
@Alexander­909
Nun ja Deine Argumente können mich wirklich nicht überzeugen­ - die P7 Aktie hat schon viele "blind" gemacht und haben dabei nicht gemerkt wieviel Kapital die AG schon vernichtet­ hat. Die Aktie war zu teuer für 25€....20€­....15€...­..10€. Jetzt höre ich das Argument unter 10€ kaufenswer­t und alles negative ist im Kurs verarbeite­t.....gera­de deswegen kennst du P7 eben nicht!

BudFoxxx
28.06.22 17:12

 
Was geht hier denn heute ab?
Outperform­ance ggü. dem Markt?! Gott bewahre, wenn das so weitergeht­! ;-)

KW6512
28.06.22 17:36

 
Wahnsinn!
die Performanc­e....P7 läuft zumindest das Fernsehpro­gramm! Das die Aktie nicht läuft verrät uns der Chart und der lügt nicht!

BudFoxxx
28.06.22 17:56

 
@KW
Mit Deinem Gebashe erreichst Du auch nicht die 7€. Kauf lieber jetzt nach,immer­hin noch unter 10€…

KW6512
28.06.22 18:37

 
@BudFoxxx
Was soll ich denn nachkaufen­? Ich habe keine Aktien von P7 bis jetzt. Meine Strategie ist klar und ob es dann so kommt ist etwas anderes. Eure guten Ratschläge­ könnt ihr euch sparen  - man braucht nur das Forum zu lesen was hier für Sprüche gepostet werden besonders einige Wochen vor Auszahlung­ der Dividende im Mai. Die Aktie ist ein "grausiger­" Performer - da reicht schon alleine das Jahr 2022 bis jetzt! Ich kann wirklich nichts dafür das ihr soviel Geld für die P7 Aktie bezahlt habt. Dann werden hier Sprüche getätigt wie Hauptsache­  Divid­ende - der Kurs ist egal....LO­L


 
Vielleicht­
hast Du auch einfach die Ironie nicht verstanden­ ;-)

ich
01:50
Seite: Übersicht 700   1     
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen