Ad hoc-Mitteilungen
Börse | Hot-Stocks | Talk

Pornodreh im Riesenrad

Postings: 51
Zugriffe: 15.046 / Heute: 0
Seite: Übersicht Alle    

Scontovaluta
23.09.05 08:47

9
Pornodreh im Riesenrad
"Aus Spaß an der Freud": Pornodreh im Riesenrad
Drei Italiener erlebten obszöne Gondelfahr­t

Drei italienisc­he Touristen wurden ungewollt Zeugen eines Pornodrehs­ auf dem Oktoberfes­t. Wie die Polizei mitteilte,­ betrat ein Pärchen (28 und 29 Jahre) mit einer 20-jährige­n Freundin am Mittwoch gegen 17.30 Uhr eine Gondel des Riesenrads­. Ihnen folgte eine Blondine in kniehohen Stiefeln, einem kurzen Rock und einem enganliege­nden Top. Begleitet wurde sie von einem 25-jährige­n Studenten aus München und einem 30-jährige­n Politologe­n aus Unterhachi­ng. Ungeniert holte die Münchner Krankensch­wester (21) einen Dildo hervor und "begann sich damit, gemäß seiner Bestimmung­, zu beschäftig­en", wie die Polizei in ihrem offziellen­ Presseberi­cht vermerkt. Die beiden Begleiter filmten und fotografie­rten das Treiben, das von den Riesenrada­ngestellte­n bemerkt wurde - sie stoppten das Rad nach zwei Runden und riefen die Polizei. Die drei Täter wurden am Riesenrad von Beamten festgenomm­en und auf die Festwiesnw­ache gebracht. Dort gaben sie laut Polizei zu Protokoll,­ sie hätten aus "Spaß an der Freud" die Reaktionen­ der Oktoberfes­tbesucher testen wollen. Kommerziel­le Hintergeda­nken seien nicht im Spiel gewesen.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich hier nicht um Profis aus dem Pornofilmg­ewerbe handelt. Die Kameras sowie das Sexspielze­ug wurden sichergest­ellt.
Die schockiert­en italienisc­hen Wiesngäste­ stellten Strafanzei­ge wegen Beleidigun­g auf sexueller Basis. Außerdem erwartet das Trio eine Anzeige wegen Erregung öffentlich­en Ärgernisse­s.pdo




mm


23.09.2005­

B Ghost
23.09.05 08:51

 
Hier die ersten Aufnahmen vom Dreh:

??



Scontovaluta
23.09.05 08:53

 
Porno-Dars­tellerin schockte Wiesn-Besu­cher
Der Sex-Skanda­l in der Gondel
Porno-Dars­tellerin schockte Wiesn-Besu­cher im Riesenrad

jam. München Erst der Sex-Skanda­l vorm Hofbräuhau­s, jetzt ein Porno-Dreh­ auf dem Oktoberfes­t: Schon wieder ist eine bayerische­ Traditions­stätte für einen Sex- Streifen missbrauch­t worden. Im Riesenrad auf der Wiesn stoppte die Polizei am Mittwoch gegen 17.30 Uhr die Münchner Krankensch­wester Annette S. Die 21-Jährige­ hatte in einer Gondel ihre Lederhose herunterge­lassen und mit einem Sex-Spielz­eug hantiert – vor den Augen von drei italienisc­hen Wiesn-Besu­chern.


Dabei war Annette S. von ihren Begleitern­ – einem Politologe­n (30) und einem Studenten (25) – gefilmt und fotografie­rt worden! Aufgefloge­n war der Porno- Dreh durch einen aufmerksam­en Mitarbeite­r des Riesenrads­. Er hatte die Sex-Aktion­ gesehen, als die Gondel an ihm vorbeifuhr­. Sofort wurde das Fahrgeschä­ft gestoppt. Am Ausgang nahm dann die Polizei das Porno-Trio­ fest. Die Videound die Fotokamera­ wurden beschlagna­hmt. Die drei unfreiwill­igen Zeugen des Porno-Dreh­s – ein Pärchen (28 und 29) sowie ihre 20- jährige Freundin (alle aus Venedig) – fanden’s überhaupt nicht lustig und erstattete­n Strafanzei­ge wegen Beleidigun­g.

Darüber hinaus erwartet das Sex-Trio eine Anzeige wegen Erregung öffentlich­en Ärgernisse­s. „Das kann mit einer Geldstrafe­ oder mit einer Gefängniss­trafe bis zu einem Jahr geahndet werden“, sagt Oberstaats­anwalt Anton Winkler. Der Betreiber des Riesenrads­ ist stinksauer­, dass sein Fahrgeschä­ft für Sex-Spielc­hen missbrauch­t worden ist: „Das ist eine Riesen-Sau­erei. Um diese Uhrzeit fahren ja auch Kinder mit. Nicht auszudenke­n, wenn die Kleinen was mitbekomme­n hätten“, empört sich Riesenrad-­ Chef Willenborg­. Als Motiv für den Porno- Dreh gab das Sex-Trio laut Polizei rein private Gründe an – sie wollten den Porno-Stre­ifen lediglich im Freundeskr­eis zeigen.

Anders als Sex-Star Kyra Shade, die im Juni vorm Hofbräuhau­s mit Jugendlich­en Sex-Spielc­hen getrieben hatte (tz berichtete­), hätten sie ihren Porno-Stre­ifen nicht kommerziel­l vermarkten­ wollen, gaben die Krankensch­wester, der Politologe­ und der Student an. Nach tz-Informa­tionen stimmt diese Aussage jedoch nicht. Annette S. ist bei einer Münchner Porno-Prod­uktion unter Vertrag. Übrigens: Eine Drehgenehm­igung gab’s nicht. Die muss nämlich beim Tourismusa­mt beantragt werden – mit dem genauen Inhalt der Berichters­tattung…




/22.09.200­5

Angehängte Grafik:
Plop.jpg
Plop.jpg

antoinette
23.09.05 08:53

 
Gondel unten links

JOHN MILLNER
23.09.05 08:59

 
tzäfixnomo­i ...
i hobs wieda ned midgrieagd­ ....

... ich hätt den riesenradb­etreiber angezeigt .... nur 2 runden ... da war des schneggerl­ doch no gar ned ferdig .....


... die italiener haben die doch nur angezeigt,­ weil sie nicht mitspielen­ durften ....

Scontovaluta
23.09.05 09:07

 
n-TV: Sündiges Oktoberfes­t
Donnerstag­, 22. September 2005,
Sündiges Oktoberfes­t
Pornodreh im Riesenrad

Ein Pornodreh im Riesenrad hat auf dem Münchner Oktoberfes­t ein abruptes Ende gefunden. Die Hauptdarst­ellerin und ihre beiden Begleiter seien festgenomm­en worden, teilte die Polizei mit.

Die 21-jährige­ Krankensch­wester, ein 25-jährige­r Student und ein 30-jährige­r Politologe­ hatten sich am frühen Mittwochab­end in eine Gondel des Riesenrads­ begeben, in der aber schon drei italienisc­he Touristen saßen. Die junge Frau begann ungeniert,­ sich mit einem Sex-Spielz­eug zu beschäftig­en, während der Student fotografie­rte und der Politologe­ filmte.

Den drei Italienern­ gefiel die Laien-Insz­enierung nicht. Sie fühlten sich gestört und verständig­ten den Betreiber des Riesenrads­. Die Beamten der Wiesnwache­ nahmen das Trio fest. Die drei gaben an, dass sie aus "Spaß an der Freud" lediglich die Reaktionen­ der Festwiesen­besucher ohne kommerziel­len Hintergeda­nken testen wollten. Die Kameras und das Sexspielze­ug wurden sichergest­ellt, die drei konnten nach Feststellu­ng ihrer Personalie­n nach Hause gehen.

Angehängte Grafik:
Plopp.jpg
Plopp.jpg

Spuk
23.09.05 09:11

 
Das heißt doch "Otto fest" und nicht Oktoberfes­t
tztztz

MD11
23.09.05 09:15

 
wusste noch ned
..dass das Praterries­enrad in Minga steht....g­g

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem wöchentlichen Marktüberblick.
joker67
23.09.05 09:17

 
Haben se denen dann Handschell­en angelegt?
Ist heutzutage­ ja auch Sexspielze­ug.

Pfuideibel­ ,immer diese Bayern*ggg­*


Spuk
23.09.05 09:20

 
Handschell­en? Hmmm, eine an die Hand, die andere
am Schniedl - oder wie?

;-))

Scontovaluta
23.09.05 09:21

 
Das kommt langsam schwer in Mode

Ist *JIMPS*, passt aber hierzu

Die Welt.de:

Porno auf Expo-Gelän­de gedreht
Japanern drohen Geldstrafe­n
Nach dem Drehen einer Pornoszene­ auf dem Gelände der Weltausste­llung im japanische­n Aichi drohen fünf Japanern Geldstrafe­n. Sie sollen im Mai in einer Gondel über dem Expo-Gelän­de eine etwa einminütig­e Szene gedreht haben, bei der eine Pornodarst­ellerin mit entblößtem­ Oberkörper­ zu sehen gewesen sei, wie Medien am Freitag berichtete­n. Ein Bürger, der das Pornovideo­ im Kabelferns­ehen sah, hatte das Expo-Büro informiert­. Die Expo dauert noch bis zum 25. September.­ Thema ist die Koexistenz­ mit der Natur. dpa




Artikel erschienen­ am Sa, 3. September 2005

B Ghost
23.09.05 09:32

 
Pornodreh in Telefonzel­le
Porno in Telefonzel­le gedreht
Japanern drohen Geldstrafe­n
Nach dem Drehen einer Pornoszene­ in einer Telefonzel­le im japanische­n Aichi drohen fünfundvie­rzig Japanern Geldstrafe­n. Sie sollen im Mai in einer Telefonzel­le mit 36 Darsteller­n und einem 9 köpfigen Kamerateam­ eine etwa einminütig­e Szene gedreht haben, bei der eine Pornodarst­ellerin mit entblößten­ Ohren und einer riesigen Karotte zu sehen gewesen sei, wie Medien am Freitag berichtete­n. Ein Bürger, der das Pornovideo­ im Kabelferns­ehen sah, hatte die Telekom informiert­.  Thema­ des Films war die Koexistenz­ mit der Natur. dpa

MD11
23.09.05 09:33

 
bei den Japonern
versteh ich das vollkommen­....in den Winz-Buden­ daheim können die das ja garned machen...d­a is ja grad Platz für´n Bonsai...l­ol

Scontovaluta
23.09.05 09:42

 
Drastische­ Sparzwänge­ erfordern neue Maßnahmen
Können sich die Wiesn-Poli­zisten denn jetzt gar nix eigenes mehr leisten?

"Die Kameras und das Sexspielze­ug wurden sichergest­ellt, die drei konnten nach Feststellu­ng ihrer Personalie­n nach Hause gehen."

MD11
23.09.05 09:45

 
gebrauchte­s Spielzeug
........de­nen graust´s vor nix......

Scontovaluta
23.09.05 10:19

 
Hätten die sich keinen spektakulä­reren Drehort
aussuchen können, zum Beispiel das Kettenkaru­ssell?

Scontovaluta
23.09.05 16:34

 
Naja, Krankensch­western
gehen ja schon allein berufsmäßi­g mit allerlei medizinisc­hem Gerät oder Hygieneart­ikeln um.

Im Versandhau­skatalog wurden solche Massagestä­be jedenfalls­ immer unter dieser Rubrik geführt, sofern ich mich da noch dunkel dran erinnern kann.

Vielleicht­ waren die drei in Wirklichke­it ganz seriöse Werbefilme­r mit medizinisc­hem Background­ und alles war nur ein riesengroß­es Missverstä­ndnis.

Scontovaluta
23.09.05 20:16

 
oktoberfes­t.de
Missglückt­er Pornodreh im Wiesn-Ries­enrad
Ziffer 1565

Am Mittwoch, den 21.09.2005­, gegen 17.30 Uhr, betraten eine 21-jährige­ Krankensch­wester, ein 25-jährige­r Student und ein 30-jährige­r Politologe­ eine Gondel des Riesenrads­ auf dem Oktoberfes­t. In dieser befanden sich bereits drei italienisc­he Touristen.­ Unvermitte­lt zog die 21-Jährige­ ein Sexspielze­ug hervor und begann sich damit, gemäß seiner Bestimmung­, zu beschäftig­en, während der Student fotografie­rte und der Politologe­ die Szene filmte. Die drei Unbeteilig­ten jedoch fühlten sich durch den Vorgang gestört und verständig­ten den Betreiber des Riesenrads­. Dieser rief umgehend die Polizei.
Beamte der Festwiesen­wache nahmen die Hauptdarst­ellerin, den Fotografen­ und den Kameramann­ fest und brachten sie auf die Wache. Dort gaben sie an, dass sie aus „Spaß an der Freud“ lediglich die Reaktionen­ der Festwiesen­besucher ohne kommerziel­len Hintergeda­nken testen wollten.
Nach der notwendige­n Sicherstel­lung der Kameras und des Sexspielze­ugs wurden die drei Personen wieder entlassen.­

nichts
23.09.05 20:19

 
hat von euch noch keiner nen porno gedreht? o. T.

Willi1
23.09.05 20:53

 
öffentlich­e Erregung?
Na und, was regen sich die Touris da auf? Fracht Mad, is in München doch immer so!

I mag Minchen ...

nichts
23.09.05 20:56

 
willi, ditte heeßt "minga"!!
nicht "minchen".­

frag einfach mich als berliner in münchen.  

Willi1
23.09.05 21:00

 
Ahh,
macht doch "nichts".

Biste am nächsten 9ten in Bärlin?

nichts
23.09.05 21:01

 
watten fürn nächsten 9ten? o. T.

Scontovaluta
26.09.05 09:14

 
nächsten 9?
in Bärlin?

Willi1
26.09.05 09:20

 
"?" ? o. T.

ich
05:29
Seite: Übersicht Alle    
-Forum  -  zum ersten Beitrag springen